Druck aus der Reihe der ausgestellten Jiddica.

Universitätsbibliothek zeigt seltene jüdische Schriftstücke in einer Sonderausstellung

Besondere Exponate, wie karaitische Traktate aus der sogenannten Türkenbeute von Buda und das Schemuel-Bukh, werden gezeigt.
Druck aus der Reihe der ausgestellten Jiddica.
Foto: ThULB /Universität Jena
  • Veranstaltung

Meldung vom: 18. November 2020, 12:05 Uhr

Jüdisches Leben hat nicht nur Jena, sondern ganz Thüringen entscheidend mitgeprägt. Im Rahmen des landesweiten Themenjahres „900 Jahre Jüdisches Leben in Thüringen“ entwickelte die Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek (ThULB) im Auftrag der Thüringer Staatskanzlei und mehrerer jüdischer Verbände das zentrale Themenportal „Menora“. In diesem Zusammenhang steht nun auch die Ausstellung mit dem Titel „Tora, Talmud, Tefillot. Jüdisches Schrifttum aus fünf Jahrhunderten“, die vom 18. November 2020 bis zum 19. November 2021 im Ausstellungsraum des Foyers der ThULB zu sehen sein wird.

Unter anderem werden mittelalterliche Handschriften, darunter eine großformatige Bibelhandschrift sowie karaitische Traktate aus der sogenannten Türkenbeute von Buda gezeigt. Im Ausstellungsfundus befinden sich ebenfalls selten gezeigte Erstdrucke von Talmud- und Bibelausgaben aus den venezianischen Arbeitsräumen von Daniel Bomberg. Aber auch aus weniger bekannten Verlagsorten werden liturgische Werke, seltene Jiddica wie das Schemuel-Bukh und alte hebräische Pergamentfragmente in Bucheinbänden ausgestellt. Sie geben Einblicke in das jüdische Geistesleben Europas während des Mittelalters und der Frühen Neuzeit. Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit der Theologischen Fakultät der Universität Jena ausgerichtet.

Durch Lockerungen der Maßnahmen zur Einschränkung der Corona-Pandemie ist Ausstellung nun wieder geöffnet (16.06.2021). Da der Zugang weiterhin beschränkt ist, wird um vorheriger Anmeldung an der Zentralen Information (Tel. 03641 9-404100 oder E-Mail) gebeten. Die ThULB bietet außerdem einen Virtuellen Rundgang durch die Ausstellung an.

Weiter Informationen unter: https://thueringen.de/juedisches-leben-in-thueringen

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang