Prof. Dr. Uwe Cantner

Prof. Uwe Cantner für vier weitere Jahre in Expertenkommission

Bundeskabinett beruft Jenaer Wirtschaftswissenschaftler erneut in die Expertenkommission Forschung und Innovation
Prof. Dr. Uwe Cantner
Foto: Anne Günther (Universität Jena)
  • Preise & Personalia

Meldung vom: 30. April 2021, 14:03 Uhr

Das Bundeskabinett hat Professor Uwe Cantner für vier weitere Jahre in die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) berufen. „Über meine erneute Berufung und das mir entgegengebrachte Vertrauen freue ich mich. Meine Arbeit in der Expertenkommission eröffnet mir die Möglichkeit, meine Expertise in die Politik einzubringen und so die Welt ein bisschen zum Besseren zu bewegen“, so Uwe Cantner. Der Vizepräsident für wissenschaftlichen Nachwuchs der Universität Jena ist seit Dezember 2015 Mitglied der EFI, deren Vorsitz er im Juni 2019 übernahm.

„Ich hoffe, die nächsten vier Jahre dazu nutzen zu können, Forschung und Innovation in Deutschland weiter zu stärken. Unser Land steht vor großen gesellschaftlichen Herausforderungen. Klimawandel, demografischer Wandel aber auch die fortschreitende Digitalisierung aller Lebensbereiche sind hierfür Beispiele. Forschung und Innovationen können einen wichtigen Beitrag leisten, um diese Herausforderungen zu bewältigen. Gemeinsam mit meinen Kommissionskolleginnen und -kollegen werde ich die Bundesregierung nach Kräften unterstützen, hierfür die Weichen zu stellen.“

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek erklärte zur erneuten Berufung des Jenaer Wirtschaftswissenschaftlers: „Es freut mich, dass Professor Cantner als national und international anerkannter Experte im Bereich der Innovationsökonomik uns weiterhin seine Expertise zur Verfügung stellen wird. Wir leben in einer Zeit, die uns die Bedeutung von Forschung, Innovation und technologischer Leistungsfähigkeit eindrücklich vor Augen führt. Dabei ist Deutschlands Innovationskraft die wesentliche Grundlage dafür, dass wir die Pandemie und ihre wirtschaftlichen wie gesellschaftlichen Folgen gut bewältigen können. Unser Wissenschafts- und Innovationssystem hat sich hier bewährt. Um den Innovationsstandort Deutschland weiter zu stärken, ist eine evidenzbasierte Politikberatung durch unabhängige Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler von hoher Bedeutung. Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) nimmt dabei eine zentrale Position ein.“

Die Expertenkommission Forschung und Innovation leistet wissenschaftliche Politikberatung für die Bundesregierung und legt seit 2008 einmal im Jahr Gutachten zu Forschung, Innovation und technologischer Leistungsfähigkeit Deutschlands vor. Ein zentraler Bestandteil der Gutachten sind Handlungsempfehlungen für die nationale Forschungs- und Innovationspolitik. 

 

Kontakt

Uwe Cantner, Univ.-Prof. Dr.
Uwe Cantner
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang