Regenbogenfarben

Tag der Vielfalt

Universität Jena bietet Online-Veranstaltungen zum Diversity-Tag vom 18. bis 21. Mai
Regenbogenfarben
Foto: Pawel Czerwinski
  • Liberty
  • Veranstaltung

Meldung vom: 10. Mai 2021, 12:31 Uhr | Verfasser/in: Sebastian Hollstein

Diversität betont die Gleichwertigkeit und die die Gemeinsamkeiten aller Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit und Einzigartigkeit. Sie überwindet Grenzen und Barrieren, weitet den Blick, wirkt inklusiv und stärkt somit den Zusammenhalt. Wie andere Bereiche der Gesellschaft bereichert sie auch das Studium und die Arbeitswelt an einer Universität enorm. Um das zu unterstreichen, beteiligt sich die Friedrich-Schiller-Universität Jena auch in diesem Jahr am bundesweiten Diversity-Tag am 18. Mai – und hat ihre Aktivitäten sogar auf vier Tage ausgeweitet.

Vom 18. bis 21. Mai bietet das Vizepräsidium für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung der Uni Jena ein abwechslungsreiches Programm an, das es gemeinsam mit dem Diversitäts- und dem Gleichstellungsbüro der Friedrich-Schiller-Universität erarbeitet und organisiert hat. Alle Workshops finden digital statt. Interessierte können sich bis zum 18. Mai für die Veranstaltungen anmelden.

Gegen Hate Speech, für wertschätzende Kommunikation

Ziel der Workshops ist es, die Teilnehmenden sehr praxisnah zu den Themen zu informieren. Dabei geht es beispielsweise um Hate Speech im Internet oder sexualisierte Diskriminierung und Gewalt im Studium oder am Arbeitsplatz. Weitere Workshops beschäftigen sich mit dem Thema Autismus, stellen Maßnahmen vor, die Diversity an der Universität zusätzlich fördern und festigen, und geben Hilfestellung dabei, wie wertschätzende Kommunikation gelingen kann.

„Universität ohne Diversität ist schlicht nicht möglich“, sagt Prof. Dr. Uwe Cantner, der Vizepräsident für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung. „Die Vielfalt an Perspektiven, Lebenshintergründen, Erfahrungen, Fähigkeiten und Zielen der Studierenden, Forschenden und Beschäftigten tragen positiv zu Spitzenforschung und gesellschaftlicher Bildung bei.“ Deshalb habe die Universität Jena das Engagement gegen jegliche Art der Diskriminierung und für umfassende Inklusion und Diversität fest in ihrem neuen Leitbild verankert.

Veranstaltungen wie die zum Tag der Vielfalt untermauern diesen Vorsatz. Ein wichtiger Akteur ist dabei das Diversitätsbüro mit dem Diversitätsbeauftragten der Uni Jena Prof. Dr. David J. Green. „Der Diversity-Tag ist eine gute Gelegenheit, für bestehende Benachteiligungen zu sensibilisieren und über Methoden zu deren Überwindung zu reflektieren. So können wir die Uni Jena zu einem gerechteren Lern- und Forschungsort für alle Personen machen“, betont er die Bedeutung solcher Initiativen wie den Diversity-Tag.

 

Information

Weitere Informationen und zur Anmeldung für die Veranstaltungen sind zu finden unter: https://www.uni-jena.de/tdv2021

Informationen und Initiativen der Universität Jena zum Thema Gleichstellung und Diversität sind außerdem zu finden auf dem neuen Portal fair.miteinander: https://www.uni-jena.de/fairmiteinander

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang