Über die Exzellenzstrategie

Mit dem Programm Exzellenzstrategie wollen Bund und Länder die insbesondere durch die Exzellenzinitiative erreichte Dynamik zur Stärkung der Universitäten durch die Förderung wissenschaftlicher Spitzenleistungen, Profilbildungen und Kooperationen im Wissenschaftssystem weiter fortsetzen. Hiermit soll der Wissenschaftsstandort Deutschland nachhaltig gestärkt, seine internationale Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessert und die erfolgreiche Entwicklung fortgeführt werden, die die Ausbildung von Leistungsspitzen in der Forschung und die Anhebung der Qualität des Hochschul- und Wissenschaftsstandorts Deutschland in der Breite zum Ziel hat. Dabei sollen die Universitäten in ihrer fachlichen und strategischen Profilierung unterstützt werden, die sich auf alle Leistungsbereiche beziehen kann. Zugleich wird erfolgreichen Projekten der Exzellenzinitiative eine längerfristige Perspektive ermöglicht. 

Die Exzellenzstrategie wird gemeinsam von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und dem Wissenschaftsrat durchgeführt, und setzt damit die Exzellenzinitiative fort, die als Programm des Bundes und der Länder von 2005 bis 2017 lief.

Grundlage für das Programm Exzellenzstrategie bildet die am 16. Juni 2016 von der Bundeskanzlerin sowie den Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder verabschiedete Verwaltungsvereinbarung gemäß Artikel 91b Absatz 1 des Grundgesetzes, die Neue Bund-Länder-Initiative – „Exzellenzstrategie“ – zur Förderung von Spitzenforschung an Universitäten“.

(Quelle für die hier zusammengefassten Informationen: Website des Wissenschaftsrats, Stand: 16.5.2018)

Exzellenzstrategie: Das Programm im Überblick Inhalt einblenden

Kompaktdarstellung des Programms

Ziel der Förderung

Projektbezogene Förderung international wettbewerbsfähiger Forschungsfelder an deutschen Universitäten bzw. Universitätsverbünden; Förderung der wissenschaftlichen Profilbildung und Prioritätensetzung an den Universitäten; Schaffung exzellenter Ausbildungs- und Karrierebedingungen für den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Antragsberechtigung

Antragsberechtigt sind:

  • Universitäten sowie Verbünde von zwei, in Ausnahmefällen drei antragstellenden Universitäten

Anforderungen an das Projekt

Exzellenzcluster sollen das Profil der antragstellenden Universität/en deutlich schärfen und dazu eine klare Prioritätensetzung sowie Entwicklungsperspektiven erkennen lassen. Sie bauen auf herausragende Vorarbeiten sowie eine Auseinandersetzung mit den eigenen Stärken und Schwächen auf.

Wichtige Förderkriterien sind:

  • Exzellenz der Forschung,
  • hervorragend ausgewiesene Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler,
  • hohe Qualität der unterstützenden Strukturen im Exzellenzcluster,
  • förderliches und leistungsfähiges Umfeld für den Exzellenzcluster,

Art und Umfang der Förderung

Im Rahmen der Exzellenzstrategie können Exzellenzcluster im Umfang von 3 - 10 Mio. € pro Jahr gefördert werden.

Finanziert werden Personalkosten, Sachkosten und Investitionskosten. In der Fördersumme für die jeweiligen Exzellenzcluster enthalten ist eine Programmpauschale in Höhe von 22 Prozent der bewilligten und verausgabten Projektmittel.

Auf Antrag können zusätzlich Mittel in Höhe von jährlich bis zu 1 Mio. € für eine Universitätspauschale gewährt werden.

Dauer der Förderung

Exzellenzcluster werden für die Dauer von sieben Jahren gefördert (1. Januar 2019 bis 31. Dezember 2025). Es ist eine zweite Förderperiode von wiederum sieben Jahren möglich.

Formulare und Merkblätter

Förderlinien des Programms Inhalt einblenden

Das Programm umfasst zwei Förderlinien:

1 - Exzellenzcluster zur projektbezogenen Förderung international wettbewerbsfähiger Forschungsfelder an Universitäten und Universitätsverbünden. 

Die Förderentscheidung für die Förderlinie Exzellenzcluster ist im September 2018 vorgesehen. Insgesamt stehen für diese Förderlinie jährlich rund 385 Mio. € zur Verfügung.

Für die Entwicklung und Durchführung des Verfahrens in der Förderlinie Exzellenzcluster ist die DFG zuständig. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

2 - Exzellenzuniversitäten zur dauerhaften Stärkung der Universitäten als Institution beziehungsweise als Verbund von Universitäten und zum Ausbau ihrer internationalen Spitzenstellung in der Forschung auf Basis erfolgreicher Exzellenzcluster.

Die Förderentscheidung für die Förderlinie Exzellenzuniversitäten erfolgt im Juli 2019. Insgesamt stehen für diese Förderlinie jährlich rund 148 Mio. € zur Verfügung.

Der WR übernimmt die Entwicklung und Durchführung des Verfahrens für die Förderlinie Exzellenzuniversitäten sowie deren Evaluation, die im Siebenjahresrhythmus erfolgen soll.

Zeitplan zur Exzellenzstrategie bis 2019 Inhalt einblenden

Ende September 2016: Ausschreibung der FörderlinienExzellenzcluster und Exzellenzuniversitäten

5./6. Oktober 2016: Informationsveranstaltung zur Exzellenzstrategie(Schwerpunkt Exzellenzcluster) – auf Einladung

1. November 2016: Abgabefrist für Anträge auf Überbrückungsfinanzierung für laufende Exzellenzeinrichtungen aller drei Förderlinien (Exzellenzcluster, Graduiertenschulen, Zukunftskonzepte

1. Dezember 2016: Abgabefrist für Absichtserklärungen zur geplanten Einreichung von Antragsskizzen zu Exzellenzclustern

3. April 2017: Abgabefrist für Antragsskizzen zu Exzellenzclustern

ab Ende April 2017: Veröffentlichung weitererAusschreibungsunterlagen zu den Exzellenzuniversitäten

ab Mitte Mai 2017: Veröffentlichung weiterer Ausschreibungsunterlagen zu den Exzellenzclustern

30./31. Mai 2017: Informationsveranstaltung zur Exzellenzstrategie(Schwerpunkt Exzellenzuniversitäten)–auf Einladung

Mai – Juli 2017: Begutachtung der Antragsskizzen zu Exzellenzclustern

28. September 2017: Entscheidung über Antragsskizzen zu Exzellenzclustern, anschließend Einladung zur Antragstellung

Anfang Oktober 2017: Veröffentlichung weitererAusschreibungsunterlagen für die Förderlinie Exzellenzuniversitäten (Antragsmuster)

21. Februar 2018 [12:00 Uhr]: Abgabe der Anträge für Exzellenzcluster Abgabe der Absichtserklärungen zur geplanten Einreichung von Einzel-oder Verbundanträgen zu Exzellenzuniversitäten

April –Juli 2018: Begutachtung der Anträge zu Exzellenzclustern

27. September 2018: Förderentscheidung über Anträge zu Exzellenzclustern

10. Dezember 2018 [12:00 Uhr]: Abgabe der Anträge zu Exzellenzuniversitäten

Januar – April 2019: Begutachtung der Anträge zu Exzellenzuniversitäten

1. Januar 2019: Förderbeginn für Exzellenzcluster

19. Juli 2019: Förderentscheidung über Anträge zu Exzellenzuniversitäten

1. November 2019: Förderbeginn für Exzellenzuniversitäten

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang