Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans-Knöll-Institut (HKI)

Das HKI ist ein international führendes Zentrum für die Erforschung neuer Naturstoffe mikrobiellen Ursprungs und der Infektionsbiologie krankheitserregender Pilze.
Neubau (rechts) am Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans-Knöll-Institut in Jena, aufgenommen am 20.08.2012.

Das Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut – (HKI) ist ein international führendes Zentrum für die Erforschung neuer Naturstoffe mikrobiellen Ursprungs und der Infektionsbiologie krankheitserregender Pilze. Die Forscher des HKI untersuchen mit Hilfe modernster Labormethoden und einem umfassend ausgestatteten Biotechnikum die Biosynthese und Funktion von mikrobiellen Naturstoffen als Mediatoren der biologischen Kommunikation. Basierend auf diesem Wissen entwickeln sie Möglichkeiten, solche Substanzen zum Wohle des Menschen anzuwenden. Im Vordergrund stehen hierbei neue Wirkstoffe zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten und zur Überwindung von Antibiotikaresistenzen.

Um neue antiinfektive Strategien zu entwickeln, studieren die Wissenschaftler des HKI die molekularen Mechanismen des Infektionsgeschehens und der menschlichen Immunabwehr. Im Mittelpunkt stehen krankheitserregende Pilze, für die heute nur unzureichende diagnostische und therapeutische Methoden zur Verfügung stehen. Zahlreiche Forschungsdisziplinen arbeiten gemeinsam auf Basis von Omics-Technologien und einer bioinformatischen Datenanalyse und -modellierung an der Entwicklung einer Systembiologie der Infektion. Diese bezieht alle am Infektionsgeschehen beteiligten Partner von der molekularen bis hin zur multi-organismischen Ebene in die Betrachtung ein. Auf diese Weise vermittelt sie ein umfassendes Bild vom komplexen Infektionsgeschehen und der Möglichkeiten der Beeinflussung durch den Menschen. Das HKI ist ein wichtiger Impulsgeber im Netzwerk der Forschungseinrichtungen in Jena. Das Institut pflegt besonders enge Beziehungen zur Friedrich-Schiller-Universität Jena und engagiert sich stark in der Qualifikation des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Weitere Informationen finden Sie unter www.leibniz-hki.de

Kontakt

Besucheranschrift
Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut –
Beutenbergstraße 11a
07745 Jena
 
Post- und Lieferanschrift
Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut –
Adolf-Reichwein-Straße 23
07745 Jena
 
Wissenschaftlicher Direktor
 
Administrative Direktorin
Elke Jäcksch
Tel.: +49 3641 532 1010
E-Mail: elke.jaecksch@leibniz-hki.de
 
Forschungskoordination
Dr. Michael Ramm
Tel.: +49 3641 532 1011
E-Mail: michael.ramm@leibniz-hki.de
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang