Jena Center for Microbial Communication (JCMC)

Das Jena Center for Microbial Communication (JCMC) bündelt, stärkt und entwickelt Forschungsstrukturen in der Mikrobiellen Kommunkation weiter.
Jena Center for Microbial Communication (Symbolbild)

Das Jena Center for Microbial Communication (JCMC) wurde mit dem Ziel gegründet, die bisher in Jena bestehende Forschungsstrukturen in der mikrobiellen Kommunikation zu bündeln, zu stärken und weiterzuentwickeln. Das multidisziplinäre Netzwerk soll den Transfer von Forschungsergebnissen zur mikrobiellen Kommunikation in neue Produkte und biotechnologische sowie medizinische Anwendungen weit über Thüringen hinaus unterstützen.

Wissenschaftliche Fragestellungen des JCMC zielen auf ein besseres Verständnis chemischer Signale, ihrer räumlichen Ausbreitung, Wahrnehmung und Entzifferung mit allen nachgeordneten Entwicklungsprozessen. Dazu ist die Kooperation verschiedener Forschungsbereiche wie Biologie, Chemie, Medizin, Geologie, Optik/Physik und Systembiologie nötig. Langfristig werden sich aus dieser Zusammenarbeit homo- und heterogene Konsortien ergeben.

Weitere Informationen finden Sie unter www.jsmc.uni-jena.de/network/jcmc.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang