Volkskunde/Kulturgeschichte

Volkskunde/Kulturgeschichte
Eckdaten
Studienabschluss
Bachelor of Arts
Abschlusszusatz
Ergänzungsfach im Mehrfach-Bachelor
Regelstudienzeit
6 Semester
Credits/ECTS
60
Lehrsprache
deutsch
Gebühr/Entgelt
keine
Semesterbeitrag
222,00 €
Studienbeginn
Wintersemester
Teilzeit möglich
ja
Bewerbungsverfahren finden

Inhalt und Aufbau

Das Studienfach besteht aus den Teilfächern „Volkskunde“ und „Kulturgeschichte“.
Volkskunde ist eine kulturwissenschaftliche Disziplin, die sich in enger Verbindung mit Nachbarfächern wie Geschichte, Sprach- und Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte, Ethnologie und Religionswissenschaft den Lebensformen der Menschen zuwendet, vornehmlich im Bereich der eigenen Kultur. Volkskunde ist ein empirisches Fach mit vornehmlich qualitativen Zugängen („weiche Methoden“) und hermeneutisch-interpretativen Arbeitsweisen. Im Zentrum des Interesses steht die Popular- und Alltagskultur in ihren mündlichen und schriftlichen Tradierungen, ihren Bildern, Symbolen, Zeichen – insbesondere die Kategorien Gesellschaft, Geschichte, Geschlecht.

Kulturgeschichte versteht sich als Wissenschaft vom Menschen. Die Jenaer Kulturgeschichte befasst sich schwerpunktmäßig mit der europäisch-abendländischen Kultur. Sie gewinnt ihre Erkenntnisse aus Quellen (empirisch vorfindlichen Substraten, Objektivationen des Kulturprozesses), unter denen traditionell Schriftquellen an erster Stelle stehen (im Blick auf das Privatleben von Menschen, z. B. Autobiographien, Tagebücher, Briefe, Reiseberichte usw.), die im Rahmen einer fortschreitenden Kulturwissenschaft zunehmend durch Sachrelikte, Bildquellen, musikalische Überlieferung ergänzt werden. Die Jenaer Kulturgeschichte bietet Lehrveranstaltungen zu Vergleichender europäischer Kulturgeschichte, Kulturtheorie, Wissenschaftsgeschichte, Institutionenkunde und Medienanalyse an.

Besonderheiten in Jena

Das Fach „Volkskunde und Kulturgeschichte“ an der FSU Jena bietet Ihnen eine deutschlandweit einmalige Kombination: auf Lebenswelt und Alltag in Gegenwart und Geschichte gerichtete kulturwissenschaftliche Studien empirischen Charakters (Schwerpunkt deutsche Kultur, Lokal- und Regionalkulturen) in Kombination mit eher auf Lebenswelt, Medien und Institutionen der Vergangenheit gerichteten kulturwissenschaftlichen Studien historischen Charakters (Schwerpunkt Europäische Kulturgeschichte).

Aussichten

Das Studium legt ein breites Fundament für Berufsorientierungen in den Bereichen Kulturarbeit, Museum, Publizistik und Wissenschaft. Als Absolvent verfügen Sie, neben den fachspezifischen wissenschaftlichen Fähigkeiten, über die kommunikativen Fertigkeiten der Wissenschaftsdarstellung in der Öffentlichkeit (für Ausstellungen, Präsentationen, Vorträge, Artikel expositorischen und werbenden Charakters sowie wissenschaftlich-systematische Darstellungen).

Persönliche Voraussetzungen

Sie sollten Grundkenntnisse der Geschichte und Interesse am Verstehen komplexer politischer, sozialer und kultureller Probleme der Vergangenheit haben. Ebenso sollten Sie Neugier auf kulturelle Prozesse der Gegenwart mitbringen, adäquat mit Texten umgehen können und ein hohes Lesepensum nicht scheuen.

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung Inhalt einblenden

Für die Aufnahme des Studienganges ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung wie die Allgemeine Hochschulreife (=Abitur) notwendig.

Weitere Informationen zu Hochschulzugangsberechtigungen finden Sie hier.

Kontakte

Studienfachberatung - Dr. Hedwig Herold-Schmidt
Zwätzengasse 3
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44394
Studienfachberatung - Prof. Dr. Michael Maurer
Zwätzengasse 3
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44393
Fax
+49 3641 9-44392
Tutorin: Anne Christel
Akademisches Studien- und Prüfungsamt (ASPA)
Carl-Zeiss-Platz 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31199
Fax
+49 3641 9-31172
Fachschaft Volkskunde/Kulturgeschichte
Zentrale Studienberatung
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31111
Fax
+49 3641 9-31112
Studierenden-Service-Zentrum
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31111
Fax
+49 3641 9-31112
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang