Pharmazie

Eckdaten
Studienabschluss
Staatsexamen
Regelstudienzeit
8 Semester
Credits/ECTS
keine
Lehrsprache
deutsch
Gebühr/Entgelt
keine
Semesterbeitrag
222,00 €
Studienbeginn
Wintersemester
Teilzeit möglich
nein
Bewerbungsverfahren finden

Inhalt und Aufbau

Die Pharmazie ist die Wissenschaft von den Arzneimitteln. Im Mittelpunkt des Studiums stehen die Wirkungsweise, Entwicklung, Herstellung, Prüfung, Lagerung, Abgabe und Risikoerfassung von Arzneimitteln sowie die Information und Beratung über Arzneimittel und im Bereich Gesundheitsvorsorge. Darüber hinaus werden rechtliche und klinische Aspekte vermittelt. Sowohl die Ausbildung als auch die Ausübung des Apothekerberufes werden durch die Approbationsordnung für Apotheker (AAppO) geregelt. Das universitäre Studium führt zum Abschluss Staatsexamen, in Jena für Forschungsinteressierte bei Interesse auch zusätzlich zum Diplom. Das Studium beinhaltet die fünf großen Bereiche Pharmazeutische/Medizinische Chemie, Pharmazeutische Biologie, Pharmazeutische Technologie/Biopharmazie, Pharmakologie/Toxikologie und Klinische Pharmazie. Das Universitätsstudium ist in zwei Studienabschnitte (Dauer jeweils zwei Jahre) gegliedert. Daran schließt sich das zwölfmonatige Berufspraktikum an, das Sie zumindest zur Hälfte in einer öffentlichen Apotheke absolvieren müssen. Die praktische Ausbildung – und damit die gesamte Ausbildung zum Apotheker – ist mit dem Ablegen des Dritten Abschnitts der Pharmazeutischen Prüfung abgeschlossen. Nach erfolgreichem Studium wird auf Antrag die Approbation als Apotheker, das heißt die staatliche Zulassung zur Berufsausübung in Apotheken, erteilt. Sie gilt bundesweit und wird innerhalb der EU anerkannt.

Besonderheiten in Jena

Beim Pharmaziestudium in Jena werden durch die kleinen bis mittelgroßen Ausbildungseinheiten und die personelle und räumliche Nähe zwischen Studierenden und wissenschaftlichem Personal hervorragende Ausbildungsergebnisse in überdurchschnittlich schnellen Studienzeiten erzielt: Im bundesweiten Ranking belegt die Pharmazie in Jena traditionell die vordersten Plätze. Es besteht ein sehr guter, individueller Kontakt zu Assistenten und Professoren.

Aussichten

Apotheker arbeiten in öffentlichen Apotheken, in Krankenhausapotheken, in der pharmazeutischen Industrie, in chemischen und Arzneimitteluntersuchungsämtern, in der Verwaltung, bei Fachverlagen, in Umwelthygiene und Umweltschutz sowie in der Lehre an Hoch- und Fachschulen.

Persönliche Voraussetzungen

Das Studium der Pharmazie setzt eine hohe Leistungsbereitschaft, Freude an der Laborarbeit, großes Engagement und eine hohe Selbstständigkeit bei der Bearbeitung des Vorlesungs- und Praktikumsstoffes voraus. Sie sollten über Kontaktfreudigkeit, soziale Intelligenz und Sprachkompetenz verfügen, da Sie es als Apotheker in erster Linie mit Menschen zu tun haben. Zuverlässigkeit, Genauigkeit und Sorgfalt sind ebenso von Bedeutung wie ein hohes Verantwortungsbewusstsein.

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung Inhalt einblenden

Für die Aufnahme des Studienganges ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung wie die Allgemeine Hochschulreife (=Abitur) notwendig.

Weitere Informationen zu Hochschulzugangsberechtigungen finden Sie hier.

Sprachanforderungen Inhalt einblenden

Gute Kenntnisse der englischen Sprache erwünscht.

Kontakte

Studienfachberatung - Dr. Andreas Seeling
Raum 403
Philosophenweg 12
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-49814
Öffnungszeiten:
nach Vereinbarung
Studienfachberatung - Sandra Döhler
Tutor: Michel Precht
Landesprüfungsamt für akademische Heilberufe
Fachschaft Pharmazie
Zentrale Studienberatung
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31111
Studierenden-Service-Zentrum
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31111
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang