Pädagogische Organisationsberatung

Studieninformationen zum Zertifikatsstudium Pädagogische Organisationsberatung
Eckdaten
Studienabschluss
Zertifikat
Studienform
berufsbegleitend mit Präsenzphasen
Regelstudienzeit
3 Semester
Credits/ECTS
keine
Lehrsprache
deutsch
Gebühr/Entgelt
500 € pro Semester
Semesterbeitrag
ermäßigt
Studienbeginn
Wintersemester
Teilzeit möglich
nein
Bewerbungsverfahren finden

Inhalt und Aufbau

Das Studium macht mit Inhalten und Formen von Organisationsberatung sowie mit Konzeptbildung für Organisationen und Einrichtungen in den pädagogischen Handlungsfeldern der Sozial- und Schulpädagogik, der Erwachsenenbildung und der betrieblichen Aus- und Weiterbildung bekannt. Es zielt auf die Qualifizierung für eine Tätigkeit in schulischen und außerschulischen Handlungsfeldern (schulische und sozialpädagogische Einrichtungen, Institutionen der Jugendhilfe im Sinne des KJHG, Beratungsstellen mit pädagogischem Schwerpunkt, betriebliche Aus- und Weiterbildungseinrichtungen u.ä.). Das Studium vermittelt wissenschaftliche Kenntnisse und praxisbezogene Fähigkeiten. Es umfasst die Bereiche Beratungstheorie, Beratungsmethodik und Beratungspraxis. Beifächer sind Psychologie, Recht und Betriebswirtschaftslehre. Das Studium findet vorrangig in Form von Blockseminaren statt, ergänzt durch praktische Übungen und Projektstudium. Das Projektstudium ist so angelegt, dass die Praxis der Organisationsberatung das gesamte Studium hindurch anhand von Aufträgen aus sozialen Einrichtungen und Institutionen erprobt und geübt wird.

Termine für die Blockseminare bei einem Studienstart im Wintersemester 2018/19:

Zeiten:
Donnerstag: 14:00 - 20:00 Uhr
Freitag: 09:00 - 18:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 15:00 Uhr

1. Block:
22./23./24. November 2018

2. Block:
14./15./16. Februar 2019

3. Block:
11./12./13. April 2019

4. Block:
06./07./08. Juni 2019

5. Block:
22./23./24. August 2019

6. Block:
24./25./26. Oktober 2019

Prüfungen: 21./22./23. November 2019

Zielgruppen

  • Absolventen eines sozialwissenschaftlichen Studiengangs an einer Hochschule, die sich zusätzlich für eine Tätigkeit als Berater qualifizieren möchten.
  • Berufstätige: Berater (inkl. Supervisoren und Coaches) in Bildungseinrichtungen und sozialen Institutionen; Sozialpädagogen und Sozialarbeiter; Mitarbeiter in Bereichen, die soziale Dienstleistungen anbieten; Erwachsenenbildner; Personalberater und -entwickler; sonstige Interessenten

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulabschluss Inhalt einblenden

Abschluss eines Universitäts- oder Fachhochschulstudiums im sozialwissenschaftlichen Bereich

Berufstätigkeit Inhalt einblenden

adäquate Qualifikation durch berufliche Erfahrung

Bewerbungsunterlagen

Lebenslauf Inhalt einblenden

Den Lebenslauf sollten Sie in tabellarischer Form verfassen. Er sollte die Daten Ihres schulischen und bisherigen akademischen Werdegangs enthalten.

Zeugnis der Hochschulzugangsberechtigung Inhalt einblenden

Es handelt sich hier i.d.R. um das Abiturzeugnis. Sollten sie kein Abiturzeugnis besitzen, laden Sie im Bewerbungssystem bitte das Schulzeugnis hoch, das Sie zum Studium an einer Hochschule berechtigt.

Zeugnis des ersten Hochschulabschlusses Inhalt einblenden

Hierbei ist der Nachweis des Hochschulabschlusses wichtig, mit dem Sie sich um Zulassung zum weiterbildenden Studium bewerben möchten. Bitte reichen Sie sowohl die Zeugnisurkunde als auch die Notenübersicht als beglaubigte Kopie ein.

Nachweis Berufstätigkeit Inhalt einblenden

Hierbei ist der Nachweis über die fachlich relevante berufliche Tätigkeit wichtig.

Studienfachberatung

Prof. Dr. Bärbel Kracke
Institut für Erziehungswissenschaft
Am Planetarium 4
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-45341
Postanschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Institut für Erziehungswissenschaft
Am Planetarium 4
07743 Jena

Studierenden-Service-Zentrum

Studierenden-Service-Zentrum
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31111
Fax
+49 3641 9-31112
Postanschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Studierenden-Service-Zentrum
07737 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang