Rentiere

Finnisch

Finnisch ist keine skandinavische Sprache, sondern mit dem Estnischen und Ungarischen verwandt.

Finnland gehört zu den nördlichsten europäischen Ländern und besitzt eine ganz eigene Sprache, die keiner der anderen skandinavischen Sprachen ähnelt, sondern als finno-ugrische Sprache mit dem Estnischen und Ungarischen verwandt ist. Durch das von unserer Sprache abweichende System, ist das Finnische eine Sprache, die intensives Üben seitens der Lernenden erfordert. Die meisten Finnen verstehen jedoch auch Englisch und Schwedisch ist die zweite Amtssprache in Finnland.

Kiefernwälder, Moore, Sümpfe und Seen bilden nicht nur eine wunderschöne Landschaft, sondern bieten auch Elchen, Braunbären und Rentieren einen Lebensraum. Mit einer Fläche von etwa 338.000 m² und knapp 5,5 Millionen Einwohnern ist Finnland das am dünnsten besiedelte Land Europas. Und so freuen sich die Finnen meist über Gesellschaft und trinken gerne ein oder zwei Tassen Kaffee zusammen – oder auch ein paar Tassen mehr, denn die Finnen sind Weltspitzenreiter im Kaffeekonsum. Wenn schon nicht in der Sprache, so bestehen also doch anderweitige Gemeinsamkeiten mit den Deutschen. Übrigens ist sauna das einzige finnische Wort, das ins Deutsche übernommen wurde – wer hätte damit gerechnet!

Das aktuelle Kursangebot sowie alle Informationen zu den Kursen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis Friedolin.

Leitung Fachbereich Nordeuropäische Sprachen

Dr. Joachim Boldt
Raum 524
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44751
Öffnungszeiten:
Mittwoch 14 - 15 Uhr
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang