Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

WLAN Linux mit Networkmanager


Alle aktuellen Linux-Distributionen unterstützen den Zugriff auf das WLAN der FSU Jena. Voraussetzung ist, daß Ihr Laptop die Funknetzwerke "eduroam" findet. Die nachfolgend angezeigten Screenshots zeigen die Konfiguration am Beispiel Ubuntu Linux.

Folgende Schritte sind auszuführen:

  • Laden Sie das  Wurzelzertifikat der DFN-PKI ("Deutsche Telekom Root CA 2") und kopieren Sie dieses in ein Verzeichnis Ihrer Wahl. Da dieses Zertifikat global für die Maschine gilt, ist eine Ablage in /etc/certs zu empfehlen. Falls dieses Verzeichnis nicht existiert kann es mit mkdir /etc/certs angelegt werden .
  • Aktivieren Sie im NetworkManager-Applet, das WLAN, nach einigen Sekunden werden die verfügbaren Netze angezeigt. Verbinden Sie sich mit dem Netz "eduroam"

WLAN "eduroam"

Linux_Ubuntu_Desktop-2_2

  • Die Angaben zur Verbindung entnehmen Sie bitte dem nachfolgenden Screenshot. Bitte  nutzen sie auch die Zertifikatsdatei (ja, es geht auch ohne), nur damit können Sie sicher sein, sich wirklich mit dem WLAN der FSU-Jena zu verbinden.

Linux_Networkmanager_eduroam

  • Danach sollten Sie Zugriff auf das WLAN eduroam haben. 

Linux_Ubuntu_Desktop-2_21





















Mit dieser eduroam-Einstellung bekommen Sie auch WLAN-Verbindung als Gast an allen anderen teilnehmenden Einrichtungen des internationalen eduroam-Verbundes.


Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports