campus

FAQ

Häufig gestellte Fragen
campus
Antragsstellung per E-Mail oder Fax Inhalt einblenden

Anträge können vorab zur Fristwahrung per E-Mail oder Fax eingereicht werden. Das Originaldokument muss die Unterschrift des Antragsstellers enthalten. Der Antrag muss unverzüglich im Original nachgereicht werden.

Abmeldung von Prüfungen Inhalt einblenden

Innerhalb der ersten zehn Wochen der Vorlesungszeit können Sie Ihre Anmeldung ohne Angabe von Gründen in Friedolin stornieren, sofern noch keine Prüfungsleistungen erbracht wurden. (Siehe Beschluss des Senats der FSU Jena vom 17.07.2018)

Eine Abmeldung kann unter Angabe eines Grundes bis 14 Tage vor Vorlesungsende im ASPA schriftlich beantragt werden, sofern noch keine Prüfungsleistungen erbracht wurden.

Nachträgliche Prüfungsanmeldung Inhalt einblenden

Grundsätzlich erfolgt die Prüfungsanmeldung innerhalb der ersten zehn Wochen der Vorlesungszeit über Friedolin. (Siehe Beschluss des Senats der FSU Jena vom 17.07.2018)

Für Modulprüfungen der Philosophischen Fakultät und dem Fach Geschichte der Naturwissenschaften ist eine nachträgliche Prüfungsanmeldung bis 14 Tage vor dem 1. Prüfungstermin per Formular möglich.

Für alle weiteren Modulprüfungen ist eine nachträgliche Prüfungsanmeldung grundsäztlich nicht vorgesehen. Über Sonderanträge entscheidet der APA.

Krankheit am Prüfungstag Inhalt einblenden

Sind Sie am Prüfungstag krank, reichen Sie bitte einen Antrag auf Prüfungsrücktritt (Allgemeines Antragsformular) zusammen mit dem ärztlichen Attest im Original im ASPA ein. Der Antrag muss unverzüglich (spätestens drei Arbeitstage nach Bekanntwerden der Krankheit) vorliegen. Die fristgemäße Einlieferung bei der Post muss durch Sie nachweisbar sein (Poststempel, Sendungsverfolgung).

Bei Bewilligung der/des Rücktritt(es) werden die entsprechenden Prüfungsversuch(e) in Friedolin mit "RAT" (anerkannter Rücktritt) vermerkt. Alle Prüfungen die im Zeitraum Ihrer anerkannten Krankschreibung liegen, werden mit "RAT" (anerkannter Rücktritt) gebucht.

Zeitliche Überschneidung von Prüfungen Inhalt einblenden

Erfolgt der Prüfungsrücktritt aus sonstigen triftigen und unabweisbaren Gründen, ist im Vorfeld oder, wenn es belegbar nicht anders möglich war, ein Nachweis über die Verhinderung am Prüfungstag zu erbringen. Es besteht Nachweis- und Belegpflicht bis spätestens drei Arbeitstage nach dem Bekanntwerden des Grundes für den Prüfungsrücktritt.

Schreibzeitverlängerung von Abschlussarbeiten bei Teilzeitstatus Inhalt einblenden

Gemäß Beschluss des Allgemeinen Prüfungsausschusses vom 07.06.2019 wird dem Studierenden bei vorliegendem Teilzeitstatus eine anteilige Schreibzeitverlängerung bewilligt. Anzurechnen seien laut Prüfungsausschuss nunmehr Zeiten für Zusatzbelastungen ab dem bewilligten Status Teilzeitstudium, so dass Schreibzeitverlängerungen für Abschlussarbeiten anteilig mit 50% von der Gesamtlaufzeit der Arbeit anrechenbar werden - bisher konnte der Status Teilzeitstudium lediglich für die Fachsemester/Endfristen berücksichtigt werden auf Grundlage der bestehenden Ordnungen.

Schreibzeitverlängerung von Haus- und Abschlussarbeiten Inhalt einblenden

Bei einem Antrag auf Schreibzeitverlängerung für Hausarbeiten bzw. Abschlussarbeiten aus gesundheitlichen bzw. sonstigen Gründen gilt ebenso, dass unverzüglich ein schriftlicher und begründeter Antrag im ASPA einzureichen ist. Der Grund für das Versäumnis ist bis spätestens drei Arbeitstage nach dem Bekanntwerden nachzuweisen. Die fristgemäße Einlieferung bei der Post muss durch Sie nachweisbar sein (Poststempel, Sendungsverfolgung).

Gemäß Beschluss des Allgemeinen Prüfungsausschusses vom 28.08.2018 beträgt die maximale Schreibzeitverlängerung von Bachelor- bzw. Masterarbeiten einen Monat. Bei weiteren Anträgen wird ein Prüfungsrücktritt beschieden.

Austausch eines nichtbestandenen Wahlpflichtmoduls Inhalt einblenden

In Studiengängen mit dem Abschluss Bachelor of Arts, Master of Arts und Lehramt Jenaer Modell haben Sie gemäß Prüfungsordnung die Möglichkeit, ein nicht bestandenes Wahlpflichtmodul pro Fach einmalig durch ein anderes erfolgreich absolviertes Wahlpflichtmodul zu ersetzen.

Um diesen "Wahlpflichtjoker" zu nutzen, stellen Sie bitte einen Antrag auf Austausch des nicht bestandenen Wahlpflichtmoduls beim ASPA. Ein Antragsformular finden Sie bei Formulare.

Modulprüfung endgültig nicht bestanden Inhalt einblenden

Gemäß Beschluss des Senats der FSU Jena vom 17.07.2018 wurde festgelegt, dass pro Studienfach einmalig mindestens eine zweite Wiederholung einer nichtbestandenen Prüfung ohne Angabe von Gründen gewährt wird. Dies muss innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe des Ergebnisses des Wiederholungsversuches dem ASPA angezeigt werden.

Anträge auf weitere 3. Versuche müssen innerhalb von drei Monaten ab Bekanntgabe der Note des 2. Versuchs an den APA gestellt werden. Die Regelung der Prüfungsordnung hinsichtlich der Beantragung zweiter Wiederholungsprüfungen unter Nachweis triftiger Gründe bleibt hiervon unberührt.

Der Antrag muss zu den bekannt gemachten Terminen im ASPA eingereicht werden. Die Termine finden Sie im Menüpunkt APA. Der Antrag  muss eine umfangreiche Begründung (individuelle Situationsbegründung) und vollständige Nachweisführung/ Tatsachenbelege (z. B. ärztliche Bescheinigung, behördliche Bestätigungen etc.) enthalten. Unvollständige Antragsunterlagen gehen zu Lasten des Antragstellers.

Handelt es sich um ein Wahlpflichtmodul, kann dieses auch einmalig pro Fach getauscht werden.

Ein ausführliches Informationsschreiben zum Antrag auf 3. Versuch sowie ein Antragsformular finden Sie bei Formulare.

Anmelden von Bachelor- bzw. Masterarbeiten Inhalt einblenden

Folgende Unterlagen sind zur Anmeldung der Abschlussarbeit im Akademischen Studien- und Prüfungsamt vorzulegen:

  • das entsprechende Anmeldeformular zur Bachelor- bzw. Masterarbeit (erhältlich im ASPA bzw. auf der Homepage des ASPA),
  • Nachweis über erfüllte Sprachanforderungen gemäß § 3 der geltenden Studienordnung (Originalnachweise bzw. beglaubigte Kopien des Abiturzeugnisses / ggf. weitere Zertifikate).
  • Sollte die Abschlussarbeit als Gruppenarbeit verfasst werden, ist ein gesonderter Antrag zu stellen. In diesem sind alle Verfasser zu nennen und die jeweiligen Beiträge/Abschnitte der einzelnen Verfasser müssen klar definiert sein.
  • Sollte die Abschlussarbeit in einer anderen als der deutschen Sprache verfasst werden, ist ein gesonderter Antrag zu stellen.
  • In manchen Bachelor-Fächern der Nachweis über spezielle FSQ (z. B. Referate, Exkursionsscheine, etc.)

Anmeldetermine im Wintersemester:

01. - 10.10. (Zulassungstermin 15.10.)
01. - 10.11. (Zulassungstermin 15.11.)
01. - 10.12. (Zulassungstermin 15.12.)
01. - 10.01. (Zulassungstermin 15.01.)
01. - 10.02. (Zulassungstermin 15.02.)
01. - 10.03. (Zulassungstermin 15.03.)

Anmeldetermine im Sommersemester:

01. - 10.04. (Zulassungstermin 15.04.)
01. - 10.05. (Zulassungstermin 15.05.)
01. - 10.06. (Zulassungstermin 15.06.)
01. - 10.07. (Zulassungstermin 15.07.)
01. - 10.08. (Zulassungstermin 15.08.)
01. - 10.09. (Zulassungstermin 15.09.)

Weitere Hinweise finden Sie in den FAQ unter "Regelstudienzeit" und in dem Informationsblatt zur Anmeldung der Bachelor- [pdf 192KB] bzw. Masterarbeit [pdf 218KB].

Beachten Sie auch, dass für eine Bewerbung eines Masterplatzes die Begutachtungszeit sowie Ausstellung des Zeugnisses einzurechnen ist: wir empfehlen daher nicht, die letzten Zulassungstermine des Semesters zu wählen!

Abgabe von Bachelor- bzw. Masterarbeiten Inhalt einblenden

Die Abschlussarbeiten sind fristgerecht während der Sprechstunde im ASPA einzureichen. Eine Zusendung per Post ist auch möglich, wobei das Abgabedatum gleich dem Poststempel ist. Bitte beachten Sie, dass eine fristgemäße postalische Zustellung nachweisbar sein muss.

Die Abschlussarbeit wird vom ASPA an Ihre Gutachter weitergeleitet. Für die Begutachtung sind 6 Wochen vorgesehen. Sobald die Gutachten im ASPA eingehen, wird die Bewertung in Friedolin eingetragen, und sofern alle erforderlichen Prüfungsleistungen vorliegen, dass Zeugnis ausgestellt.

Sie können sich frühestens 8 Wochen nach Abgabe der Arbeit über den aktuellen Bearbeitungsstand in der täglichen Telefonsprechstunde bzw. per Mail informieren.

Bis zu einer möglichen Abholung des Zeugnisses vergehen in der Regel bis zu 4 Wochen, da das Zeugnis von unterschiedlichen Stellen unterschrieben und gesiegelt werden muss. Eine gesonderte Information darüber an jeden Studierenden kann nicht erfolgen; auch hier können Sie in der Telefonsprechstunde oder per Mail nachfragen.

Das Zeugnis (und das ggf. 3. Exemplar der BA-Arbeit) ist persönlich im ASPA abzuholen oder Sie hinterlegen einen ausreichend an Sie adressierten, frankierten Rückumschlag (Mindestgröße B4, Mindestfrankierung 2,60 €) für die Zusendung. Eine automatische Information zur Fertigstellung Ihres Zeugnisses erfolgt nicht. Auch hier kann frühestens 12 Wochen nach Abgabe der Arbeit im ASPA nachgefragt werden. Bei Drittbegutachtung kann das 3. Exemplar der BA-Arbeit nicht wieder mit ausgehändigt werden.

Wir empfehlen, kurz vor der Exmatrikulation die Daten aus Friedolin (z. B. Leistungsübersichten) auszudrucken und auf einem Datenträger zu speichern.

Rückmeldung nach Anmeldung der Bachelor- oder Masterarbeit Inhalt einblenden

Sofern Sie keine weiteren Modulprüfungen, inkl. Praktikumsbericht, in Ihrem Studiengang im Folgesemester absolvieren, ist nach der Anmeldung und Zulassung zur Abschlussarbeit eine Rückmeldung nicht erforderlich. Allerdings haben Sie die Möglichkeit, bis zum Ende des Semesters immatrikulliert zu bleiben, in dem Sie das Abschlusszeugnis erhalten. Sollten Sie keine Rückmeldung für das Folgesemester wünschen, beantragen Sie bitte die Exmatrikulation beim Studierenden-Service-Zentrum.

Weitere Informationen/Formulare zu den Rückmeldeformalitäten bzw. der Exmatrikulation erhalten Sie im Studierenden-Service-Zentrum.

Regelstudienzeit Inhalt einblenden

Bachelor of Arts

Gemäß § 3 der geltenden Prüfungsordnung für den Studiengang mit dem Abschluss Bachelor of Arts beträgt die Regelstudienzeit drei Studienjahre mit insgesamt 180 Leistungspunkten.
Nach § 13 der Bachelorprüfungsordnung gelten am Ende des 8. Semesters alle nicht ordnungsgemäß abgelegten Modulprüfungen als zum erstem Mal nicht bestanden. Für die Bachelorarbeit gilt: Wird die Zulassung zur Bachelorarbeit nicht zum Beginn des 8. Fachsemesters (10.06. für Sommersemester, 10.12. für Wintersemester) beantragt, gilt sie als zum ersten Mal nicht bestanden. Erfolgt in den betreffenden Modulen auch im 9. Semester keine Prüfungsanmeldung, so gelten diese Module als endgültig nicht bestanden.

Master of Arts

Gemäß § 3 der geltenden Prüfungsordnung für Studiengänge mit dem Abschluss Master of Arts beträgt die Regelstudienzeit zwei Studienjahre mit insgesamt 120 Leistungspunkten.
Entsprechend des Beschlusses des Studienausschusses gelten am Ende des 6. Semesters alle nicht ordnungsgemäß abgelegten Modulprüfungen als zum ersten Mal nicht bestanden. Erfolgt in den betreffenden Modulen auch im 7. Semester keine Prüfungsanmeldung, so gelten diese Module als endgültig nicht bestanden. Für die Masterarbeit gilt: Wird die Zulassung zur Masterarbeit nicht bis zum Beginn des 7. Semesters (10.06. für Sommersemester, 10.12. für Wintersemester) beantragt, gilt sie als zum ersten Mal nicht bestanden.

Praktikumsbericht Inhalt einblenden

Es gibt nur in Einzelfällen (bei den Kernfächern Erziehungswissenschaft und Germanistik) eine Prüfungsanmeldung über Friedolin. In der Regel erfolgt jedoch die Abgabe des Praktikumsberichtes bei Ihrem Verantwortlichen im Institut und nach deren Bewertung wird die Leistung durch das ASPA in Friedolin verbucht.

Wichtig: Der Bericht ist innerhalb des Semester vor dem Zeitpunkt der Exmatrikulation abzugeben!

Leistungsbescheinigung BAföG Inhalt einblenden

Bitte reichen Sie das Formblatt 5 im ASPA ein. Beachten Sie dabei, dass die Bearbeitungszeit ca. 1 Woche beträgt.

Grundsäztlich benötigen Sie im Bachelor- wie auch im Lehramtsstudium nach dem 4. Fachsemester einen Leistungsstand von 100 ECTS (Beschluss der Fakultätsräte der Theologischen Fakultät, der Philosophischen Fakultät und der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften im Mai 2017).

Anerkennung von Prüfungen bei Hochschulwechsel bzw. Wiederaufnahme des Studiums Inhalt einblenden

Ein ausführliches Informationsschreiben/Antragsformular zur Einstufung (inklusive Terminen/Fristen) finden Sie hier [pdf 153KB].

Anerkennung von Prüfungen bei Auslandsaufenthalt Inhalt einblenden

Studienleistungen aus dem Ausland werden anerkannt, sofern eine Gleichwertigkeit mit den Anforderungen in Ihrem Studium an der FSU festgestellt wurden. Bitte wenden Sie sich für die Prüfung auf Gleichwertigkeit an den Studienfachberater Ihres Faches, empfehlenswert ist die Anfertigung eines Learning Agreement (Studienplan).

Vom Studienfachberater wird Ihnen ein Anerkennungsschreiben ausgestellt, dieses reichen Sie bitte zusammen mit dem Transcript of Records (Kopie) im ASPA ein. Bitte beachten Sie, dass bei der Anerkennung erkennbar sein muss, welches Modul von der Hochschule im Ausland für das Zielmodul an der FSU Jena anerkannt wurde.

Prüfungen im beurlaubten Semester Inhalt einblenden

Grundsätzlich gilt gemäß § 17 der Immatrikulationsordnung, dass während der Beurlaubung keine Studienleistungen im Geltungsbereich des Grundgesetztes erbracht werden dürfen. Dies schließt die Prüfungsleistungen mit ein.

Zusatzmodule Inhalt einblenden

Bitte erkundigen Sie sich vorab (ggf. per Mail) beim Studienfachberater/bei der Studienfachberaterin des Instituts/Fachbereichs in dem Sie das Modul belegen möchten, ob das gewünschte Modul als "Zusatzmodul" geöffnet ist.

Das Institut für Psychologie, das Institut für Erziehungswissenschaft, das Institut für Anglistik und Amerikanistik und der Bereich Interkulturelle Wirtschaftskommunikation bieten keine Zusatzmodule an.

Die Anmeldung für die Lehrveranstaltung/en des Moduls erfolgt, über das elektronische Vorlesungsverzeichnis in Friedolin.

Das Formular für die Prüfungsanmeldung steht ab Beginn der Prüfungsanmeldephase auf der Homepage des Akademischen Studien- und Prüfungsamtes (ASPA) zum Download bereit bzw. ist im ASPA ausgelegt.

Wenn das Zusatzmodul auf dem Abschlusszeugnis ausgewiesen sein soll, reichen Sie bitte rechtzeitig einen formlosen Antrag im ASPA ein.

Mutterschutz Inhalt einblenden

Zum 01.01.2018 ist ein neues Mutterschutzgesetz (MuSchG) in Kraft getreten, welches auch für Studentinnen gilt. Die entsprechenden Formulare finden Sie hier.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Studierenden-Service-Zentrum.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang