Zeitungen

Business English

Angemessene Ausdrucksweise ist ein Zeichen von Souveränität.
Achtung
Bitte beachten Sie, dass der Zugang zu den Kursen nur nach Teilnahme an einem Einstufungstest zu Beginn jedes Semesters erfolgen kann.

Unsere Kurse für Wirtschaftsenglisch richten sich vor allem an Studierende der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät. Je nach Kapazität stehen die Kurse aber auch Studierenden anderer Fachrichtungen und anderer deutscher Hochschulen, Doktoranden/ PhD-Studierenden der Universität Jena und anderer deutscher Hochschulen, Beschäftigten der FSU sowie Gästen offen.

Die Kurse reichen vom Niveau B1 bis C1 gemäß des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER). Damit richten sie sich sowohl an fortgeschrittene Teilnehmende, die Ihre Englischkenntnisse mit besonderem Schwerpunkt auf die englische Wirtschaftssprache erweitern möchten als auch an Fachkundige, die sich zusätzliche Kompetenzen im Bereich Wirtschaftsenglisch erarbeiten möchten.

Im Rahmen des Basismoduls Fremdsprachen für Studierende der Wirtschaftswissenschaften (BW 36.3) finden diese Kurse in der Regel über einen Zeitraum von zwei Semestern statt. Sie erhalten nach erfolgreichem Abschluss 6 ECTS-Punkte. Studierende anderer Fachrichtungen, internationale Studierende oder Studierende, die das Basismodul bereits absolviert haben, können auch ein fakultatives Semester belegen und erhalten nach erfolgreichem Abschluss 3 ECTS-Punkte.

Das aktuelle Kursangebot sowie alle Informationen zu den Kursen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis Friedolin.

Hinweis
Für Studierende der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, die diese Kurse im Rahmen des obligatorischen Sprachmoduls (BW 36.3) belegen, fallen keine Kursentgelte an.
Fakultativ Teilnehmende hingegen müssen ein Kursentgelt entrichten.

Leitung Fachbereich Wirtschaftsenglisch

Dr. Adelheid Klug
Raum 519
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44757
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang