Corcovado

Portugiesisch (brasilianisch & europäisch)

Eng verwandt mit dem Spanischen stellt Portugiesisch eine der Weltsprachen dar.

In den "vier Ecken" der Welt spricht man Portugiesisch: in Europa (Portugal), in Afrika (Mosambik, Angola, Kap Verde, Guinea Bissau, São Tomé und Príncípe), in Asien (Macau, Goa, Daman und Diu sowie Ost-Timor) und in Amerika (Brasilien). Die Regionalvariante der größten portugiesischen Sprachgemeinschaft stellt mit 270 Millionen Sprechern das brasilianische Portugiesisch dar, das sich vor allem phonetisch vom europäischen Portugiesisch unterscheidet, eine problemlose Verständigung auch im europäischen Raum ermöglicht.

Auf der Weltausstellung in Hannover (2000) präsentierten sich die Brasilianer mit ihrem Pavillon als Volk, das stolz vor allem auf eines ist: auf eine Multiethnizität, seine bunten Menschen, die allen Widrigkeiten zum Trotz ihrer Lebensfreude, ihrer Sanftheit und Philanthropie Ausdruck geben durch eine grandiose Musik. Wer Samba und Bossa Nova mag, dem hat sich schon einiges vom Wesen der portugiesischen Sprache erschlossen. Wer es noch nicht begriffen hat, der möge hingehen und zuhören.

Das aktuelle Kursangebote sowie alle Informationen zu den Kursen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis Friedolin.

Leitung Fachbereich Romanische Sprachen (außer Französisch)

Dr. Álvaro Fernández
Raum 518
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44763
Öffnungszeiten:
Dienstag: 14:30 Uhr - 15:30 Uhr

In der vorlesungsfreien Zeit:
Mittwoch: 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang