Balaton bei Dämmerung

Ungarisch

Sprachlich verwandt ist es mit dem Estnischen und Finnischen.

Obwohl recht zentral in Osteuropa gelegen, gehört das Ungarische nicht der slawischen, sondern der finno-urgischen Sprachfamilie an. So ist es eng mit dem Finnischen und Estnischen verwandt und besitzt ein sehr komplexes Sprachsystem, das sich stark von den Systemen der indogermanischen Sprachen unterscheidet. Ähnlich wie das Japanische und Finnische ist Ungarisch eine agglutinierende Sprache, d.h. eine Sprache, die durch das Anhängen von Suffixen die Bedeutung der Worte erweitert oder verändert. Auch die hohe Anzahl grammatischer Fälle (Kasus) trägt zur Komplexität der Sprache bei. Das Lernen der ungarischen Sprache erfodert viel Ausdauer und Engagement von den Lernenden.

Das aktuelle Kursangebot sowie alle Informationen zu den Kursen finden sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis Friedolin.

Leitung Fachbereich Osteuropäische Sprachen

Dr. Daniel Karakaschew
Raum 517
Ernst-Abbe-Platz 8
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-44754
Öffnungszeiten:
Mittwoch 12:00 Uhr - 13:00 Uhr
Donnerstag 10:30 Uhr - 12:00 Uhr
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang