Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

05/2018 - wiss. Mitarbeiter/in - Doktorand/in am Zentrum für Innovationskompetenz (ZIK) SEPTOMICS


Ausschreibung Reg.-Nr. 05/2018

Fristende: 18. März 2018

Doktorandin/ Doktorand am ZIK Septomics,

NWG Host Fungal Interfaces

Das Zentrum für Innovationskompetenz (ZIK) SEPTOMICS in Jena (www.septomics.de) ist eine interfakultäre Forschungseinrichtung, die gemeinsam von der Friedrich-Schiller-Universität Jena, dem Universitätsklinikum Jena und dem Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie - Hans-Knöll-Institut (HKI) getragen wird. Das ZIK Septomics ist ein zentraler Partner der Infektions- und Sepsisforschung in Jena und verbindet angewandte Grundlagenforschung und klinische Forschung unter einem Dach. Der Schwerpunkt der Forschung liegt auf der systembiologischen Charakterisierung systemischer Infektionen mit dem Ziel der Entwicklung neuer diagnostischer und therapeutischer Ansätze. Die Nachwuchsgruppe Host Fungal Interfaces sucht eine/einen

Wiss. MA - Doktorandin/ Doktorand (50%)

Die Stelle ist ab dem nächstmöglichen Termin (frühestens ab 01.05.2017)
für 3 Jahre zu besetzen.

Das Projekt befasst sich mit der mikrobiellen Adaption an Umweltbedingungen im Wirt, insbesondere Nährstoffverfügbarkeit und pH-Wert, und deren Einfluss auf die Pathogenität der Erreger. Sie untersuchen die Virulenzeigenschaften pathogener Candida-Spezies sowohl in monokausalen Infektionen als auch in Mischinfektionen mit Pathogenen, die Infektionen der Haut verursachen können, z.B. Staphylococcus sp. und Pseudomonas sp. Die Nachwuchsgruppe Host Fungal Interfaces erforscht die Pathogenese der Hefepilze C. albicans und C. tropicalis, zwei verbreitete Kommensalen der menschlichen Hautflora. Schwere Schädigungen der Haut und/oder ein eingeschränkter Immunstatus können dazu führen, dass diese opportunistischen Pathogene virulent werden und Infektionen verursachen, die meist mit der Bildung von Biofilmen einhergehen. Ziel ist es, Faktoren und Bedingungen zu identifizieren, die den Wandel vom harmlosen Besiedler zu einem aggressiven Pathogen fördern. 

Ihr Profil: Wir suchen eine/n hochmotivierte/n und technisch versierte/n Doktorandin/Doktorand mit einem abgeschlossenen wissenschaftlichen Hochschulstudium (Master oder gleichwertigem Abschluss) der Lebenswissenschaften (z.B. Biologie, Mikrobiologie, Biochemie) und Erfahrungen in Mikrobiologie, Immunologie und/oder Molekularbiologie. Erfahrungen in Pilzbiologie/-genetik und/oder Wirt-Pathogen-Interaktionen sind wünschenswert. Sie besitzen sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache in Wort und Schrift und können sowohl selbständig als auch teamorientiert arbeiten.

Wir bieten: Sie werden in der unabhängigen und international geprägten Nachwuchsgruppe Host Fungal Interfaces mitarbeiten. Wir bieten Ihnen ein vielseitiges Forschungsprojekt bei exzellenter technischer Ausstattung in einem engagierten, internationalen Team und einen engen wissenschaftlichen Austausch. Als Doktorandin/Doktorand haben Sie die Möglichkeit, in die Exzellenzgraduiertenschule JSMC (www.jsmc.uni-jena.de) aufgenommen zu werden. Die JSMC bietet umfangreiche Unterstützungen durch Mentoren und Kurse in einem strukturierten Doktorandenprogramm.

Es handelt sich um eine 50%-Stelle. Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) entsprechend den persönlichen Voraussetzungen bis zur Entgeltgruppe 13.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

  • Dr. Slavena Vylkova | +49 3641 532 1473 |

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in Englisch (Lebenslauf, Zeugnisse, eine kurze Stellungnahme zu Forschungserfahrungen und Interessen, Publikationsliste, Kontaktdaten von zwei Referenzen) senden Sie bitte in einer PDF-Datei unter Angabe der Registrierungsnummer 5/2018 bis zum 18. März 2018 an Dr. Slavena Vylkova ().

Bitte beachten Sie auch unsere Bewerberhinweise unter: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html


Ausschreibung Reg.-Nr. 05/2018

Fristende: 18. März 2018 

Job advertisement

The Center for Innovation Competence (ZIK) SEPTOMICS in Jena (www.septomics.de) is a cross-faculty research center, commonly supported by the Friedrich-Schiller-University Jena, the University Hospital Jena and the Leibniz Institute for Natural Product Research and Infection Biology - Hans-Knoell-Institute. The ZIK Septomics is a central partner in infection and sepsis research in Jena and combines applied basic research and clinical research under one roof. The research focuses on the systems biology of systemic infections with the aim of developing new diagnostic and therapeutic approaches. The Junior Research Group Host Fungal Interfaces offers a

Doctoral Position (50%)

starting May 1st, 2018 until April 30th, 2021.

The Project focuses on studying the responses of Candida spp. to environmental conditions found in the host, specifically nutrients and pH, and the impact of these responses on fungal pathogenicity. Successful candidates will investigate virulence traits of pathogenic Candida spp. alone and in mixed infections, specifically with skin infection-associated pathogens, such as Staphylococcus sp. and Pseudomonas sp. The Junior Research Group Host Fungal Interfaces performs state of the art research to investigate the pathogenesis of C. albicans and C. tropicalis, common colonizers of the human skin. Severe damage to these surfaces and/or compromised immune status of the individual can trigger the transition of these opportunistic pathogens to a virulent state, resulting in infection, which often involves microbial biofilms. The aim is to identify factors and conditions that foster the transition of these fungi from a harmless colonizer to an aggressive pathogen.

Your profile: We are seeking for a highly motivated and technically skilled doctoral candidate with a Master's degree (or equivalent) in Life Sciences (e.g. Biology, Microbiology, Immunology) and a strong background in microbiology, immunology and molecular biology. Experiences in fungal biology/genetics and/or host-pathogen interactions are preferable but not required. Applicants should have very good communication skills in English and a high motivation to perform team-oriented as well as independent work.

We offer: The successful candidate will be hosted in the newly established independent Junior Research Group Host Fungal Interfaces. We offer a multifaceted scientific project supported by excellent technical facilities, a place in an international, committed team, as well as strong scientific collaborations. As a PhD student, you will have the opportunity to be integrated in the well-recognized graduate school JSMC (www.jsmc.uni-jena.de), which offers extensive mentoring support and provides additional training through a structured onsite programme. Training will include key areas of science and technology, and complementary skills.

The position is a part-time work (50%), remunerated under state salary scheme TV-L E13 (salary agreement for public service employees) and limited to a term of three years. Severely disabled applicants with equal qualification and aptitude are given preferential consideration.

For further information please contact:

  • Dr. Slavena Vylkova | +49 3641 532 1473 |

Complete applications in English should include a CV, certificates, a brief statement of research experiences and interests, a complete list of publications, the addresses of two possible referees, and should be submitted as a single pdf-file until March 18th, 2018 to Dr. Slavena Vylkova () referring to Reg. No. 5/2018.

Please refer to the notes on: www.uni-jena.de/stellenmarkt_hinweis.html

 

 

 

Registriernummer
05/2018

 

Bewerbungsadresse
FSU Jena/Leibniz-Inst/Hans-Knöll-Inst.
Zentrum für Innovationskompetenz (ZIK) SEPTOMICS
07745 - Jena

 

Ansprechpartner
Frau Dr. Slavena Vylkova
Telefon: 03641/532 1473
E-Mail:

 

Fristen
Ausschreibung vom: 12.01.2018
Bewerbungsende: 18.03.2018

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports