Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail de

Wortmarke FSU

WLAN Windows XP ab SP2 (WPA2 | MSCHAPv2)


 

Schalten Sie ggf. das WLAN Interface ein (extra Schalter am Notebook).
Öffnen Sie das Fenster für die Netzwerkeinstellungen bspw. über:

Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Netzwerkverbindungen

Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol mit der Bezeichnung 'Drahtlose Netzwerkverbindung' und anschließend im Untermenü mit der linken Maustaste auf 'Eigenschaften' (evtl. zuvor noch mit der linken Maustaste auf 'Aktivieren').

XP_WLAN_MSCHAPv2_1

Wählen Sie in der Karteikarte 'Allgemein' : 'Symbol bei Verbindung im Infobereich anzeigen' sowie 'Benachrichtigen, wenn diese Verbindung eingeschränkte oder keine Konnektivität besitzt'.
Prüfen Sie die TCP/IP- Einstellungen dieser Verbindung folgendermaßen:
Markieren Sie im Bereich 'Diese Verbindung verwendet folgende Elemente' unten die Option 'Internetprotokoll (TCP/IP)' und klicken Sie dann auf [Eigenschaften].

IP-Adresse und DNS-Serveradresse müssen auf '…automatisch beziehen' stehen.

Verlassen Sie das Fenster mit einem Klick auf [OK].

Wechseln Sie nun auf die Registerkarte 'Drahtlosnetzwerke'.

Das Häkchen 'Windows zum konfigurieren der Einstellungen' muss gesetzt sein!

Klicken Sie in der Rubrik 'Bevorzugte Netzwerke' auf [Hinzufügen].

In diesem Fenster tragen Sie auf der Registerkarte 'Zuordnung' nun folgende Angaben ein:

Netzwerkname (SSID): eduroam

Netzwerkauthentifizierung: WPA2

Datenverschlüsselung: AES

Sollten WPA2/AES nicht zur Verfügung stehen, aktualisieren Sie bitte den WLAN Treiber. Informationen dazu erhalten Sie vom Hersteller der Hardware.

Das Häkchen 'Dies ist ein Computer-zu-Computer-Netzwerk ..' darf nicht gesetzt sein!

Wechseln Sie auf die Registerkarte "Authentifizierung"

Wählen Sie als EAP-Typ: Geschütztes EAP (PEAP) (PEAP = Protected Extended Authentication Protocol)

Die beiden Häkchen bei:

'Als Computer authentifizieren ..'

'Als Gast authentifizieren ..'

entfernen.

Klicken Sie nun auf [Eigenschaften] des EAP-Typs

Setzen Sie hier die Häkchen vor: 'Serverzertifikat prüfen'

und unter 'Vertrauenswürdige Stammzertifizierungsstellen' bei: 'Deutsche Telekom Root CA 2'.

(Können Sie 'Deutsche Telekom Root CA 2' nicht finden gehen Sie bitte nach der WurzelZertifikat-Import-Anleitung vor)

Bei 'Authentifizierungsmethode auswählen' aktivieren Sie den Eintrag 'Sicheres Kennwort (EAP-MSCHAP v2)' aus. (EAP-MSCHAPv2 = Extended Authentication Protocol - MicroSoft CHallange Authentication Protocol Version 2)

Anschließend auf [Konfigurieren] klicken.

In diesem Fenster entfernen Sie das Häkchen für das Verwenden der Windows-Anmeldedaten.

Schließen Sie alle Fenster wieder mit einem Klick auf [OK].

Wenn Sie erstmalig in die Reichweite eines FSUJ Hotspots kommen, werden Sie zur Eingabe Ihrer Anmeldeinformationen aufgefordert.

Klicken Sie zur einmaligen Eingabe Ihrer Zugangsdaten in das Fenster und geben im nachfolgenden Fenster ein:

Benutzername: (Ersetzen Sie XXXXXXX durch Ihren Benutzernamen / URZ-Login)

Kennwort: "IhrGehPW" (Ihr geheimes Passwort)

Anmeldedomäne: --bleibt frei--

 

Nun sollte sich automatisch eine Netzwerkverbindung aufbauen sobald Sie sich im Empfangsbereich des WLANs der FSU-Jena aufhalten.

 

 

Logo Weltoffene Hochschulen gegen Fremdenfeindlichkeit

Logo Total E-Quality Coimbragroup Partnerhochschule des Spitzensports