Walter Benjamin, Namensgeber des neuen DFG-Stipendiums

Das Walter-Benjamin-Programm der DFG

Neues Förderprogramm für die frühe Postdoc-Phase
Walter Benjamin, Namensgeber des neuen DFG-Stipendiums
Foto: Wikipedia

Meldung vom: 26. September 2019, 16:01 Uhr

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat seit Anfang Juli ein neues Förderprogramm: Das Walter Benjamin-Programm unterstützt Wissenschaftler/innen direkt nach der Promotion dabei, ein eigenes und unabhängiges Forschungsvorhaben zu entwickeln. Die Förderdauer beträgt zwei Jahre. Eine Antragstellung ist jederzeit möglich. Der Antrag kann noch vor Abschluss der Promotion gestellt werden, sobald die Doktorarbeit bei der zuständigen Fakultät eingereicht wurde.

Antragsberechtigt sind deutsche und internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Für Auslandsstipendien gilt die Einschränkung, dass internationale Wissenschaftler/innen zuvor mindestens drei Jahre in Deutschland geforscht haben müssen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang