Schnelleinstieg Reader

Home|Suche|Friedolin|Webmail deen

Wortmarke FSU

Flüchtlinge an der Friedrich-Schiller-Universität Jena


Die Friedrich-Schiller-Universität Jena bietet Flüchtlingen entsprechend ihrer Voraussetzungen und Ziele die Möglichkeit, zu studieren, sich auf ein Studium vorzubereiten oder sich individuell akademisch weiterzubilden. Viele Angehörige der Universität engagieren sich ehrenamtlich. Erfahren Sie auf dieser Seite mehr über die zahlreichen Angebote und Aktivitäten.

Aktuelles
  • Die Koordinierungsstelle des Gasthörerprogramms für Flüchtlinge macht Sommerpause vom 12. Juli bis 12. August. Sie erreichen uns ab 13. August wieder zu unseren Sprechzeiten (Mo / Mi 11-12 Uhr, außer 15. August, Di 14-15 Uhr und nach Vereinbarung) in unserem Büro im Internationalen Centrum "Haus auf der Mauer", Johannisplatz 26).
  • Das Sommersemester 2018 geht zu Ende. Wenn Sie im Wintersemester 2018/19 (Flyer dt./eng) am Gasthörerprogramm für Flüchtlinge teilnehmen möchten, bewerben Sie sich ab 15. August bis spätestens 10. September 2018 mit diesem Formular.
    Achtung: Wenn Sie eine neue Bewerberin oder ein neuer Bewerber sind, brauchen Sie einen Beratungsschein. Diesen stellt Ihnen Frau Dwars (Internationales Büro, Fürstengraben 1, Raum 0.17) am 4. September (arabische Übersetzung möglich) oder 6. September von 10-12 Uhr oder 13:30-15 Uhr nach einer Beratung zu Ihren Studienwünschen aus. Bitte bringen Sie zu diesem Termin alle Ihre Schulabschluss- und/oder Studienzeugnisse, inklusive beglaubigten Übersetzungen mit.
   
Wege ins Studium
  • Das Internationale Büro führt in der täglichen Sprechzeit im Universitätshauptgebäude, Fürstengraben 1, Studienberatung und Zeugnisbewertung durch. Für Studienbewerbungen und die Teilnahme am Gasthörerprogramm werden Beratungsscheine ausgestellt Wir sprechen Deutsch und Englisch. Unsere Kontaktdaten finden Sie am Ende der Seite.
  • 203 Studienmöglichkeiten bietet die FSU Jena an. Hier erfahren Sie, welche Voraussetzungen man erfüllen muss, wie und wann man sich bewerben kann.
   
Gasthörerprogramm
  • Wenn Sie im Wintersemester 2018/19 (Flyer dt./eng) am Gasthörerprogramm für Flüchtlinge teilnehmen möchten, bewerben Sie sich ab 15. August bis spätestens 10. September 2018 mit diesem Formular.
    Achtung: Wenn Sie eine neue Bewerberin oder ein neuer Bewerber sind, brauchen Sie einen Beratungsschein. Diesen stellt Ihnen Frau Dwars (Internationales Büro, Fürstengraben 1, Raum 0.17) am 4. September (arabische Übersetzung möglich) oder 6. September von 10-12 Uhr oder 13:30-15 Uhr nach einer Beratung zu Ihren Studienwünschen aus. Bitte bringen Sie zu diesem Termin alle Ihre Schulabschluss- und/oder Studienzeugnisse, inklusive beglaubigten Übersetzungen mit.
  • Fahrtkosten für die auswärtigen Teilnehmenden am Gasthörerprogramm:
    Wir danken allen Unterstützerinnen und Unterstützern und vor allem allen Spenderinnen und Spendern, die erneut unserem Spendenaufruf gefolgt sind und auch im Wintersemester wieder über 2300 Euro (Stand 15.11.2017) überwiesen haben, von ganzem Herzen! Das Geld wurde zur Erstattung der Fahrtkosten sowohl im WS 2017/18, als auch im SoSe 2018 verwendet.
    Das Formular zur Beantragung einer Spendenbescheinigung finden Sie hier. Benötigen Sie die Spendenbescheinigung bereits vor Ende des Jahres, kontaktieren Sie uns bitte.
   
Betreuung und Integration
  • Neben den MitarbeiterInnen des Gasthörerprogramms (siehe "Kontakt") betreuen unsere ehrenamtlichen IB-MentorInnen je nach Studienfach auch Flüchtlinge im Gasthörerprogramm in kleinen Gruppen. Eine Anmeldung der Flüchtlinge für eine solche fachliche Betreuung ist nicht erforderlich.
    Wer Mentor oder Mentorin werden möchte, findet weitere Informationen hier.
  • Das Sportbuddyprogramm startet in die nächste Runde. Wir wünschen allen Sportlerinnen und Sportlern frohes Schwitzen!
  • Buddies gesucht: Integration ist eine wichtige Voraussetzung für ein erfolgreiches Studium. Das Internationale Büro bietet in Zusammenarbeit mit studentischen Initiativen und Ehrenamtlichen eine Reihe von Veranstaltungen an, bei denen sich Flüchtlinge untereinander sowie mit interessierten Studierenden der FSU Jena vernetzen können. Nicht-Flüchtlinge können sich ebenfalls jederzeit unter für die einzelnen Programmpunkte anmelden bzw. sich in den Programm-Verteiler aufnehmen lassen. Wer bei Facebook ist, kann auch der Facebookgruppe beitreten - nähere Informationen dazu ebenfalls nach Anmeldung per Mail!

    Fester Termin zum Vormerken jeden Monat
    (außer im Dezember); Interkulturelles Café im Haus auf der Mauer (Oberlichtsaal):
    jeden letzten Donnerstag im Monat  ab 16 Uhr.

    Aktuelles Programm: Juli 2018
    Programmarchiv 2017
   
Aktivitäten an der FSU Jena
  • Der JenDaF e.V. lobt den Hans-Barkowski-Preis zur Förderung von wissenschaftlichen Arbeiten, Projekten und Initiativen im Kontext von Mehrsprachigkeit, Migration und Interkultureller Begegnung aus. Der Preis ist mit 1.200 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 30.09.2018.
  • Seit vielen Monaten engagieren sich Angehörige der Friedrich-Schiller-Universität Jena ehrenamtlich für Flüchtlinge. Vielen Dank und Anerkennung! Hier gibt es eine Liste ehrenamtlicher Aktivitäten von FSU-Angehörigen . Wer sich engagieren möchte, findet auch auf der Seite von Willkommen-in-Jena und in den Sozialen Netzwerken zahlreiche Informationen.
   
Nützliche Webseiten
   
Kontakt
  • (über diese Adresse erreichen Sie alle MitarbeiterInnen des Gasthörerprogramms für Flüchtinge)
  • Frau Cornelia Dwars bietet in ihrer täglichen Sprechzeit eine Studienberatung mit Zeugnisbewertung an. Bitte bringen Sie dazu Ihren Aufenthaltstitel mit und beglaubigte Kopien Ihrer originalsprachlichen Zeugnisse mit einer Übersetzung von einem vereidigten Übersetzer.
  • Frau Britta Möbius und Frau Lisa Janz stehen für alle allgemeinen Fragen in Bezug auf Flüchtlinge an der FSU, das Gasthörer- und Betreuungsprogramm zur Verfügung.
   
Förderung
Das Gasthörer- und Betreuungsprogramm wird gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundeministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Die Mittel des Programms WELCOME werden für Studierende eingesetzt, welche Flüchtlinge an der FSU beraten und betreuen, ein Integrationsprogramm organisieren und durchführen. Mittel des Programms INTEGRA dienen der Finanzierung von Sprachkursen für studierfähige Flüchtlinge. Hier geht es zum STECKBRIEF.
 











x
 DAAD            BMBF-Foerderung    study_in_Logo
Bundesweite Aktion der HRK-Mitgliedshochschulen Partnerhochschule des Spitzensports Link zur Coimbragroup Jenaer Familiensiegel Total E-Quality partnerlogos