Willkommensbanner

Gasthörer

Universität für Neugierige jeden Alters

Sie haben schon immer davon geträumt, eine Vorlesung über die Kunst der Etrusker zu hören, oder endlich Lineare Algebra zu verstehen? Für interessierte Gasthörer, die sich weiterbilden wollen, Lust auf Neues haben, oder mal in ein Fach reinschnuppern wollen, bieten wir Themen aus allen Fakultäten der Universität an. Voraussetzungen gibt es dabei nicht. Weder das Lebensalter, die Herkunft, der Schulabschluss oder berufliche Qualifikation machen einen Unterschied. Bei uns sind alle willkommen! Mituzubringen ist nur Wissensdurst.

Aktuelles Programm Inhalt einblenden

Das neue Programm [pdf 780KB] erscheint jedes Semester kurz vor Beginn der Vorlesungszeit. Also Ende September und Ende März. Spannende Angebote gibt es dabei aus allen Fakultäten. Schauen Sie doch einfach mal rein.

Gasthörerantrag Inhalt einblenden

Die Zulassung als Gasthörer muss beantragt werden. Das Antragsformular [pdf 79KB] dafür können Sie auf unserer Website als PDF herunterladen und ausdrucken.

Kosten Inhalt einblenden

Die Teilnahme am Gasthörerprogramm ist gebührenpflichtig und kostet je Semester 50 Euro. Die Gebühren können per Überweisung auf das Konto der Universität oder am Besuchertresen des Studierenden-Service-Zentrums per EC Karte mit PIN entrichtet werden. Empfänger von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts ALG, Empfänger einer Altersrente oder Empfänger vergleichbarer Leistungen können eine Ermäßigung auf 25 Euro erhalten, sofern sie ein amtliches Dokument (ALG-Bescheid oder Rentenausweis) im Original vorlegen.

Bei einer Überweisung ist folgende Bankverbindung zu verwenden:

IBAN: DE09 8200 0000 0083 0015 03
BIC: MARKDEF1820 (Deutsche Bundesbank Erfurt)
Verwendungszweck: 10000-01-204130 Gasthörer Name, Vorname

Der Gasthörerschein wird nach der Zahlung mit EC Karte sofort und nach Überweisung bei Vorlage eines Zahlungsnachweises (Kontoauszug) ausgestellt.

Zulassung Inhalt einblenden

Die Zulassung als Gasthörer erfolgt in Abstimmung mit den Fakultäten im Rahmen der vorhandenen Studienmöglichkeiten und muss beantragt werden. Dazu verwenden Sie bitte den Gasthörerantrag [pdf 79KB]. Wird der Antrag persönlich im SSZ abgegeben, muss der gültige amtliche Ausweis des Antragstellers (Personalausweis oder Reisepass) und ggf. der ALG-II-Bescheid oder Rentenausweis im Original vorgelegt werden. Wird der Antrag per Post geschickt, müssen eine Kopie des gültigen amtlichen Ausweises des Antragstellers (Personalausweis oder Reisepass), ggf. eine Kopie des ALG-II-Bescheids / Rentenausweises, eine Kopie des Zahlungsbelegs und ein adressierter und ausreichend frankierter Rückumschlag beiliegen. Beachten Sie bitte, dass eine Zulassung aus Kapazitätsgründen abgelehnt werden kann.

Gasthörerschein Inhalt einblenden

Die Zulassung als Gasthörer gilt für ein Semester und wird mit dem Gasthörerschein bestätigt. Sie bekommen ihn bei Zahlung im Studierenden-Service-Zentrum per EC-Karte sofort ausgehändigt oder, sofern ein frankierter Rückumschlag dem Antrag beigefügt wurde, per Post zugestellt. Der Gasthörerschein ist vor Veranstaltungsbeginn dem Lehrenden vorzulegen. Gasthörer sind berechtigt, die in ihrem Gasthörerschein aufgeführten Lehrveranstaltungen zu besuchen und Einrichtungen der Universität zu nutzen.

Termine Inhalt einblenden

Der Gasthörerantrag [pdf 79KB] muss bis Vorlesungsbeginn, spätestens aber am 15. Oktober (für das Wintersemester) bzw. 15. April (für das Sommersemester) im Studierenden-Service-Zentrum (SSZ) vorliegen. Der Gasthörerschein gilt jeweils für ein Semester. Die Veranstaltungen finden in der Regel wöchentlich statt. Die aktuellen Vorlesungszeiten können Sie hier einsehen.

Teilnahme an Veranstaltungen, die nicht im Gasthörerprogramm aufgeführt sind Inhalt einblenden

Um an Lehrveranstaltungen aus dem allgemeinen Vorlesungsverzeichnis teilzunehmen, die nicht im aktuellen Programm aufgeführt sind, ist zusätzlich das Einverständnis des jeweiligen Lehrenden per Unterschrift auf dem Gasthörerantrag einzuholen. Bei zulassungsbeschränkten Fächern oder besonders stark nachgefragten Lehrveranstaltungen ist aber leider meist keine Teilnahme möglich.

Besondere Angebote für Schülerinnen und Schüler Inhalt einblenden

Sind Sie Schülerin oder Schüler? Schüler der weiterführenden Schulen können natürlich auch am Gasthörerprogramm teilnehmen. Für sie gibt es aber auch eine Reihe anderer Formate. Ganze Lehrveranstaltungen einschließlich der dazugehörigen Prüfungen können Schüler im Rahmen des Juniorstudiums belegen. Im Schnupperstudium gibt es die Möglichkeit, Vorlesungsluft in einzelnen Lehrveranstaltungen zu schnuppern und Orientierungsseminare helfen bei der Studienwahl. Für den Fall, dass Sie mit Ihrer ganzen Schulklasse unterwegs sind, halten wir auch Vorträge, Einzelveranstaltungen und Reihen vor.

Besondere Angebote für Flüchtlinge Inhalt einblenden

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena bietet Flüchtlingen mit einem speziellen Gasthörerprogramm die Möglichkeit zu studieren, sich auf ein Studium vorzubereiten oder sich individuell akademisch weiterzubilden. In unserer Beratung besprechen wir gemeinsam ihre schulischen Voraussetzungen und Studienziele. In einem Betreuungsprogramm fördern wir ihre Integration in der Universität und im Studentenleben. Dabei engagieren sich seit langer Zeit viele Angehörige der Universität ehrenamtlich.

Was Sie sonst noch wissen müssen Inhalt einblenden

Eine Prüfung in den gewählten Lehrveranstaltungen ist im Rahmen des Gasthörerstudiums nicht möglich. In Absprache mit dem Lehrenden kann jedoch eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden.

Information
Beachten Sie bitte, dass Sie als nicht immatrikulierter Besucher der Veranstaltungen des Gasthörerprogramms in den Gebäuden der Universität nicht gesetzlich unfallversichert sind.
Studierenden-Service-Zentrum
Universitätshauptgebäude, Raum 0.65
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31111
Fax
+49 3641 9-31112
Postanschrift:
Friedrich-Schiller-Universität Jena
07737 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang