Ausblick2

Fortbildungsmöglichkeiten in Europa

Förderung von Staff Trainings in Europa
Ausblick2
Foto: Anne Stammwitz

Das ERASMUS+ Programm ermöglicht neben der Studierenden- und Dozentenmobilität auch Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen von Mitarbeiter/innen an europäischen Hochschulen. Auf dieser Seite finden Sie die Einzelheiten zum Programm.

Ziele & Vorteile

Die Personalmobilität STT (Staff Training) bietet den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen einen Erfahrungsaustausch mit europäischen Partnern, persönliche Weiterbildungsmaßnahmen mit der Entwicklung neuer Perspektiven und Stärkung eigener Kompetenzen. Reisen können zu folgendem Zweck durchgeführt werden:

Was ist Personalmobilität/ Staff Mobility?
Hinweis

Antragsfrist: laufend (Bewilligung je nach zur Verfügung stehenden Mitteln)

Den Antrag auf Finanzierung finden Sie am Ende dieser Seite als Download.

Teilnehmerkreis Inhalt einblenden

Teilnehmen können Mitarbeiter und Hochschulpersonal der Universität Jena aus allen Bereichen, z. B.:

  • Internationales Büro
  • Studienberatung/ -verwaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Weiterbildung
  • Forschungstransfer
  • Finanzen
  • Bibliothek
  • Fachbereiche und Sekretariate
  • Technisches Personal
  • Dezernate
Bedingungen Inhalt einblenden

Mit dieser Reise haben Sie die Möglichkeit, die Partnerhochschulen kennenzulernen, interessante Einblicke in die Arbeitsabläufe zu gewinnen und vielleicht Anregungen für Ihre eigene Arbeit an der Universität Jena zu bekommen. Auch persönliche internationale Kontakte für einen zukünftigen Austausch können geknüpft werden. Ein entsprechendes Aufenthaltsprogramm (Mobilitätsvereinbarung) muss vorab erstellt werden. Grundsätzlich gelten folgende Förderbestimmungen:

  • Aufenthalt an einer ERASMUS Partnerhochschule der Universität Jena oder Teilnahme an einer Staff Training Week oder Sprachkurs
  • die Dauer umfasst 5, höchstens 14 Tage Aufenthalt
  • Erstattung der Reisekosten erfolgt gem. Thüringer Reisekostengesetz
Förderung Inhalt einblenden

Max. mögliche Förderung durch DAAD-Pauschalen [pdf 89KB].

ACHTUNG: Die Erstattung der Reisekosten erfolgt im Rahmen des Thüringer Reisekostenrechts. Gefördert werden vollständige Reisekosten, dazu zählen: Fahrtkosten, Übernachtungskosten, Verpflegungspauschale gem. Länderpauschale (75%).

Beantragung Inhalt einblenden

Die Beantragung der Finanzierung erfolgt im Internationalen Büro. Anträge können laufend für das aktuelle akademische Jahr eingereicht werden. Bitte nutzen Sie das entsprechende Formular am Ende der Seite unter Downloads.

Besprechen Sie Ihr Vorhaben vorab mit Ihrer/m Vorgesetzten. Die Antragstellung auf Genehmigung einer Fortbildung erfolgt im Dezernat 5 oder in Ihrem Dekanat. Bitte stellen Sie Ihren Antrag im Dezernat 5 gleichzeitig. Die Genehmigung/ Ablehnung reichen Sie bitte zum Antrag auf Finanzierung im Internationalen Büro nach. Bitte nutzen Sie das Formular des Personaldezernates Antrag auf Fortbildung.

Einzureichende Dokumente für die Beantragung

  • Antragsformular (siehe unten, Downloads)
  • Motivationsschreiben
  • Nachweis des Mitarbeiterstatus (.z.B. Kopie Thoska)

Einzureichen bei:

Internationales Büro
Jana Blumenstein
Fürstengraben 1, UHG
07743 Jena

Email: outgoing@uni-jena.de

Durchführung Inhalt einblenden

Nach Erhalt der Finanzierungszusage schicken Sie diese mit  dem ausgefüllten Fortbildungsantrag (über den/die Dezernent/in, Leiter/in der Einrichtung bzw. das Dekanat) an die Abteilung Personalentwicklung- von hier erhalten Sie die Genehmigung des Arbeitsaufenthaltes.

Haben Sie eine Bewilligung zur Finanzierung und eine Genehmigung auf Fortbildung erhalten, können Sie alle inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitungen treffen. Dazu gehören:

  • Abstimmung über Termin und Umfang des Arbeitsbesuches
  • Abstimmung mit Einrichtungen, die besichtigt werden möchten
  • Erstellung der Mobilitätsvereinbarung (Arbeitsplan)
  • Beantragung einer Dienstreisegenehmigung im QUISRKA
  • Buchung der Reise im Reisebüro oder Online

Bitte beachten Sie die Informationen und Reiserichtlinien der Reisekostenstelle unter www.uni-jena.de/reisekosten

Vor Beginn der Mobilität sind folgende Unterlagen im Internationalesn Büro einzureichen:

  • Mobilitätsvereinbarung (vollständig unterschrieben)
  • Fördervereinbarung (erhalten Sie vom Internationalen Büro)

Nach Beendigung Ihrer Personalmobilität reichen Sie bitte folgende Unterlagen im Internationalen Büro ein:

  • vollständige Reisekostenabrechnung mit Originalbelegen nach erfolgter Eingabe vorab im QUISRKA
  • EU - Formulare: Letter of confirmation, Bericht
Staff Training Week Inhalt einblenden

Die ERASMUS+ Partnerhochschulen veranstalten regelmäßig Staff Training Weeks, zu der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen eingeladen sind. Die Arbeitssprache vor Ort ist in der Regel englisch. Aktuelle Ausschreibungen finden Sie auf der offiziellen EU Homepage, sowie teilweise auf den Internetseiten (je nach Zusendung durch die Partner) des Internationalen Büros.

Unterlagen, Fristen, Formalitäten Inhalt einblenden

Vor dem Auslandsaufenthalt

Mobilitätsvereinbarung (Arbeitsplan)

  • regelt die Anerkennung der im Ausland erbrachten Arbeitsleistungen
  • muss von der Gasthochschule und der FSU Jena unterschrieben werden
  • Kopie vor Abreise komplett unterschrieben im Internationalen Büro einreichen
  • Original aufbewahren für eventuelle spätere Änderungen
  • Termin: vor Abreise mit Fachkoordinatoren besprechen und erstellen

Grant Agreement/ Fördervereinbarung

  • regelt die Finanzierung über das ERASMUS+ Programm zwischen Mitarbeiter und FSU
  • Original unterschrieben im Internationalen Büro einreichen
  • Termin: vor der Abreise

Während des Auslandsaufenthaltes

Letter of Confirmation

  • bestätigt die Aufenthaltsdauer an der Gasthochschule
  • Original unterschrieben im Internationalen Büro einreichen
  • Termin: bis spätestens 4 Wochen nach Rückreise mit Abrechnung

Nach dem Auslandsaufenthalt

Survey der EU

  • Die EU-Umfrage bitte online ausfüllen! Hierzu erhalten Sie eine automatisierte Aufforderungs-Email nach Beendiung Ihres Auslandsaufenthalts.
Förderung von Mitarbeitern mit Sonderbedürfnissen oder Behinderung Inhalt einblenden

Für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Sonderbedürfnissen oder Behinderung kann auf Antrag eine Förderung über den EU-Höchstsatz hinaus erfolgen. Ein Sonderbedürfnis ist z.B. gegeben, wenn eine alleinerziehende Mutter/ alleinerziehender Vater mit einem mitreisenden Kind an der Gasthochschule im Ausland einen Aufenthalt absolvieren möchte. Es kann ein Zuschuss für die Mehrkosten (Flug-, Unterkunft-, Betreuungskosten) durch die Mitnahme des Kindes gewährt werden. Im Falle einer Behinderung können die durch den Auslandsaufenthalt bedingten Mehrkosten, die nicht durch nationale Stellen (z.B. Krankenkassen, Sozialämter) abgedeckt sind, bezuschusst werden. Eine Antragstellung muss mindestens zwei Monate vor der Reise beim DAAD erfolgen. Antragsformulare hierfür erhalten Sie im Internationalen Büro.

Jana Blumenstein
Universitätshauptgebäude, Raum 0.22
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-31165
Fax
+49 3641 9-31168
Öffnungszeiten:
Mo., Di., Fr. 10:00 - 12:00 Uhr
Di: 13:30 - 15:00 Uhr
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang