Mann mit Mund-Nasen-Bedeckung

Informationen für DAAD-Stipendiaten

Wichtige Informationen zum Coronavirus
Mann mit Mund-Nasen-Bedeckung
Foto: istock

Meldung vom: 23. Juni 2020, 12:01 Uhr

Informationen für Stipendiaten, die für einen Studien- oder Forschungsaufenthalt in Deutschland sind oder diesen geplant hatten (Stand: 14. Mai 2020)

Die folgenden Regelungen betreffen Stipendiatinnen und Stipendiaten, die für einen Studien-, Forschungs- oder Praxisaufenthalt in Deutschland vom DAAD gefördert werden oder in den kommenden Tagen und Wochen gefördert werden sollten. In einzelnen Stipendienprogrammen können abweichende Regeln gelten. Darüber wird gesondert informiert.

Sollten Sie aufgrund der aktuellen Situation nicht in Ihr Heimatland zurückkehren können, Ihr Stipendium endet beispielsweise zum 31. Mai und Sie können Ihre Finanzierung in Deutschland nicht sicherstellen, melden Sie sich bitte umgehend bei Ihrem Programmreferat. Unter bestimmten Voraussetzungen kann der DAAD in diesen Notsituationen die Stipendienzahlungen monatsweise bis zu einer möglichen Ausreise fortsetzen. Auch Ihr Versicherungsschutz, der Leistungen im Pandemiefall umfasst, bleibt bestehen.

Weitere Informationen unter: https://www.daad.de/de/finanzielle-leistungen-auslaender/

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang