Theaterinszenierung während der Einweihung des dezentralen Eduard-Rosenthal-Denkmals.

E. R. - Portrait eines Vergessenen

Eine theaterinszenierte Führung auf den Spuren von Eduard Rosenthal
Theaterinszenierung während der Einweihung des dezentralen Eduard-Rosenthal-Denkmals.
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)
Beginn
01. Oktober 2021, 15:00 Uhr
Ende
01. Oktober 2021, 17:30 Uhr
Veranstaltungsart
Führung
Ort
Referent/in
Markus Fennert
Veranstaltungssprache
Deutsch
Veranstaltungswebseite
Barrierefreier Zugang
nein
Öffentlich
ja
Anmeldung erforderlich
ja

Die Führung nimmt Interessierte mit auf eine ganz besondere Entdeckungsreise in die glanzvolle Vergangenheit Jenas um die vorletzte Jahrhundertwende.

Die theaterinszenierte Führung schickt die Teilnehmenden auf unterhaltsame und eigenwillige Weise quer durch Jena auf Spurensuche nach der von den Nationalsozialisten vergessen gemachten Persönlichkeit Rosenthals. Entlang der drei Jenaer Denkmalstandorte Universitätshauptgebäude, Volkshaus und Villa Rosenthal wird die Stadt selbst zur Bühne für ein bewegtes Portrait. Die Tour führt in und durch die Stadt Jena, die ohne Eduard Rosenthal nicht die heutige wäre. Aus der Perspektive E.R.s schärfen die Teilnehmenden den Blick und setzen mit historischen Bildabgleichen neue Fixpunkte. Sie markieren Spuren und eindringliche Wendepunkte, hören den Zeitgeist jener Jahre und tauchen in Archive ein, um Vergessenes und Verdrängtes zu bergen.

Im vergangenen Jahr fanden die theaterinszenierte Führungen als zentraler Beitrag der Denkmalsvermittlung im Rahmen der Einweihung des dezentralen Denkmals für Eduard Rosenthal in Jena statt. Aufgrund der positiven Resonanz und sehr großen Nachfrage werden die Touren in diesem Jahr wiederholt.

Eduard Rosenthal hatte zahlreiche Wirkungsstätten in Jena und Thüringen. Die Nationalsozialisten hatten ihn auf Grund seiner jüdischen Herkunft für lange Zeit aus dem kollektiven Gedächtnis gelöscht. Nun wird der Demokrat, Menschenfreund und Vater der Thüringer Landesverfassung an fünf Orten seines Wirkens in Jena, Weimar und Erfurt gewürdigt. 

Weitere Termine:
03., 15., 17. Oktober

Treffpunkt: Universitätshauptgebäude, Eingang Fürstengraben 1, Jena.
Tickets können im Vorverkauf in der Jena Tourist-Information oder im Online-Verkauf unter www.jena.de/tickets erworben werden. Restkarten sind ggf. an der Abendkasse erhältlich.

Weitere Informationen: www.eduard-rosenthal.de/tour  

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang