László Krasznahorkai - Herscht 07769

László Krasznahorkai - Herscht 07769​​

Lesezeit - Internationale Autoren zu Gast an der Uni Jena am 24.06. um 19:00 Uhr
László Krasznahorkai - Herscht 07769
Foto: Cover: S. Fischer Verlag / Foto: dpa / picturedesk / Neumayr/Leo
Diese Veranstaltung ist beendet.
Veranstaltung beendet
Beginn
Ende
Veranstaltungsart
Kulturveranstaltung
Ort
Referent/in
László Krasznahorkai
Veranstalter
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefreier Zugang
ja
Öffentlich
ja, Tickets können vorab für 8€ / 6€ online bei Lesezeichen e.V. erworben werden

Kana wäre eine vergessene Stadt irgendwo in Thüringen, hätte ihre abgelegene Trostlosigkeit nicht Neonazis angelockt. Die Einwohner betrachten sie mit Angst und Argwohn. Allein Florian Herscht meint, er habe Freunde auf beiden Seiten: ein hilfsbereiter Muskelprotz, der sich vor Tattoos fürchtet und glaubt, das Universum stürze demnächst ins Nichts. Um alle vor der vermeintlichen Katastrophe zu warnen, schreibt er Briefe an Frau Merkel, die ohne Antwort bleiben. Doch seine Unschuld macht ihn hellsichtig, und nur die Musik Bachs kann ihn trösten. Plötzlich tauchen am Waldrand Wölfe auf, die Apokalypse rückt tatsächlich näher…

»Jedes meiner Bücher soll die literarische Landkarte verschieben«, sagt László Krasznahorkai, dem 2015 der International Man Booker Prize verliehen wurde. 1954 in Gyula/Ungarn geboren, gilt er als einer der innovativsten Schriftsteller Europas.

Es liest Pina Bergemann vom Theaterhaus Jena.

Moderation: Prof. Holly Case; Humboldt-Forschungspreisträgerin am Imre Kertezs Kolleg der Universität Jena Professur für Geschichte, Brown University, USA

Onlinekartenkauf für 8€ voll und 6€ ermäßigt ist hier möglich.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Lese-Zeichen e.V., der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen und des Internationalen Büros der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

László Krasznahorkai - Herscht 07769 László Krasznahorkai - Herscht 07769 Foto: Cover: S. Fischer Verlag / Foto: dpa / picturedesk / Neumayr/Leo