Die Erhebung von Daten, der Umgang damit und die Visualisierung der Daten sind Themen des Workshops.

Daten in geisteswissenschaftlichen Abschlussarbeiten

Teil 4 der Veranstaltungsreihe
Die Erhebung von Daten, der Umgang damit und die Visualisierung der Daten sind Themen des Workshops.
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
Beginn
11. Juni 2021, 14:00 Uhr
Ende
11. Juni 2021, 18:00 Uhr
Veranstaltungsart
Für Studierende
Veranstalter
Friedrich-Schiller-Univesität Jena
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefreier Zugang
ja
Öffentlich
ja

Daten sind das Gold des 21. Jahrhunderts. Und entgegen herkömmlichen Auffassungen arbeiten nicht nur Naturwissenschaftler*innen mit Daten, sondern sie lassen sich auch dort finden, wo man sie auf den ersten Blick nicht vermuten würde – in allen geisteswissenschaftlichen Fachdisziplinen.

Der Workshop richtet sich an (baldige) Absolvent*innen aller geisteswissenschaftlichen Fachrichtungen, die ihrer Abschlussarbeit eine empirische Studie oder eine Datenauswertung zugrunde legen wollen. Es kann sich um B.A.- und M.A.-Studierende, aber auch um Lehramtsstudierende oder angehende Doktoranden handeln. Wichtig ist ein grundlegendes Interesse an Daten, wobei der Datenbegriff sehr weit gefasst ist und explizit auch Texte, Bilder, Videos, Gesprächsaufzeichnungen und anderes Material umfasst, das in geisteswissenschaftlichen Fragestellungen eine Rolle spielt.

Im Kurs erfolgt zunächst eine allgemeine Vorstellung zum Umgang mit Daten und deren Management. Dann werden verfügbare Datenbestände, Korpora und der Umgang mit diesen von Expert*innen vorgestellt. Auch in den einzelnen Fachrichtungen verwendete Tools werden thematisiert und von den Teilnehmer*innen erprobt und evaluiert. Um zu verdeutlichen, wie gut auch in den Geisteswissenschaften mit Daten gearbeitet werden kann, werden Absolvent*innen über ihre Herangehensweise berichten. Die Themen Visualisierung von Daten und Ergebnissen sowie Präsentation der eigenen Forschungen runden den Workshop ab.

Für den erfolgreichen Abschluss gibt es eine Teilnahmebescheinigung. Der Workshop findet über Zoom an vier Nachmittagen mit jeweils zwei verschiedenen Themenblöcken statt. Die Themen der einzelnen Blöcke werden in der ersten Sitzung bekanntgegeben.

Organisation: PD Dr. Barbara Aehnlich

Termine: 27. und 28. Mai, 10. und 11. Juni, jeweils 14 bis 18 Uhr

Anmeldung: über Friedolin

Sprache: Deutsch

Sollten Sie weitere Fragen haben, kontatkieren Sie uns gerne unter: dataliteracy@uni-jena.de

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang