Symbolbild Coronavirus

Fragen als StudienanfängerIn im Wintersemester 2020/21

Symbolbild Coronavirus
Grafik: Fotolia
Semestertermine und Vorlesungszeit Inhalt einblenden

Die Semesterzeit des WS 2020/21 vom 01.10.2020 bis 31.03.2021 bleibt unverändert.

Die Vorlesungszeit beginnt am 02.11.2020 und endet am 12.02.2021.

Die Verlegung des Beginns der Vorlesungszeit um zwei Wochen auf den 02.11.2020 geht auf den KMK-Beschluss vom April 2020 zurück und ist eine Folge der Verlegung der Abiturprüfungen und damit einhergehend auch der Termine für die zulassungsbeschränkten Studiengänge mit zentraler Zulassung (DoSV).

In welcher Form finden die Lehrveranstaltungen im Wintersemester statt? Inhalt einblenden

Die Universitätsleitung hat beschlossen, ihre Maßnahmen an die Verordnungen von Bund, Stadt und Land weiter anzupassen.

Studium und Lehre

Seit 14.12.2020 ist eine neue Allgemeinverfügung der Stadt Jena* in Kraft.
Diese regelt auch die Präsenzlehre und Präsenz zu Forschungszwecken an der Universität Jena:

„An den Hochschulen finden keine Präsenzveranstaltungen mehr statt. Unaufschiebbare praktische Bildungsabschnitte oder Forschungsarbeiten, die besondere Labor- oder Arbeitsräume erfordern, sind zulässig. Dies gilt auch für die Nutzung von wissenschaftlichen Bibliotheken. Ebenso sind notwendige Prüfungen zu ermöglichen.“

Die Universitätsleitung beschließt über die Allgemeinverfügung der Stadt hinausgehend, dass sämtliche Präsenzlehrveranstaltungen ab spätestens Mittwoch 16.12.2020 ausgesetzt werden. Ausgenommen davon sind nur noch Prüfungen, die notwendig in Präsenz durchgeführt werden müssen. Dies gilt zunächst bis zum 31. Januar 2021.

Hinweise zum Studienstart im Wintersemester Inhalt einblenden

Wir freuen uns, dass Sie sich für ein Studium in Jena entschieden haben! Vor Ihnen liegt ein neuer und spannender Lebensabschnitt. Damit Ihr Studium auch während der Corona-Pandemie von Beginn an reibungslos verläuft, haben wir alle wichtige Informationen und die nächsten Schritte nach der Bewerbung für Sie zusammengefasst.

www.uni-jena.de/studienstart

Muss ich in der Uni eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen? Inhalt einblenden

Für alle Mitglieder und Angehörigen der Universität, die sich in den Gebäuden und auf dem Gelände der Friedrich-Schiller-Universität aufhalten, gilt die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung:

  • bei Bewegung auf allen öffentlich zugänglichen Flächen innerhalb der Universitätsgebäude, z. B. in Fluren, in Toilettenbereichen, an Ein- und Ausgängen, in Teeküchen und Sozialräumen, bei Gemeinschaftsdruckern, in den Freihandbeständen (Bücherregale) der ThULB oder beim Aufsuchen bzw. Verlassen von Arbeitsplätzen in Hörsälen, Seminarräumen, PC-Pools usw.;
  • bei Unterschreitung des Mindestabstandes von 1,5 m;
  • auch in Hörsälen, Seminarräumen, PC-Pools und während Prüfungen.

Ausnahmen: In den Büros und im Freien muss die Mund-Nasen-Bedeckung nur dann getragen werden, wenn der Abstand zu anderen Personen geringer als 1,5 m ist. 

 Rahmenhygieneplan [pdf, 352 kb] [pdf, 6 mb]

Welche Regeln gelten für Präsenzveranstaltungen? Inhalt einblenden

Präsenzveranstaltungen ohne Bezug zu Forschung und Lehre sind untersagt.

Für Lehrveranstaltungen, die didaktisch zwingend im Präsenzformat durchgeführt werden müssen, ist besonders wichtig, dass alle Mitglieder und Angehörigen der Universität sich an die geltenden Regeln zum Infektionsschutz halten und die Kontaktpersonennachverfolgung schnell erfolgen kann.

Die Raumbelegung erfolgt nach den Vorgaben des Hörsaalmanagements in Dezernat 4 zur möglichen Belegungsdichte unter Pandemiebedingungen (Beantragung von Räumen über raumverwaltung@uni-jena.de) und ist nach Abstand, Belüftungstechnik und Raumvolumen berechnet. Lehrveranstaltungen dürfen höchstens mit der für den jeweiligen Raum zugelassenen Personenzahl durchgeführt werden.

Die Lehrenden bzw. Organisatoren der Veranstaltung informieren die Teilnehmenden vorab über die geltenden Abstands- und Hygieneregeln [pdf, 378 kb] [pdf, 6 mb] und sorgen für deren Einhaltung. 

Teilnehmende von Präsenzveranstaltungen sind verpflichtet, sich über die digitale Kontaktpersonenerfassung QRoniton mittels QR-Code des jeweiligen Raumes zu Beginn der Veranstaltung zu registrieren. Bei externen Präsenz-Veranstaltungen werden Anwesenheitslisten mit Kontaktdaten geführt, damit im Fall des Auftretens einer Infektion die Nachverfolgung möglich ist.

Die Teilnehmenden erklären mit Registrierung via QR-Code ober bei externen Veranstaltungen schriftlich, frei von Corona-Symptomen und Risikokontakten zu sein und sich an die Abstands- und Hygieneregeln zu halten.

Das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung ist bei Bewegung in den Gebäuden der Universität und auch in den Lehrveranstaltungen und an Computer-Arbeitsplätzen verpflichtend am Sitzplatz zu tragen. Lehrende sind in den Präsenzveranstaltungen (z. B. im Sprachunterricht) vom Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung befreit, wenn sie einen Abstand von 3 m einhalten können.

In Räumen ohne maschinelle Lüftung ist manuelles Lüften verpflichtend. Als Faustregel für Büroräume gilt: stündlich über die gesamte Fensterfläche zwischen 3 Minuten (im Winter) und 10 Minuten (im Sommer) lüften; Besprechungs- und Seminarräume, sowie Hörsäle ohne maschinelle Lüftung sollten alle 20 Minuten gelüftet werden. Zusätzlich ist nach jeder Lehrveranstaltung 15 Minuten lang zu lüften (spätestens jedoch alle 90 Minuten).

Das Anbieten von Getränken und offenen Speisen in Form von Büffets o. Ä. ist untersagt.

Kontaktnachverfolgung und Erfassung von Infektionsketten Inhalt einblenden

Der Besuch von Einrichtungen wie der Bibliothek und die gemeinsame Nutzung studentischer Arbeitsplätze mit Internetzugang sind nur möglich, wenn wir die Kontaktketten konsequent verfolgen und so unseren Teil zur Eindämmung von Infektionen beitragen. Die Universität Jena setzt hierzu auf die Nutzung von QR-Codes, die mit dem Smartphone gescannt werden, um die Anwesenheit in einem Raum zu erfassen.

Studierenden-Service-Zentrum
Universitätshauptgebäude, Raum E065
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-411111
Fax
+49 3641 9-411112
Öffnungszeiten:
Der Tresenbereich und das thoska-Büro im Studierenden-Service-Zentrum (SSZ) sind bis auf weiteres geschlossen.

Beratungen und die Bearbeitung Ihrer Anliegen bieten wir im Moment ausschließlich per Telefon, E-Mail und Post an.

Sie erreichen uns telefonisch
Montag bis Freitag
von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
unter +49 3641 9-411111.
Postanschrift:
Universität Jena
Studierenden-Service-Zentrum
07737 Jena
Zentrale Studienberatung
Universitätshauptgebäude / SSZ
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-411111
Sprechzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 09:00 – 13:00 Uhr,
Dienstag und Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 – 13:00 Uhr

Die Beratungen finden wahlweise als Telefonberatungen oder individuelle Video-Beratungen via Zoom statt.

Terminvereinbarungen erfolgen per E-Mail oder telefonisch montags bis freitags von 09:00 bis 11:00 Uhr unter +49 3641 9-411111.

Zudem können Sie Ihre Fragen auch gern in unserer offenen Runde – der Online-Gruppen-Beratung – stellen. Diese findet mittwochs von 11:00 bis 13:00 Uhr via Zoom statt. Teilnehmen können Sie über folgenden Link: https://uni-jena-de.zoom.us/j/93651258914 (Passwort: ZSB2020).
Studierendenwerk Thüringen - Allgemeine Sozialberatung
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang