Glühbirne aus Papier

Zweifel im Studium?

Den richtigen Weg finden und die eigene Situation überdenken.
Glühbirne aus Papier
Foto: Designed by Freepik / freepik.com

Läuft's irgendwie nicht so richtig?

Zweifel im und am Studium sind völlig normal und keine Seltenheit. Manchmal können Zweifel sogar dabei helfen, die eigene Situation zu überdenken und ggf. den bisherigen Kurs zu korrigieren.

Doch was, wenn sie auch nach einem weiteren Semester nicht weniger werden – oder sogar mehr? Dann ist es an der Zeit, der Ursache auf den Grund zu gehen und sich Gedanken darüber zu machen, woran es liegen könnte.

1. Was kann ich tun, wenn ich merke, dass ich an meinem Studium zweifle? Inhalt einblenden

Zunächst ist es wichtig, dass Sie die eigenen Zweifel bewusst wahrnehmen und sich mit diesen intensiv auseinandersetzen.

Stellen Sie sich Fragen wie:

  • Was spielt bei meinen Zweifeln alles eine Rolle?
  • Was hält mich in meinem Fach? Was hält mich im Studium?
  • Was zieht mich raus?
  • Kann und will ich die Faktoren, die mich aus dem Fach/Studium rausziehen, beeinflussen? Was kann ich konkret dafür tun?

Für eine erste Einschätzung der eigenen, aktuellen Studiensituation eignet sich das Student Self-Reflection Tool (SRT). Das SRT leitet Sie dabei an, auf der Grundlage von über 20 Faktoren strukturiert Ihre eigene Studiensituation zu analysieren und zu reflektieren. Die Bearbeitungsdauer beträgt etwa 15 bis 25 Minuten. Sie erhalten im Anschluss ein Feedback in Form eines PDF-Dokumentes, welches Sie auch gern zu einem Beratungstermin in der Zentralen Studienberatung mitbringen können.

Oftmals tut es gut, mit einer neutralen Person über die eigene Situation, bestehende Zweifel oder Unsicherheiten zu sprechen. Nutzen Sie daher sehr gern die bestehenden persönlichen und ergebnisoffenen Beratungsangebote – zum Beispiel der Zentralen Studienberatung oder der Studienfachberatung! Wer in der Studienfachberatung für Sie zuständig ist, erfahren Sie in unserer Studiengangsdatenbank (betreffendes Fach auswählen und in den Kontaktinformationen nachsehen).

2. An wen kann ich mich wenden, wenn ich Zweifel an oder in meinem Studium habe? Inhalt einblenden

Wenn einen die Zweifel plagen, ist es oft eine Hürde sich an andere zu wenden. Zu häufig macht man alles mit sich selbst aus. Dabei können Freunde und Bekannte sowie Mitstudierende Ihnen wertvolle Unterstützung geben. Häufig reicht es aus, über Probleme reden zu können. Hier unterscheidet sich das Studium nicht von anderen Problemstellungen im Leben. Auch Eltern und Verwandte können hier wichtige Ansprechpartner sein.

Wollen Sie eher auf professionelle Hilfe zurückgreifen, gibt es an und außerhalb der Universität auch eine Vielzahl von Beratungsmöglichkeiten. Die professionelle Distanz ermöglicht oft einen genaueren Blick auf Ihre Situation. Gerade bei der Erarbeitung von neuen Lösungen kann das sehr nützlich sein. Je nach Anliegen gibt es hier unterschiedliche Ansprechpartner, wie die Zentrale Studienberatung, die Studienfachberatung oder verschiedene Beratungsstellen innerhalb des Studierendenwerks Thüringen.

3. Wie kann ich erreichen, dass die neue Entscheidung die »richtige« ist? Inhalt einblenden

Das ist eine schwierige Frage, weil sich richtig oder falsch oft erst im Nachhinein erkennen lassen. Trotzdem gibt es auch in der gegenwärtigen Situationen Kriterien, die eine richtige Entscheidung ermöglichen. Wichtig ist, dass Sie in sich hinein hören und vor allem auf die subjektiven Dinge achten. Das Neue sollte zu Ihnen passen und sich gut anfühlen. Vermeintlich objektive Gründe, die gegen das Gefühl sprechen, sind oft nicht wirklich fundiert begründbar und auch letztendlich nur prognostisch. Das heißt nicht, dass Sie sich nicht informieren sollen! Klarheit über die Erwartungen an das Neue sind von großer Bedeutung! Es ist nur wichtig, die Informationen und Visionen auf Ihre Attraktivität für Sie selbst zu überprüfen. Nur aus attraktiven Zielen, die Sie auch erreichen wollen, lässt sich Motivation ziehen und die ist notwendig, gerade wenn es um das Beschreiten neuer Wege geht.

Noch ein Tipp: Nutzen Sie Ihren Kopf nicht dafür dem Bauchgefühl zu beweisen, dass es unrecht hat. Einfacher ist es eigentlich, darüber nachzudenken, warum der Bauch Recht hat und warum gerade das eine gute Entscheidung ist.

Auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet Ihnen die Möglichkeit, Optionen zu erkennen.

4. Wie finde ich heraus, ob ich für ein Studium an sich geeignet bin? Inhalt einblenden

Viele Studierende fragen sich – teilweise während ihres gesamten Studiums – ob sie im Studium an sich überhaupt richtig sind.

Überlegen Sie auch manchmal, ob Ihre Fähigkeiten für das Studieren ausreichen oder ob eine Ausbildung oder eine Zwischenform (das duale Studium) nicht doch geeigneter für Sie wären? Diese Fragen lassen sich nicht leicht beantworten, da jede und jeder von Ihnen ganz unterschiedliche Voraussetzungen für das Studium mitbringt. Es kann auch vorkommen, dass die Studienfachwahl zum generellen Infragestellen des Studiums führt, obwohl das Problem doch eigentlich eher im Fach begründet ist. Allgemeine Aussagen zu treffen, welche Fähigkeiten man für ein Studium braucht, ist schwierig. Insbesondere deshalb, weil viele Kompetenzen durchaus im Studium erworben ober gezielt verbessert werden können.

Die Frage ist daher vielleicht eher, ob Sie motiviert sind, die bei Ihnen möglicherweise fehlenden Fähigkeiten zu verbessern und welche Möglichkeiten es dafür gibt.

Werfen Sie doch mal einen Blick auf unser Kursangebot für Studierende. Auch ein Gespräch mit einer neutralen Person zum Beispiel in der Zentralen Studienberatung kann hier hilfreich sein, um Klarheit über die eigene Situation zu bekommen.

Student steht vor einer Wand
Auf zu neuen Ufern!
Das Fach oder die Hochschule wechseln​
(Un)möglich
Probleme im Studium
Zweifel klären und motiviert durchstarten
Student mit Virtual-Reality-Brille
Neuorientierung
Wenn ein Studium nicht das Richtige ist
Zentrale Studienberatung
Universitätshauptgebäude / SSZ
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-411111
Sprechzeiten:
Montag, Dienstag und Freitag jeweils von 09:00 – 13:00 Uhr,
Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr

Die Beratungen finden wahlweise als Telefonberatungen oder individuelle Video-Beratungen statt. Terminvereinbarungen erfolgen per E-Mail oder telefonisch montags bis freitags von 09:00 bis 11:00 Uhr unter +49 3641 9-411111.

Zudem können Sie Ihre Fragen auch mittwochs in unserer offenen Runde – der Online-Gruppen-Beratung – stellen.
Videochat:
Videochat Zeiten
Mittwoch von 11:00 bis 13:00
Videochat Passwort
ZSB2020
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang