Studentinnen recherchieren in ihren Büchern

Humangeographie

Wie sind Gesellschaften räumlich organisiert? Welche Auswirkungen hat die Globalisierung? Und welche Trends sind in Städten zu erkennen? Wenn Sie sich für diese Fragen interessieren, dann sind Sie hier genau richtig!​​
Studentinnen recherchieren in ihren Büchern
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Eckdaten
Studienabschluss
Bachelor of Arts
Abschlusszusatz
Ergänzungsfach im Mehrfach-Bachelor
Regelstudienzeit
6 Semester
Credits/ECTS
60
Lehrsprache
Deutsch
Gebühr/Entgelt
keine
Semesterbeitrag
262,37 €
Studienbeginn
Wintersemester
Teilzeit möglich
ja
Bewerbungsverfahren finden

Inhalt des Studiums

Der berühmte Schriftzug in großen weißen Buchstaben hoch über der Stadt Los Angeles ist weltweit zum Markenzeichen für das Zentrum der Filmindustrie geworden. Dabei steht der Name Hollywood eigentlich nur für einen Stadtteil in Los Angeles und wird mittlerweile stellvertretend für die gesamte Filmbranche verwendet. Über Jahrzehnte wurde der Ort symbolisch aufgeladen. Dies ist nur ein Phänomen, dem Humangeographen/-innen genauer nachgehen. Neben den Vorstellungen und Bedeutungen von Räumen stehen in diesem Zweig der Geographie vor allem die räumliche Organisation sowie die Beziehung zwischen Gesellschaft und Umwelt im Vordergrund.

Wie kann die Stadt von morgen aussehen? Welche Auswirkungen hat der globale Wandel für die regionale Entwicklung? Und welche Rolle spielt der Raum überhaupt für das Zusammenleben und speziell für die Wirtschaft? Humangeographen/-innen beschreiben, analysieren und deuten die Prozesse sowie Veränderungen. Sie entwickeln aber zum Beispiel ebenso neue Konzepte und Strategien für die Zukunft. Dabei sind ebenfalls Schlagworte wie Stadtforschung, Migration oder wirtschaftliche Veränderungen von zentraler Bedeutung.

Im Studium der »Humangeographie« sind Sie teilweise auch im Freien unterwegs und führen verschiedene Studien zu ausgewählten Themen selbstständig durch. Um Ergebnisse nutzerfreundlich präsentieren und digitale Karten erstellen zu können, gehören zum Studium ebenso Lehrveranstaltungen aus den Bereichen »Geoinformatik und Fernerkundung«.

Aufbau

Mehr-Fach-Bachelor Grafik: Sophie Bartholome (Universität Jena)

Der Bachelor ist der erste berufsqualifizierende Abschluss. Die Regelstudienzeit beträgt insgesamt sechs Semester, in denen verschiedene Lehrveranstaltungsformen (z. B. Seminare, Vorlesungen oder Übungen) zu den einzelnen Modulen angeboten werden.

Ein Mehr-Fach-Bachelor besteht aus einem Kernfach mit 120 Leistungspunkten
(Abkürzung: LP / 1 LP = 30 Zeitstunden für Präsenzzeit, Vor- und Nachbereitung, Lernen und Prüfungsleistungen) und einem Ergänzungsfach mit 60 LP.

Das Ergänzungsfach »Humangeographie« kann mit allen an der Universität Jena angebotenen Kernfächern kombiniert werden.

Das Studium besteht aus den beiden Bereichen »Humangeographie« und »Kartographie / Geoinformatik«. Insgesamt belegen Sie in diesem Ergänzungsfach sechs Pflichtmodule (40 LP) und vier Wahlpflichtmodule (20 LP). 

So könnte Ihr Studium aussehen

In der folgenden Tabelle zeigen wir Ihnen beispielhaft einen möglichen Studienaufbau im Ergänzungsfach »Humangeographie«: 

Semester Humangeographie Kartographie / Geoinformatik
1 Pflichtmodul:
Einführung in die Wirtschafts‐ und Sozialgeographie (10 LP)
Wahlpflichtmodul:
Kartographie (5 LP)
2 Pflichtmodul:
Einführung in die Angewandte Fernerkundung (5 LP)
3 Pflichtmodul:
Unternehmen und Region (5 LP)
Pflichtmodul:
Einführung in die Geoinformatik (5 LP)
4 Wahlpflichtmodul:
Raumtheorien (5 LP)
oder
Globalisierung und Transnationalisierung (5 LP)
Wahlpflichtmodul: Geoinformationssysteme (5 LP)
5 Pflichtmodul:
Angewandte Wirtschaftsgeographie
(5 LP)
plus
ein Wahlpflichtmodul (z. B. Humangeographische Feldforschung)
(5 LP)
 
6 Pflichtmodul:
Arbeitsmethoden der Humangeographie (10 LP)
 

Abkürzungen: LP = Leistungspunkte
Weitere Studienvarianten sind individuell und entsprechend des Lehrangebots der Kernfächer möglich. Detailliertere Informationen finden Sie im Modulkatalog zum Studiengang.

Warum Jena?

Blick hinter die Kulissen

Institut für Geographie am Löbdergraben 32

Studium – und dann?

Mögliche Berufsfelder für Absolventen/-innen

Im Studium eignen Sie sich Kompetenzen der Betrachtung sozialer, kultureller und ökonomischer Phänomene in ihrer räumlichen Dimension an. Dieses Ergänzungswissen ist wichtig für sich ständig wandelnde Berufsfelder insbesondere im sozialwissenschaftlichen Bereich. Ihre beruflichen Möglichkeiten richten sich stark nach dem belegten Kernfach. Zu den Berufsfeldern zählen zum Beispiel folgende:

  • Stadtplanung
  • Wirtschaftsförderung
  • Politikberatung
  • Entwicklungszusammenarbeit
  • Tourismus
  • Kulturinstitute

Welche persönlichen Voraussetzungen sollte ich mitbringen?

  • grundlegende geographische Kenntnisse
  • Bereitschaft zur engagierten Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen und räumlichen Veränderungen sowie modernen geographischen Fragestellungen
  • gute sprachliche Ausdrucks- und Argumentationsfähigkeit
  • analytisches Denken

Zugangsvoraussetzungen

Hochschulzugangsberechtigung Inhalt einblenden

Für die Aufnahme des Studienganges ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung wie die Allgemeine Hochschulreife (=Abitur) notwendig.

Weitere Informationen zu Hochschulzugangsberechtigungen finden Sie hier.

Kontakte

Studienfachberatung - Dr. Susann Schäfer
Löbdergraben 32
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-48834
Fax
+49 3641 9-48832
Öffnungszeiten:
nach Vereinbarung
Tutorin - Wiebke Schollän
Akademisches Studien- und Prüfungsamt
Carl-Zeiß-Platz 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-411999
Öffnungszeiten:
Montag 10:00 bis 12:00 Uhr
Dienstag 12:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag 12:00 bis 14:00 Uhr
Freitag 10:00 bis 12:00 Uhr

Telefonsprechzeiten:
Mo bis Fr 9:00 bis 10:00 Uhr
Mo und Mi 14:00 bis 15:00 Uhr

Das ASPA ist überwiegend zuständig für Studierende an der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, der Philosophischen Fakultät und der Theologischen Fakultät.
Zentrale Studienberatung
Universitätshauptgebäude / SSZ
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-411111
Sprechzeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag jeweils von 09:00 – 13:00 Uhr,
Dienstag und Donnerstag 14:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch von 11:00 – 15:00 Uhr

Die Beratungen finden wahlweise als Telefonberatungen oder individuelle Video-Beratungen via Zoom statt.

Terminvereinbarungen erfolgen unter zsb@uni-jena.de oder telefonisch montags bis freitags von 09:00 bis 11:00 Uhr unter +49 3641 9-411111.

Zudem können Sie Ihre Fragen auch gern in unserer offenen Runde – der Online-Gruppen-Beratung – stellen. Diese findet mittwochs von 11:00 bis 13:00 Uhr via Zoom statt. Teilnehmen können Sie über folgenden Link: https://uni-jena-de.zoom.us/j/93651258914 (Passwort: ZSB2020).

Weitere Informationen zum Beratungs- und Unterstützungsangebot der ZSB finden Sie unter www.uni-jena.de/ZSB
Studierenden-Service-Zentrum
Universitätshauptgebäude, Raum E065
Fürstengraben 1
07743 Jena
Telefon
+49 3641 9-411111
Fax
+49 3641 9-411112
Öffnungszeiten:
Der Tresenbereich und das thoska-Büro im Studierenden-Service-Zentrum (SSZ) sind bis auf weiteres geschlossen.

Beratungen und die Bearbeitung Ihrer Anliegen bieten wir im Moment ausschließlich per Telefon, E-Mail und Post an.

Die Mailadresse studium@uni-jena.de
wird regelmäßig abgerufen.

Sie erreichen uns telefonisch
Montag bis Freitag
von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr
unter +49 3641 9-411111.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis
und entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten.
Postanschrift:
Universität Jena
Studierenden-Service-Zentrum
07737 Jena
Internationales Büro - Auslandsaufenthalte für Studierende
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang