Arbeiten mit Kindern

Vereinbarkeit von Homeoffice und Familie

Arbeiten mit Kindern
Foto: freepik auf freepik.com

Durch die Ausbreitung des Coronavirus sehen sich Familien vor erhebliche Herausforderungen gestellt. Betreuung der jüngeren und Beschulung der schulpflichtigen Kinder, vielleicht Aufgaben im häuslichen Pflegebereich und zugleich die beruflichen Anforderungen des Homeoffice. 

Wir haben für Sie hier einige Ideen zusammengestellt, um den gemeinsamen Alltag mit all seinen vielfältigen Anforderungen ein Stück weit zu entlasten. Die Sammlung wird kontinuierlich überarbeitet – also schauen Sie gern regelmäßig vorbei. Hinweis: Die Friedrich-Schiller-Universität Jena wirbt damit weder für genannte noch gegen nicht genannte Anbieter.

Aktuelle Regelungen Kita und Schule ab 16.12.2020 Inhalt einblenden

Die Länder und der Bund haben sich am Sonntag, den 13.12.2020 auf drastische Eindämmungsmaßnahmen für die Zeit zwischen dem 16. Dezember und dem 10. Januar geeinigt, die den Wirkungsbereich des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport betreffen. Ebenso am Sonntag hat das Thüringer Kabinett darauf aufbauende Beschlüsse gefasst.

  • Auch Kindergärten in Thüringen schließen, ebenso die Angebote von Kindertagespflegepersonen. Der Betreuungsanspruch ist ausgesetzt. Es findet eine Notbetreuung statt.
  • Für Schulen bleibt es bei den am 13. Dezember 2020 bereits mitgeteilten Festlegungen: Der Präsenzunterricht ist im o.g. Zeitraum ausgesetzt.
  • Notbetreuung wird an Schulen für die Klassenstufen 1 bis 6, an Förderschulen (alle Jahrgänge) sowie in der Kindertagesbetreuung gewährleistet. Die Notbetreuung steht Kindern offen, deren Eltern selbst keine anderweitige Betreuung sicherstellen können. Dies gilt unabhängig vom Beruf bzw. der beruflichen Situation der Eltern. Notbetreuung findet an den Tagen statt, an denen Schulhort, Schule oder Kindergarten jeweils geöffnet gewesen wären. Eine Anmeldung zur Notbetreuung in den Einrichtungen ist erforderlich. Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte gelten entsprechend dem Prinzip der festen Gruppe.

Weitere Informationen finden Sie HIER

Allgemeine Informationen für Eltern Inhalt einblenden
Informationen für Kinder über das Coronavirus Inhalt einblenden
Homeoffice - Homeschooling und Familienalltag Inhalt einblenden
Tipps zum Umgang mit häuslicher Quarantäne Inhalt einblenden

Wenn sich Betroffene oder Kontaktpersonen in häusliche Quarantäne begeben müssen, ist dies oftmals mit einer Vielzahl an Belastungen verbunden. Damit Sie und Ihre Familie gut durch diese Zeit kommen, haben wir einige Informationen zusammengefasst. Hinweise zum Homeoffice, Homeschooling oder Ideen zur Beschäftigung für Kinder finden Sie an den entsprechenden Stellen. Rechtliche Regelungen finden Sie auf den FAQ-Seiten der FSU Jena.

Aktuelle Änderungen im Familienpflegezeitgesetz und Pflegezeitgesetz Inhalt einblenden

Um Pflege und Beruf in der Corona-Krise vereinbaren zu können, gelten bis Ende September 2020 einige entlastende Sonderregelungen.

  • Kurzzeitige Arbeitsverhinderung

In einer akuten Pflegesituation haben Beschäftigte die Möglichkeit sich für 10 Tage – ohne Ankündigungsfrist – von der Arbeit freistellen zu lassen. In dieser Zeit erhalten Sie Pflegeunterstützungsgeld von der Pflegekasse des zu Pflegenden.

Neu ist, dass Pflegende Angehörige in dem Zeitraum vom 23. Mai 2020 bis Ende September 2020 die Möglichkeit haben bis zu 20 Tage der Arbeit fernzubleiben, im Falle einer akuten Pflegesituation aufgrund der COVID-19-Pandemie.

  • Ganz oder teilweise Freistellung nach dem Pflegezeitgesetz

Das Pflegezeitgesetz ermöglicht es Beschäftigten, pflegebedürftige nahe Angehörige in häuslicher Umgebung zu pflegen und sich dafür ganz oder teilweise von der Arbeit freistellen zu lassen (bis zu 6 Monate).

Neu: aufgrund der COVID-19-Pandemie ist es möglich, mit Zustimmung des Arbeitgebers, nach beendeter Pflegezeit einmalig für die Pflege oder Betreuung desselben pflegebedürftigen Angehörigen erneut Pflegezeit zu nehmen. Die Höchstdauer darf dabei nicht überschritten werden und die Pflegezeit muss spätestens zum 30. September enden.

  • Teilweise Freistellung nach dem Familienpflegezeitgesetz

Im Rahmen der Familienpflegezeit haben Beschäftigte die Möglichkeit sich bis zu 24 Monate für die häusliche Pflege eines nahen Angehörigen teilweise freistellen zulassen.

Neu: aufgrund der COVID-19-Pandemie kann die wöchentliche Mindestarbeitszeit von 15 Stunden während der Familienpflegezeit, für längstens 1 Monat (bis 30. September 2020), unterschritten werden. Bis zum 30. September ist zudem die Ankündigungsfrist der Familienpflegezeit von 8 Wochen auf 10 Tage verkürzt.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an den für Sie zuständigen Sachbearbeiter im Dezernat 5 - Personal.

Infoportal - Studieren mit Kind Inhalt einblenden

Seit Anfang Juli ist das Infoportal - Studieren mit Kind - online. Es beinhaltet neben zielgruppenspezifischen Informationen zum Studium mit Familienaufgaben, auch Informationen zum Studium mit Kind während Corona und Angebote für Studierende mit Kind auf dem Campus.

 

Stufenkonzept Kita- und Schuljahr 2020/21 Inhalt einblenden

Das Stufenkonzept der Kindertagesbetreuung und Schule unter Pandemiebedingungen für das Kita- und Schuljahr 2020/21 wurde am 24.07.2020 vom Thüringer Ministerium für Bildung, Jugend und Sport veröffentlicht.

Elterngeld: Anpassungen anlässlich der Coronapandemie Inhalt einblenden

Damit Eltern beim Elterngeld keine Nachteile durch die Folgen der Corona-Pandemie entstehen, ist die Familienleistung vorübergehend angepasst worden.

Familien unter Druck
Familien unter Druck
Elternsein ist nicht immer leicht. Besonders in dieser stressigen und herausfordernden Corona-Zeit. Hier finden Sie einfache Hilfestellungen für den Umgang mit Stress und Ärger, um den Alltag in Ihrer Familie besser zu meistern.

Kontakt

Das Familienbüro ist auch weiterhin für Sie da! Neben der telefonischen Beratung und der Beratung per E-Mail bieten wir zudem die Möglichkeit die Videosprechstunde zu nutzen. Melden Sie sich zur Terminvereinbarung bitte per E-Mail unter: familie@uni-jena.de


Das Hochschul-Familienbüro wünscht Allen ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Neue Jahr und bleiben Sie und Ihre Lieben gesund!

P.S.: HIER [pdf, 980 kb] finden Sie einen kleinen Gruß vom Hochschul-Familienbüro - viel Freude damit!

Ihr Hochschul-Familienbüro

Beratungsmöglichkeiten für Eltern und Kinder

Frau arbeitet mit Kind auf dem Schoß.
Hilfs- und Unterstützungsangebote
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
Frau arbeitet von zu Hause aus.
Corona-Zeiten: Beratungsangebote für Eltern
Wo gibt es jetzt Beratungen für Eltern?
Frau telefoniert.
Corona-Telefonhilfen
des DRK-Kreisverbandes Jena-Eisenberg-Stadtroda e.V.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang