Ansicht des Hauses "Zur Rosen"

Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Qualifizierung, Beratung und Service – alles an einem Ort
Ansicht des Hauses "Zur Rosen"
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Promovierende und Postdocs finden im Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs Service, Beratung und Angebote zur Qualifizierung unter einem Dach. Dort finden Sie auch Räume für fachübergreifenden Austausch, Vernetzung, Partizipation und Interessenvertretung.

Das Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs beherbergt die Anlaufstelle für Promovierende und Postdocs, die Geschäftsstelle der Graduierten-Akademie, Veranstaltungs- und Besprechungsräume und eine Cafeteria des Studierendenwerks. Mit der Einrichtung dieses zentral gelegenen und repräsentativen Hauses für den wissenschaftlichen Nachwuchs verdeutlicht die Friedrich-Schiller-Universität Jena, welchen Wert sie der Unterstützung, Qualifizierung und Vernetzung von Promovierenden und Postdocs beimisst.

An der Einrichtung des Hauses für den wissenschaftlichen Nachwuchs "Zur Rosen" war maßgeblich die Stiftung Mercator beteiligt. Mit einer fünfjährigen Förderung unterstützte sie die Ausweitung und Verbesserung der Arbeit der Graduierten-Akademie der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Anfahrt zum Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs "Zur Rosen" [pdf, 1 mb]

Anlaufstelle für Promovierende und Postdocs Inhalt einblenden
Anlaufstelle für Promovierende und Postdocs Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

In der Anlaufstelle für Promovierende und Postdocs bieten wir für alle Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der Friedrich-Schiller-Universität Jena Informationen, Beratung und Service aus einer Hand.

Cafeteria "Zur Rosen" Inhalt einblenden
Cafeteria im Haus "Zur Rosen" Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Die Cafeteria "Zur Rosen" des Studierendenwerks Thüringen befindet sich im Erdgeschoss des "Hauses für den wissenschaftlichen Nachwuchs". Nach der Restaurierung in den Jahren 2008–2011 wurde in diesen Räumen wieder eine Gaststube eingerichtet. Es handelt sich damit um eine der ältesten Studentenkneipen Deutschlands: Seit fast 450 Jahren werden diese Räume durchgehend gastronomisch für Studierende genutzt. Weitere Informationen zur Historie des Hauses "Zur Rosen" finden Sie hier [pdf, 1 mb].

Die heutige Cafeteria "Zur Rosen" ist von Montag bis Freitag von 11 bis 22 Uhr geöffnet. Im Gastraum finden 40 Personen Platz, im Gewölbekeller 28 Personen. Im Sommer können auf der Terrasse weitere 40 Personen bewirtet werden.

Historische Bohlenstube Inhalt einblenden
Historische Bohlenstube im Haus "Zur Rosen" Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Im ersten Stock des Hauses für den wissenschaftlichen Nachwuchs "Zur Rosen" befindet sich eine historische Bohlenstube. Die Bohlenstube aus dem Jahr 1430 ist eine der ältesten erhaltenen Stuben in Jena. Bei der Restaurierung des Hauses in den Jahren 2008 bis 2011 konnte die Bohlenstube nahezu komplett in ihrem historischen Zustand rekonstruiert werden. Weitere Informationen zur Historie des Hauses "Zur Rosen" finden Sie hier [pdf, 1 mb].

Die historische Bohlenstube kann heute besonders von Jenaer Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern als Sitzungsraum für 10 bis 14 Personen genutzt werden.

Veranstaltungsraum "Auditorium" Inhalt einblenden
Auditorium des Hauses "Zur Rosen" Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Ein großer Veranstaltungsraum befindet sich im ersten Stock des Hauses für den wissenschaftlichen Nachwuchs "Zur Rosen". Ursprünglich war dort ebenfalls eine große Bohlenstube eingebaut, von der allerdings bei der Restaurierung nur eine Seite erhalten werden konnte. Seit 1955 befand sich in diesem Raum eine Gaststätte für Professoren, das sogenannte »Professorencasino«. Weitere Informationen zur Historie des Hauses "Zur Rosen" finden Sie hier [pdf, 1 mb].

Der Raum kann heute für Veranstaltungen für Promovierende z. B. Vorträge, Kolloquien o.ä. genutzt werden. Er bietet bei maximaler Sitzbestuhlung Platz für bis zu 80 Personen und ist mit Laptop, Beamer, Flipchart, Pinnwänden und Stehpult ausgestattet.

Für die Buchung des Raumes wenden Sie sich bitte an Jana Neumann.

Geschäftsstelle der Graduierten-Akademie Inhalt einblenden
Büro in der Geschäftsstelle des Hauses "Zur Rosen" Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)

Im zweiten Obergeschoss und im Dachgeschoss befinden sich die Büros der Geschäftsstelle der Graduierten-Akademie und des Universitätsverband zur Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses in Deutschland (UniWiND).

Bis zur Restaurierung befanden sich dort Wohnräume von Professoren. Die Räume wurden in den Jahren von 2008 bis 2011 weitestgehend originalgetreu rekonstruiert und zu Büroräumen umgewandelt. Weitere Informationen zur Historie des Hauses "Zur Rosen" finden Sie hier [pdf, 1 mb].

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang