Studierende am Latop

Informationen zur Corona-Situation

Hier finden Sie Informationen zur Corona-Situation
Studierende am Latop
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)

Grundlegende Informationen zur Corona-Situation

Gleichstellungsbüro in der Corona-Zeit: Aus Infektionsschutzgründen bleibt das Gleichstellungsbüro der Friedrich-Schiller-Universität Jena bis auf weiteres geschlossen. Bei Anliegen oder Beratungsbedarf können Sie uns jederzeit per E-Mail unter gleichstellung@uni-jena.de erreichen und uns gegebenenfalls Ihre telefonischen Kontaktdaten mitteilen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Die Universität Jena in der Corona-Zeit: Hier finden Sie alle Informationen.

Finanzielle Unterstützung in der Corona-Zeit: Von der Friedrich-Schiller-Universität Jena gibt es einen eingerichteten Corona Notfonds. Hier kann man als Studierende:r Hilfe beantragen oder spenden. Für die finanzielle Hilfe und Unterstützung von Familien hat das Bundesministerium Informationen zusammengetragen.

Home Office: Auf den Seiten des Personaldezernates wurde  eine Seite zum Thema Home Office - Ergonomie  - Weiterbildung und auch Vereinbarkeit von Home Office und Kinderbetreuung - online gestellt.

JUniKinder Öffnung

23.06.2021

Seit dem 23.06.2021 hat die flexible Kinderbetreuung JUniKinder am Campus Ernst-Abbe-Platz wieder geöffnet. Anmeldungen sind ab sofort wieder möglich über die INFOtake Jena (Tel.: 03641-9400506; infotake-jena@stw-thueringen.de).

Weitere Informationen zu den JUniKindern finden Sie auch hier.

Entlastung von Lehrenden

Präsidium, 22.12.2020

Möglichkeiten zur Entlastung von Lehrenden mit Familienpflichten an der Friedrich-Schiller-Universität Jena unter COVID-19 Bedingungen: Hier [pdf, 60 kb] finden Sie aktuelle Informationen.

Information des Präsidiums

Derzeit können Lehrende meist noch von der Notbetreuung Gebrauch machen, wenn sie nachweisen können, dass sie keine andere Möglichkeiten der Kinderbetreuung haben. Das Personaldezernat unterstützt hier mit einer Bestätigung, dass die Person an der FSU Jena lehrt. Bisher wurden nur wenige solcher Bestätigungen nachgefragt.

Sollte im neuen Jahr die Notbetreuung wieder von der sogenannten Systemrelevanz abhängig werden, unterteilt Thüringen unseres Wissens weiterhin in Gruppe A und Gruppe B:

  • Gruppe A umfasst Eltern aus dem Gesundheitswesen, Pflegebereich, Herstellung med./pfleg. Produkte, öffentliche Sicherheit und Katastrophenschutz.
  • Pädagogisches Personal an Hochschulen ist in Gruppe B aufgenommen

(Quelle: Informationen zur Notbetreuung in Schulen, Gruppe A und B des Freistaats Thüringen)

Der Präsident hat im Frühjahr bereits Gespräche mit dem Ministerium geführt und als TLPK Vorsitzender die Relevanz der Hochschullehrer:innen herausgestellt, was zum Nachtrag in Gruppe B geführt hat.

Kinderkrankengeld und Freistellung von Eltern

Eltern ist es möglich, sich im Falle der Krankheit eines Kindes Geld durch die gestzlichen Krankenkassen zu beziehen. Aufgrund der aktuellen Notlage wegen der Corona-Situation ist dies nun auch aus weiteren Gründen möglich, die sich auf die Kinderbetreuung zuhause beziehen (Verlängerung der Schulferien, Homeschooling, etc.). Lesen Sie für weitere Informationen den folgenden Artikel.

Informationen zum Kinderkrankengeld Informationen zum Kinderkrankengeld Foto: Bärbel Kracke
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang