Hochpräzise Prototypen mit transparenten, flexiblen und vollfarbigen Materialien

Neuer 3D-Vollfarbdrucker im KDZ

Vom Prototypen bis hin zur Gestaltung in Farbe, das alles geht jetzt in 3D im Druckzentrum der Friedrich-Schiller-Universität
Hochpräzise Prototypen mit transparenten, flexiblen und vollfarbigen Materialien
Foto: Stratasys / Alphacam

Meldung vom: 12. Januar 2021, 15:06 Uhr

Das Kunden- und Druckzentrum hat seine technologische Basis im 3D-Druck um einem 3D-Vollfarbdrucker erweitert. Diese Erweiterung ermöglicht es, Sie in Lehre und Forschung mit Prototypen in verschiedenen Ausführungen zu unterstützen.

  • Erstellung von kostengünstigen Konzeptmodellen
  • Funktionsprototypen mit flexiblem Material, unterschiedlichen Härtegraden und technischen Materialien
  • Vollfarbmodelle und Texturen, wie z.B. Leder, Holzmaserung und Stoffgewebe sind druckbar
  • Erstellung von transparenten, halbtransparenten und vollfarbigen Materialien für Anwendertests und Designverifizierung

Somit wurde der Bereich 3D-Druck mit einem Drucker ausgestattet, der viele Möglichkeiten von der Modellerstellung, zum Prototypenbau bis hin zum Anschauungsmaterial bereithält.

Technische Details finden Sie auf der Produktseite.

Mit dem zusätzlichen Austausch unseres Kunstharz-Druckers ergeben sich für Sie neue Anwendungsmöglichkeiten, die wir Ihnen in diesen News nicht vorenthalten wollen. Für zahnmedizinische Anwendungen kann der Drucker mit verschiedenen Kunstharzen versehen werden. Hierzu finden wir mit Ihnen das richtige Material für Ihre Anwendung und lösen somit gemeinsam Ihre Anforderung in Lehre und Forschung.

Wollen Sie unsere Möglichkeiten kennenlernen, sprechen Sie die Kollegen Robert.Buchmann@uni-jena.de oder Axel.Schimanski@uni-jena.de dazu an!

Ihr Druckzentrum der Friedrich-Schiller-Universität

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang