intern

ALe-Förderungen erneut vergeben

Expertenkollegium hat Förderentscheidungen getroffen
intern
Foto: Wavebreak Media
  • Förderlinien ALe

Meldung vom: 19. Mai 2020, 14:37 Uhr

Das Expertengremium der ALe hat erneut Fördermittel für Projekte zur Weiterentwicklung der Lehre vergeben. Alle fristgerecht bis zum 15. März eingegangenen Anträge auf Projektförderung nahmen an einem mehrstufigen Vergabeverfahren teil. Insgesamt 8 Projekte wurden für eine Förderung ausgewählt:

"Freiraum für die Lehrentwicklung":
Projekt "LiLApedia: Entwicklung, Evaluation und Implementation eines wikibasierten Lehrkonzepts für die Lehrerbildung" (Dr. Schmidt/Dr. Lotze, Philosophische Fakultät)

"Innovation in der Lehre":
Projekt Professionsorientierte Ergänzung der theoretischen Physik im Physik-Lehramtsstudium“ (Prof. Cartarius, Physikalisch-Astronomische Fakultät)
Projekt Virtual Chemistry“ (Prof. Gräfe, Chemisch-Geowissenschaftliche Fakultät)
Projekt „Blended Learning für das Propädeutikum zur Examensvorbereitung im Zivil- und Öffentlichen Recht“ (Dr. Schmidt-Wenzel, Rechtswissenschaftliche Fakultät)
Projekt „Von der Digitalisierung zur Differenzierung" (Prof. Watts, Fakultät für Biowissenschaften; Sonderförderungsvotum im Bereich Digitalisierung der Lehre ) 

"Studentische Initiativen":
Projekt „In der Einheit getrennt – Dreißig Jahre nach der Wiedervereinigung. Eine Veranstaltungsreihe“ (Frau Gersdorf, Studierende der Philosophischen Fakultät)
Projekt „Diskriminierung begegnen – Vielfalt gestalten" (Frau Lenglachner/Frau Daftari, Studierende der Philosophische Fakultät)
Projekt „Mit Methoden der Drama- und Erzählpädagogik Fremdsprachen lehren und lernen“ (Frau Meyber/Frau Treder, Studierende der Philosophischen Fakultät)

Nähere Informationen zu den einzelnen Projekten werden voraussichtlich ab Mitte Juni auf der Seite der ALe-geförderten Projekte veröffentlicht.

Aufgrund des kompetetiven Verfahrens konnten viele beantragte Projekte nicht gefördert werden. Alle Antragstellerinnen und Antragsteller leisten mit ihren Projekten aber immer einen Beitrag zur Weiterentwicklung der Lehre an unserer Universität! Dafür gilt allen ein herzlicher Dank!

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang