Studentin und Student sehen ein Buch in der Bibliothek an

Gleich im Studium

Gleichberechtigung im Studium
Studentin und Student sehen ein Buch in der Bibliothek an
Foto: iStock

An der Universität Jena ist der Anteil von Studentinnen und Studenten fächerübergreifend ausgewogen - sowohl unter den Studierenden wie auch bei den Studienabschlüssen. Ein Blick in die Fachbereiche zeigt für einige eine unterschiedlich starke Vertretung von Frauen und Männern. Besonders ausgeprägt ist dies in der Mathematik, Informatik und Physik.

Gleichstellungsförderung im Studium beinhaltet

  • eine gleichberechtigte Förderung des Studienerfolgs der Studierenden mit Unterstützungsangeboten in Bereichen, in denen ein Geschlecht stark unterrepräsentiert ist;
  • die Ermutigung talentierter Studentinnen, sich im Hochschulbereich auch mit der Möglichkeit einer Karriere in Wissenschaft und Forschung, in der Frauen bisher nach wie vor unterrepräsentiert sind, auseinanderzusetzen;
  • das Eintreten gegen jede Form von sexualisierter Diskriminierung, sexueller Belästigung und Gewalt in Studium und Lehre.

Angebote zur Unterstützung von Frauen im Studium und in der Karrierentwicklung

Reisekostenstipendien für Studentinnen aller Fachbereiche zur Unterstützung des Besuchs wissenschaftlicher Veranstaltungen Eintrag erweitern

Frauen sind in Wissenschaft und Forschung noch unterrepräsentiert. Studentinnen der Universität Jena haben die Möglichkeit, einmalige Reisekostenzuschüsse für die Teilnahme an wissenschaftlichen Tagungen und Summerschools in Höhe von bis zu 250 Euro zu beantragen. Die Stipendien werden durch das Gleichstellungsbüro der Friedrich-Schiller-Universität Jena und das Thüringer Kompetenznetzwerk Gleichstellung aus Mitteln des Freistaats Thüringen vergeben.

Informationen und Kontakt für Antragstellungen

  • Gleichstellungsbüro der Universität mehr erfahren
  • Geschäftsstelle des Thüringer Kompetenznetzwerks Gleichstellung mehr erfahren
Emmbi. Mentorinnenprogramm von erfahrenen Studentinnen für Ersti-Studentinnenan der Fakultät für Mathematik und Informatik Eintrag erweitern

Das an der Fakultät für Mathematik und Informatik etablierte Mentoring-Angebot richtet sich an Studentinnen in der Studieneingangsphase.

Das Mentoring erfolgt in kleinen Gruppen durch fortgeschrittene Studentinnen der Fakultät. Es bietet versierte Unterstützung bei auftretenden Fragen und Problemen und erleichtert das Knüpfen von Kontakten und den Erfahrungsaustausch mit Kommilitoninnen für einen erfolgreichen Studienstart.

Femtoring. Das Mentoring-Programm an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Eintrag erweitern

Das Femtoring-Programm an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der FSU Jena hat das Ziel, Studentinnen* in der juristischen Ausbildung zu empowern, zu vernetzen, weibliche (Rollen-)Vorbilder zu vermitteln und ihnen Einsicht in die verschiedenen juristischen Berufsfelder zu ermöglichen.

Das Programm umfasst drei Säulen: (1) das individuelle Betreuungsverhältnis zwischen Mentorin* und Mentee*, (2) das Begleitprogramm in Form von Vorträgen, Workshops und Meetings sowie (3) die Formung eines Alumnae-Netzwerks, von dem aktuelle Studierende und Ehemalige gleichermaßen profitieren sollen.

Angebote der Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaften für MINT-Studentinnen Eintrag erweitern

Die Thüringer Koordinierungsstelle Naturwissenschaften (ThüKo) ist eine Gemeinschaftseinrichtung der Thüringer Hochschulen zur Förderung von Frauen im Bereich der MINT-Wissenschaften.

Die ThüKo hält verschiedene Angebote für MINT-Studentinnen bereit. Hierzu gehören

  • Mentoring- und Vernetzungsangebote
  • ein MINT-"Stammtisch" zum Erfahrungsaustausch
  • Career Service
  • Speed-Dating mit Absolventinnen von MINT-Studiengängen und
  • ein organisierter Besuch bei der Karrieremesse "women & work".

Weitere Angebote zur Förderung der Gleichstellung

"Frauen in der Wissenschaft" - Professorinnen der Friedrich-Schiller-Universität Jena im Portrait Eintrag erweitern

Veränderung braucht Vorbilder. Professorinnen der Universität Jena stellen ihren beruflichen Weg im Projekt "Frauen in der Wissenschaft" in Wort und Bild vor, um talentierte junge Frauen auf die Möglichkeit einer Karriere in der Wissenschaft aufmerksam zu machen und zu ermutigen.

Lehrangebote zum Themenspektrum Gender und Diversität Eintrag erweitern

Im online-Vorlesungsverzeichnis Friedolin sind die semesteraktuellen Lehrveranstaltungen zu den Themenspektren Gender und Diversität aus den verschiedenen Fakultäten in einer eigenen Kategorie gelistet. mehr erfahren

Einen ausführlichen Überblick zum Thema geschlechtsbezogene und sexualisierte Gewalt in der Wissenschaft bietet die Themenseite des GESIS-Kompetenzzentrums Frauen in Wissenschaft und Forschung mehr erfahren

Portal "Gendering MINT digital" . Open Educational Resources (OER) Eintrag erweitern

Inhalt

Preisausschreibungen mit Gleichstellungs- und Diversitätsbezug Eintrag erweitern

»Vielfalt trifft Wissenschaft« - Preis für Abschlussarbeiten mit Gender- und Diversity-Perspektiven. Der mit 2.000 Euro dotierte Preis der Thüringer Hochschulen wird in jedem Sommersemester ausgelobt. Die Auswahl der besten Arbeiten erfolgt durch ein wissenschaftliches Fachgremium in einem zweistufigen Verfahren. Die Preisausschreibung erfolgt thüringenweit und wird über das Thüringer Kompetenznetzwerk Gleichstellung (TKG) koordiniert.

Ada-Lovelace-Preis des Instituts für Informatik. Der Preis ist nach der britischen Mathematikerin Augusta Ada Byron King (1815-1852) benannt, die als Erste ein komplexes Programm für mechanische Computer veröffentlichte, welches Aspekte späterer Programmiersprachen vorwegnahm. Der Preis richtet sich an erfolgreiche Studentinnen des Instituts für Informatik. Er wird von einer Jury vergeben, ist mit 200 Euro dotiert und wird in der Regel am Tag der Fakultät für Mathematik und Informatik vergeben. Die Ausschreibung 2020 ist hier einzusehen.

Hochschulsport - Selbstverteidigung für Frauen Eintrag erweitern

Das Wissen, sich in möglichen alltäglichen Gefährdungssituationen notfalls selbst verteidigen zu können, stärkt unser Selbstbewusstsein.

Unter dem Motto "Wehrhaft im Alltag!" bietet das Hochschulsport-Programm der Friedrich-Schiller-Universität Jena  regelmäßig Selbstverteidigungskurse für Frauen an. Das Training zielt darauf, jede:n körperlich fit zu machen und wenige einfache Verteidigungshandlungen zu erlernen, um sich im Falle eines körperlichen Angriffes verteidigen zu können. Der Kurs richtet sich an Paare, die gemeinsam trainieren wollen, aber man kann sich auch einzeln anmelden. Informationen zu den aktuellen und kommenden Kursangeboten des Hochschulsports finden Sie hier.

Erste Einblicke in Selbstverteidigungstechniken bietet eine Videoaufzeichnung eines Selbstverteidigungskurses.

Weitere Tipps & Tools Eintrag erweitern

Hilfe in Notfällen

Kontaktstellen zur Unterstützung in Notfallsituationen Eintrag erweitern

Menschen können aufgrund ihres Geschlechts, ihrer sexuellen Orientierung, Familiensituation oder der damit verbundenen Rollenbilder und -ansprüche in komplizierte Lebenslagen und -situationen geraten, Diskriminierung erleben oder mit psychischer oder körperlicher Bedrohung, Belästigung und Gewalt konfrontiert werden.

In solchen Notfallsituationen bieten Ihnen spezialisierte Beratungsstellen kompetente Information, Beratung und Unterstützung - im allgemeinen rund um die Uhr und kostenfrei.

Kontaktstellen für Information, persönliche Beratung und Interessenvertretung zu Gleichstellungsfragen