Symbolbild Film.

Filmvorführung: "Kinderblock 66 – Return to Buchenwald"

Eine Zeitzeugendokumentation über das Überleben im Konzentrationslager Buchenwald.
Symbolbild Film.
Foto: Jan-Peter Kasper (Universität Jena)
Beginn
18. September 2020, 19:30 Uhr
Ende
18. September 2020, 21:00 Uhr
Veranstaltungsarten
Informationsveranstaltung
Filmvorführung
Ort
Im Rahmen
Themenjahr "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen"
Veranstalter
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Veranstaltungssprache
Englisch
Barrierefreier Zugang
ja
Öffentlich
ja
Information

1944, als der Krieg in seine letzte Phase eintrat, stieg die Zahl der Häftlinge in Buchenwald noch einmal an. Tausende Menschen, die die Ghettos und Vernichtungslager im Osten überlebt hatten, wurden unter furchtbaren Strapazen in das Konzentrationslager nahe Weimar gebracht. Unter ihnen waren besonders viele Juden und unter diesen zahlreiche Kinder und Jugendliche. Sie wurden von den Häftlingen in einem besonderen Block vor dem Zugriff der SS-Wachen versteckt: Block 66. Hier erlebten etwa 900 von ihnen die Befreiung durch amerikanische Truppen am 11. April 1945. Der Film erzählt die Geschichten einiger Überlebenden und begleitet sie auch als sie, 65 Jahre nach der Befreiung, im April 2010 noch einmal nach Buchenwald zurückkehren.

Der Film wird in englischer Sprache gezeigt und ist mit deutschen Untertiteln versehen.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang