Stolpersteine in der Saalstraße in Jena,

Stadtrundgang: Jüdisches Leben in Jena

Eine Endeckertour zu den Orten in Jena, wo jüdische Persönlichkeiten wirkten und lebten.
Stolpersteine in der Saalstraße in Jena,
Foto: Joseph Wenzel
Beginn
20. September 2020, 15:00 Uhr
Ende
20. September 2020, 17:00 Uhr
Veranstaltungsart
Führung
Im Rahmen
Themenjahr "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen"
Referent/in
Constanze Mann, Stadtarchiv Jena
Veranstalter
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Veranstaltungssprache
Deutsch
Barrierefreier Zugang
nein
Öffentlich
ja
Information

Der Stadtrundgang spürt versteckten Spuren des jüdischen Lebens in Jena nach, erzählt von historischen Ereignissen und zeigt Orte und Häuser, wo jüdische Persönlichkeiten lebten und wirkten. Dabei werden auch anhand historischer Fotos Standorte im innerstädtischen Bereich vorgestellt, die mit der jüdischen Geschichte Jenas verknüpft sind.

Der Stadtrundgang beginnt am Hanfried-Denkmal auf dem Jenaer Marktplatz und dauert etwa 120 Minuten.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang