Frau im Homeoffice, die arbeitet und ein Kind betreut

Neue Angebote der Universität Jena zur Förderung von Promovierenden mit Familie in der Corona-Zeit

Informationen zu Familien-Stipendien und kollegialem Coaching für Eltern
Frau im Homeoffice, die arbeitet und ein Kind betreut
Foto: istockphotos.com

Meldung vom: 12. Februar 2021, 13:54 Uhr

Die Corona-Pandemie führt bei vielen Promotionsprojekten zu Verzögerungen – beispielsweise weil Daten nicht erhoben werden können oder Umstellungen auf digitale Lehrformate sehr zeitintensiv sind. Durch Kita-Schließungen und Homeschooling müssen Promovierende mit Kind(ern) auch zusätzliche Betreuungsaufgaben in der Familie übernehmen.

Die Universität Jena versucht ihre Promovierenden so gut wie möglich in dieser schwierigen Phase zu unterstützen. Eine neue Förderlinie gibt Promovierenden mit Familie die Möglichkeit, eine sechsmonatige Förderung zum Abschluss ihrer Promotion zu erhalten. Alle Promovierenden können zudem ein Promotionsabschlussstipendium für sechs Monate erhalten. Voraussetzung dafür ist, dass die bisher durch Stipendien oder einen Arbeitsvertrag geförderte Promotionszeit nicht mehr als 36 Monate beträgt. Insgesamt kann somit eine corona-bedingte Förderung des Promotionsabschlusses von einem Jahr beantragt werden. Auch die von der Universität vergebenen dreijährigen Landesgraduierten-Stipendien können um ein Jahr verlängert werden. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ermöglicht ebenso die Verlängerung von Stipendien und Projektstellen.

Für Promovierende mit Kindern gibt es zudem ein neues Workshop-Angebot: Ein kollegiales Coaching für Eltern. Bei diesem Coaching treffen sich Promovierende mit Kindern regelmäßig in einer Kleingruppe und entwickeln gemeinsam Ideen, wie sich Doktorarbeit und Familie bestmöglich vereinbaren lassen.

Einen umfangreichen Überblick über aktuelle Regelungen und Beratungsangebote, aber auch Ideen für Homeoffice und Homeschooling bietet die Internetseite des Hochschul-Familienbüros – inklusive Tipps gegen den Lagerkoller, Informationen für Kinder über das Corona-Virus und Links zu digitalen Sportstunden, Kinderhörspielen und Live-Vorlesungen für Kinder.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang