Sonne durchbricht die Wolken

Psychische Gesundheit & Umgang mit Krisen

Wie komme ich gut durch die Promotionszeit? Wo finde ich Unterstützung in Krisenzeiten?
Sonne durchbricht die Wolken
Foto: istockphoto.com

Während der Promotionsphase stehen Sie immer wieder vor besonderen Herausforderungen. Es gibt typische Hoch- und Tiefpunkte im Verlauf einer Promotion, und nicht selten kommt es auch zu psychischen Krisen mit Ängsten oder depressiven Phasen. Wir haben einige promotionstypische Belastungsfaktoren und Symptome zusammengestellt, damit Sie auf sich selbst und andere achten können.

Die Friedrich-Schiller-Universität hilft Ihnen, gut durch die Promotionszeit zu kommen: Sie unterstützt eine gute Work-Life-Balance, schafft Gelegenheiten zu Vernetzung und Austausch mit anderen Promovierenden, bietet Gesundheitskurse und Hochschulsport an und fördert Sie in Ihrer Kommunikations- und Konfliktfähigkeit.

Wenn Sie in einer Krise stecken oder Rat für schwierige Situationen brauchen, finden Sie hier passende Anlaufstellen innerhalb und außerhalb der Universität.

Verzweifelter Wissenschaftler
Krisen in der Promotionszeit
Typische Krisen und psychische Belastungsfaktoren
Steine auf einem Steg am Wasser
Seelisches Wohlbefinden stärken
Angebote der Friedrich-Schiller-Universität
Ein blaues Hilfetelefon
Anlaufstellen bei Krisen
Erste Hilfe, psychologische Beratung und Konfliktberatung
Hand, die Hilfe anbietet
Mental Health First Aid
Das Mental-Health-First-Aid-Team der Universität Jena bietet vertrauliche und unkomplizierte erste Hilfe bei seelischer Not und in Krisen
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang