Symbolbild Coronavirus

Fragen bei Zweifeln im Studium

Symbolbild Coronavirus
Grafik: Fotolia
1. Ich habe Zweifel an meinem Studium. Wie kann ich herausfinden, ob diese nur durch die Coronasituation bedingt sind? Inhalt einblenden

Zweifel am oder im Studium kommen bei jedem einmal auf. Das ist häufig nur temporär, manchmal sind die Zweifel aber auch grundlegend. Die Frage, ob diese Zweifel durch die »Coronasituation« und die damit einhergehenden Beschränkungen entstanden sind oder auch in einem »normalen« Studium aufgekommen wären, ist nicht leicht zu beantworten. Das hat viel mit den Erwartungen zu tun, die Sie an das Studium hatten und die nicht erfüllt worden sind. Fehlender Kontakt zu anderen ist dabei anders zu bewerten als fachliches Desinteresse, was natürlich auch durch virtuelle Lernformen unterstützt werden kann.

Um darüber Klarheit zu bekommen, analysieren Sie Ihre Situation:

  • Was macht gegenwärtig am Studium Freude und was geht überhaupt nicht?
  • Sind die »schlechten« Dinge übertragbar auch auf andere Fächer? Oder haben Sie nur etwas mit dem Fach zu tun?
  • Was würden Sie sich für die Zukunft wünschen, damit Studieren Sie zufrieden macht?
  • Kann das bestehende Fach das erfüllen oder wäre ein anderes besser?

Reden Sie mit anderen im Fach über Ihre Situation. Viele empfinden ähnlich und haben aber eigene Bewältigungsstrategien, die für Sie interessant sein können. Hilfreich kann es auch sein, sich professionell in der Zentralen Studienberatung beraten zu lassen.

2. Durch die Corona-Beschränkungen fehlt mir der Austausch mit anderen Studierenden. Was kann ich tun? Inhalt einblenden

Dieses Problem beschreiben viele Studierende. Sie sind damit nicht allein! In einer Lehrveranstaltung Mitstudierende treffen, einfach mal auf eine Party oder zu einem Sportkurs zu gehen und zufällig jemand Neues kennenzulernen oder sich regelmäßig wiederzusehen – das alles geht gerade nicht oder nur sehr eingeschränkt. Es gibt aber dennoch verschiedene Möglichkeiten, um auf digitalem Weg Kontakte zu knüpfen oder zu halten.

Um generell mit anderen Studierenden in Kontakt zu kommen, egal welcher Fachrichtung und aus welchem Semester, bietet sich zum Beispiel das Wednesday Get-Together an – eine lockere (digitale) Austausch- und Plauderrunde am Mittwochabend. In vielen Studiengängen gibt es auch Gruppen über Messengerdienste. Fragen Sie einfach Ihre Mitstudierenden in einer (Online-)Lehrveranstaltung oder Ihre Fachschaft. Die Kontaktdaten zur Fachschaft finden Sie in unserer Studiengangsdatenbank (betreffendes Fach auswählen und zu »Kontakte« scrollen).

Hilfreich beim Lernen ist es, sich zu zweit oder zu dritt nebenbei in eine Videokonferenz zu schalten und das Video laufen zu lassen. Allein diese Atmosphäre des gemeinsamen Lernens erhöht oftmals schon die Motivation. Und in den Pausen ist auch gleich Zeit zum Austauschen.

Auch der Hochschulsport hat ein sehr umfangreiches Programm an digitalen Sportangeboten, bei denen man etwas für Geist und Körper tun kann und ganz nebenbei nette Leute trifft.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang