Latein

Latein

Die lateinische Sprache (lingua Latina) prägt seit der griechisch-römischen Antike die sprachliche und kulturelle Entwicklung Europas und darüber hinaus ganz erheblich.
Latein
Foto: Birgit Böllinger – pixabay

In Latein sind seit der Antike in vielen Epochen Texte verfasst worden, die auch heute noch Gegenstand der Rezeption und der Forschung in zahlreichen akademischen Disziplinen sind. Latein ist zudem die Mutter der romanischen Sprachen und für die Beschäftigung mit ihnen unerlässlich. Die Kenntnis der lateinischen Grammatik ist nützlich und hilfreich für das Verständnis weiterer Sprachen und nicht zuletzt der eigenen.

Daher bereiten die Lateinkurse am Sprachenzentrum auf alle Latein-Abschlüsse vor, die an der Universität Jena verlangt werden:

  • Grundkenntnisse
  • Kleines Latinum
  • Latinum
Information

Bitte informieren Sie sich immer vor Belegung unserer Kurse, welchen Abschluss Ihre Prüfungsordnung verlangt.

Das aktuelle Kursangebot sowie alle Informationen zu den Kursen finden Sie im elektronischen Vorlesungsverzeichnis Friedolin.

Kursübersicht

Klassisches Latein Eintrag erweitern
  • Grundkurs SPZ L21 (4 SWS)

Hier erwerben Sie Grundkenntnisse in Formen- und Satzlehre.

Der erfolgreiche Abschluss der Klausur ist die Voraussetzung für den Besuch der Kurse zum Kleinen Latinum (SPZ L 22).

  • Fortgeschrittenenkurs SPZ L 22 (4 SWS)

Hier lesen Sie Originaltexte (Caesar) zur Vorbereitung auf die Prüfung des Kleinen Latinums.

  • Lektürekurs SPZ L33 (4 SWS)

Hier lesen Sie Originaltexte (Cicero) zur Vorbereitung auf die Prüfung des Latinums.

 

Genauere Informationen finden Sie in den FAQs bzw. den Modulkatalogen.

Latein für Studierende der Philosophie — zwei Wege Eintrag erweitern

Für Abschlüsse im Fach Philosophie sind Lateinkenntnisse im Umfang des Fortgeschrittenenniveaus erforderlich. Diese können Sie folgendermaßen nachweisen:

  • 1) Philosophisches Latein I und II (Kurse über zwei Semester)

Philosophisches Latein I (4 SWS)

Hier erwerben Sie fachspezifische Grundkenntnisse in Formen- und Satzlehre.

Philosophisches Latein II (4 SWS)

Hier lesen Sie Originaltexte (Thomas von Aquin) zur Vorbereitung auf die Prüfung für das Albertus-Magnus-Zertifikat.

  • 2) Klassisches Latein (Grundkurs und Fortgeschrittenenkurs)

Siehe oben unter Klassisches Latein.

Latein für Studierende romanistischer Fächer Eintrag erweitern

Dieser Kurs richtet sich insbesondere an Studierende in Studiengängen, die vom Institut für Romanistik angeboten werden.

Die Studierenden erwerben Lateinkenntnisse im Umfang des Grundniveaus mit besonderem Bezug auf die Rolle des Lateinischen für die romanischen Sprachen.

Latein für Rechtswissenschaften Eintrag erweitern

In diesem Kurs lernen Sie, wie man sich sprachlich Texte aus dem römischen Recht erschließt und was man benötigt, um Übersetzungen zweisprachiger Ausgaben nachzuvollziehen. Sie lernen, wie das Lateinische funktioniert, wie man Vokabeln in einem lateinisch-deutschen Lexikon nachschlägt, wie man mithilfe der Grammatik lateinische Sätze analysiert und was das Besondere beim Latein für Rechtswissenschaften ist.

Grundlage sind Texte, die Prof. Harke in seiner Vorlesung zum Römischen Recht behandelt.

Im Wintersemester ist dieser Kurs binnendifferenziert, d.h. es kann auf die individuellen Kenntnisse der Studierenden eingegangen werden.

Bitte beachten Sie, dass die Sitzungen aufeinander aufbauen. Nur einzelne Sitzungen zu besuchen ist deshalb nicht zielführend.

 

Kontakt

Dr. Roderich Kirchner
Sprechzeiten:
Raum 514
Dr. Henriette Barschel
Dienstag 10 Uhr - 11 Uhr