Mitschriften aus Ernährungswissenschaften

Praktika

Von der Theorie zur Praxis
Mitschriften aus Ernährungswissenschaften
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)

Welche Vorteile bringen Praktika?

Praktika sind für viele Studierende oft nicht nur der erste Schritt ins Berufsleben, sondern eine Chance Theorie und Praxis zu verknüpfen, sich in einem Thema weiterzubilden, und manchmal sogar eine richtungsweisende Erfahrung. Nicht unwichtig ist aber natürlich auch die Möglichkeit, vom Unternehmen übernommen zu werden. Suchen Sie sich Ihr Praktika dennoch oder gerade deswegen mit Bedacht aus.

Ein Praktikum bietet Ihnen die Möglichkeit

  • sich einem potentiellen Arbeitgeber als gute/-r Mitarbeiter/-in vorzustellen,
  • einen Einblick in ein bestimmtes Unternehmen oder Arbeitsfeld zu erhalten,
  • sich persönlich weiterzuentwickeln und
  • die eigenen Berufsziele zu konkretisieren.

Wenn Sie nach einem Praktikum suchen, schauen Sie bitte hier. Ausgeschriebene Praktikumsplätze finden Sie außerdem auf Internetseiten von Firmen, auf Aushängen in den Fakultäten und Instituten sowie in den Arbeitsagenturen. Darüber hinaus können Sie sich auch initiativ bewerben, d. h. ohne dass ein/-e Arbeitgeber/-in ein bestimmtes Praktikum angeboten hat.

Praktikainformationen der Institute Inhalt einblenden

Auf den Seiten der Institute und Fakultäten gibt es oft Informationen oder Angebote zu Praktika. Wenn Sie gerade vor Ort sind, schauen Sie ruhig mal bei den Aushängen der einzelnen Institute. Oft gibt es dort Hinweise oder Aushänge zu konkreten Praktika aus Wissenschaft und Wirtschaft. 

Auslandspraktika Inhalt einblenden

Auslandserfahrungen sind bei vielen Arbeitgebern/-innen vor allem bei exportorientierten und global agierenden Firmen sehr gefragt. Bewerber/-innen, die im Lebenslauf Auslandsaufenthalte vorzuweisen haben, signalisieren Mut, Mobilitätsbereitschaft, Offenheit, interkulturelle und sprachliche Erfahrungen. Aus diesen Gründen lohnt es sich meistens mal über den Tellerrand mal hinauszuschauen und ein Praktikum im Ausland zu absolvieren. Dabei sollte man nicht vergessen, dass ein Auslandspraktikum neben den beruflichen Vorteilen natürlich auch eine gute Möglichkeit ist, ein Land besser als nur als Tourist/-in kennenzulernen. Allgemeine Informationen zu Auslandspraktika finden Sie hier. Eine weitere Möglichkeit bietet auch der direkte Kontakt zu den Außenhandelskammern (AHK) Ihres jeweiligen Ziellandes. Dort können Sie Informationen zum Arbeitsmarkt anfragen und unter Umständen direkt Kontakte zu Firmen herstellen.

Für Studierende aller Fachrichtungen, die sich für Praktika und Arbeitsstellen im englischsprachigen Ausland bzw. bei einer internationalen Organisation mit Englisch als Verkehrssprache bewerben wollen, bietet die Ludwig-Maximilian-Universität München mit Jobline ein kostenloses Lehr- und Lernprogramm (u. a. mit Bewerbungstraining auf Englisch) an.

Career Point
Am Planetarium 8 | 3. Etage
07743 Jena
Telefon
+49 (0) 3641-9401544
Sprechzeiten:
Dienstag: 12:00 – 14:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag: 12:00 – 14:00 Uhr
(ohne Anmeldung)

Termine außerhalb dieser Zeiten bitte per E-Mail vereinbaren.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang