Spross

Niveaustufen gemäß GER

Was ist der GER?

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen – kurz GER – ist in die Fertigkeiten Hören, Lesen, Sprechen und Schreiben unterteilt. Mit seiner Hilfe können Sie beurteilen, auf welchem Sprachniveau Sie sich in einer Sprache befinden.

A1 Inhalt einblenden

Hören: Ich kann vertraute Wörter und einfache Sätze verstehen, wenn Sie langsam und deutlich gesprochen werden.

Lesen: Ich kann vertraute Namen, Wörter und einfache Sätze auf Schildern, Plakaten etc. verstehen.

Sprechen: Ich kann mich mit einfachen Sätzen verständigen. Ich kann mich und andere Leute vorstellen und einfache, persönliche Fragen, z.B. nach dem Wohnort, beantworten.

Schreiben: Ich kann eine kurze Postkarte schreiben. Ich kann auf Formularen Name, Adresse und Nationalität eintragen.

A2 Inhalt einblenden

Hören: Ich kann einfache Informationen verstehen zu Themen wie Familie, Einkaufen und Arbeit. Ich verstehe die Hauptinformation von einfachen Mitteilungen und Durchsagen.

Lesen: Ich kann in einfachen Texten (Fahrpläne, Speisekarte) konkrekte Informationen finden. Ich kann einfache Briefe verstehen.

Sprechen: Ich kann mich in einfachen, routinierten Situationen verständigen. Ich kann mein persönliches und berufliches Umfeld beschreiben.

Schreiben: Ich kann kurze Notizen und Mitteilungen schreiben. Ich kann einen einfachen persönlichen Brief schreiben.

B1 Inhalt einblenden

Hören: Ich kann die Hauptinformationen verstehen in Texten über Arbeit, Schule und Freizeit. Ich kann langsame, deutlich gesprochene Reportagen verstehen.

Lesen: Ich kann Texte in Alltags- und Berufssprache verstehen. Ich kann private Briefe verstehen, in denen von Ereignissen, Gefühlen und Wünschen berichtet wird.

Sprechen: Ich kann an Gesprächen über Familie, Hobby, Arbeit, Reisen und aktuelle Ereignisse teilnehmen.

Schreiben: Ich kann einfache Texte über vertraute Themen schreiben. Ich kann in persönlichen Briefen von meinen Erfahrungen und Eindrücken berichten.

B2 Inhalt einblenden

Hören: Ich kann längeren Reden und Vorträgen folgen. Ich kann deutlich gesprochene Nachrichten, Reportagen und Filme verstehen.

Lesen: Ich kann Artikel und Berichte lesen und dabei Standpunkte des Autors verstehen. Ich kann moderne literarische Prosatexte verstehen.

Sprechen: Ich kann mich mit Muttersprachlern in Gesprächen verständigen und mich aktiv an Diskussionen beteiligen.

Schreiben: Ich kann in Berichten und Briefen detaillierte Informationen zu verschiedenen Themen wiedergeben und Argumente darlegen.

C1 Inhalt einblenden

Hören: Ich kann längeren Reden folgen. Ich kann ohne große Mühe Reportagen und Filme verstehen.

Lesen: Ich kann lange, komplexe Texte unterschiedlicher Stile verstehen. Ich kann Fachartikel und längere technische Anleitungen verstehen.

Sprechen: Ich kann mich spontan, fließend und präzise ausdrücken. Ich kann komplexe Sachverhalte ausführlich darstellen und Redebeiträge angemessen abschließen.

Schreiben: Ich kann in Briefen, Berichten und Aufsätzen über komplexe Sachverhalte schreiben im jeweils angemessenen Stil.

C2 Inhalt einblenden

Hören: Ich kann Fachvorträge und Präsentationen verstehen, die viele umgangssprachliche und regionale Ausdrücke oder auch fremde Terminologie enthalten.

Lesen: Ich kann abstrakte, inhaltlich und sprachlich komplexe Texte verstehen, z.B. Handbücher, Fachartikel, literarische Werke.

Sprechen: Ich kann einen Vortrag zu einem komplexen Thema halten und auch feine Bedeutungsnuancen ausdrücken.

Schreiben: Ich kann Informationen aus verschiedenen Quellen zusammenfassen und die Argumente auch Sachverhalte so wiedergeben, dass eine kohärente Darstellung entsteht.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang