typewriter

Affiliationsrichtlinie

Angabe der Affiliation in Forschungspublikationen
typewriter
Foto: Thom Milkovic unsplash

Ziele

Die Forschungsleistung von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie von wissenschaftlichen Einrichtungen wird u. a. an Qualität und Anzahl ihrer Publikationen gemessen. Diese werden von vielen Stellen automatisiert erfasst und ausgewertet. Die korrekte Nennung der Affiliation hilft, sowohl die eigene Sichtbarkeit zu erhöhen als auch die Reputation der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Standorts Jena zu heben. So können eine optimale Verbreitung, Zitation und Zuordnung von Publikationen zur Universität Jena erreicht werden.

Adressaten

Die Affiliations-Richtlinie gilt:

  • für alle wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Beschäftigten, Promovierenden und Studierenden der Friedrich-Schiller-Universität Jena,
  • für alle am Universitätsklinikum Jena beschäftigten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie
  • für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an anderen Einrichtungen, die auch über eine Affiliation der Universität Jena verfügen (z. B. gemeinsam Berufene).

Darüber hinaus gilt sie für alle Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die im Rahmen eines Gast aufenthalts an der Universität Jena forschen und publizieren. Soweit Publikationen und andere Schriftdokumente mit der Tätigkeit an der Universität Jena in unmittelbarem Zusammenhang stehen, gilt die Richtlinie auch für Honorarprofessorinnen und -professoren, Lehrbeauftragte und Stipendiatinnen und Stipendiaten. Ehemalige Angehörige, deren Publikationen auf Arbeiten beruhen, die an der Friedrich-Schiller-Universität Jena erbracht wurden, sind angehalten, die Universität Jena als weitere Affiliation zusätzlich zu ihrem neuen Arbeitgeber anzugeben.

Schreibweise der Universität in allen Publikationen

Der standardisierte Universitätsname lautet:

Friedrich-Schiller-Universität Jena (deutsch)
Friedrich Schiller University Jena (englisch)

Besteht eine Zeichenbegrenzung lautet die standardisierte Abkürzung:

Universität Jena (deutsch)
University of Jena (englisch)

Angaben zur weiteren Zugehörigkeit

Neben dem Universitätsnamen sind weitere institutionelle Zugehörigkeiten
(Fakultät, Institut, Professur, Arbeitsgruppe) anzugeben.
Bei englischsprachigen Publikationen können die jeweiligen englischsprachigen Bezeichnungen angegeben werden. Die Angabe der verschiedenen Organisationsebenen kann nach Richtlinie des Publikationsorgans variabel gestaltet werden. Gibt es keine Vorgaben wird mit der obersten Ebene begonnen:

Friedrich-Schiller-Universität Jena, [Fakultät], [Institut], [Adresse], Deutschland
Friedrich-Schiller-Universität Jena, [Fakultät], [Professur], [Adresse], Deutschland
Friedrich-Schiller-Universität Jena, [Institut], [Professur], [Adresse], Deutschland
Friedrich-Schiller-Universität Jena, [Professur], [Adresse], Deutschland

Universitätsklinikum

Bei Veröffentlichungen aus dem Universitätsklinikum Jena soll die Affiliation wie folgt benannt werden:

Universitätsklinikum Jena, [weitere Angaben wie Klinik / Institut / Professur / Adresse], Friedrich-Schiller-Universität Jena, Deutschland

Angabe bei mehrfacher institutioneller Zugehörigkeit

Im Falle mehrfacher institutioneller Zugehörigkeiten, z. B. bei gemeinsamen Berufungen oder institutionsübergreifenden Promotionsprogrammen, sind alle entsprechenden Einrichtungen als Affiliation anzugeben. Als erstes wird die Affiliation gelistet, an der die Arbeiten überwiegend entstanden sind.
Eigener Name 1,2

1 Friedrich-Schiller-Universität Jena, [weitere Angaben wie Fakultät / Institut / Professur / Adresse], Deutschland
2 außeruniversitäre Einrichtung [nach eigenen Vorgaben]

Standardisierte Namen von Autorinnen und Autoren

Fehlerhafte Identifikationen von Autorinnen und Autoren in Literaturdatenbanken, durch z. B. unter-schiedliche Schreibweisen von Vor-, Mittel- und Nachnamen, führen oft dazu, dass Wissenschaftlerinen und Wissenschaftlern nicht alle Publikationen korrekt zugeordnet werden können. Aus diesem Grund empfiehlt die Friedrich-Schiller-Universität Jena ihren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaft-lern eine standardisierte Angabe des eigenen Namens bei Publikationen. Das Anlegen eines eindeu-tigen Identifiers (z. B. ORCID, ISNI, ResearcherID) wird ebenfalls dringend angeraten. Weitere Informa-tionen finden sich unter:

https://handbuch.tib.eu/w/Handbuch_CoScience/Akademisches_Identitaetsmanagement


Ebenso wird empfohlen, institutionelle Identifier der Universität zu nutzen, sofern dies möglich ist zum Beispiel: ROR: https://ror.org/05qpz1x62 GRID ID: grid.9613.d ISNI: 0000 0001 1939 2794 Scopus: 60029507

Nennung der Universität in sozialen Medien

Bei Beiträgen in sozialen Medien sollte im Zusammenhang mit Themen, die die Forschung, die Lehre oder den Transfer an der Universität Jena betreffen, die entsprechende Referenz benutzt werden:

@UniJena

 

Finden Sie den Flyer zu unserer Affiliationsrichtlinie als pdf hier. [pdf, 1012 kb]

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang