Kopf mit Symbolen rund um die Promotion

Promovierendentag 2020

Der Tag bietet Promotionsinteressierten und Promovierenden die Möglichkeit, sich über promotionsrelevante Themen und Angebote zu informieren
Kopf mit Symbolen rund um die Promotion
Foto: istockphoto.com
Beginn
30. Januar 2020, 12:00 Uhr
Ende
30. Januar 2020, 18:00 Uhr
Veranstaltungsart
Informationsveranstaltung
Ort
Veranstalter
Graduierten-Akademie
Ansprechpartner/in
Veranstaltungssprache
Deutsch/Englisch
Barrierefreier Zugang
nein
Öffentlich
ja

Am Donnerstag, 30.01.2020, findet der Promovierendentag der Friedrich-Schiller-Universität Jena in den Rosensälen (Fürstengraben 27) statt.

Der Tag bietet Promotionsinteressierten und Promovierenden die Möglichkeit, sich über promotionsrelevante Themen und Angebote zu informieren. Am Abend findet der Three-Minute-Thesis-Wettbewerb® statt. Bei diesem international renommierte Wettbewerb präsentieren Promovierende ihre Dissertation in ebenso unterhaltsamer wie wissenschaftlicher Form in nur drei Minuten Zeit. Den gemütlichen Abschluss der Veranstaltung bildet ein Kneipenabend mit dem Rat der Doktorandinnen und Doktoranden (DR.FSU).

Programm

12:00 – 18:00 Uhr
Vorträge zu verschiedenen Themen der Promotion

13:00 – 17:00 Uhr
Infomarkt mit Ansprechpartner/innen von verschiedenen Institutionen der Universität
Doc-Café mit Heißgetränken und Kuchen sowie einer Spielecke

18:30 – 20:00 Uhr
"Three Minute Thesis"-Wettbewerb

ab 20:30 Uhr
Kneipenabend mit dem Rat der Doktorandinnen und Doktoranden (DR.FSU)

Vorträge

12:00 Uhr: Promovieren oder nicht? Inhalt einblenden

Die Entscheidung für eine Promotion ist weitrechend: Sie bestimmt die Arbeitsinhalte und das Umfeld für die nächsten drei bis fünf Jahre, und sie beeinflusst die weiteren beruflichen Chancen. Der Vortrag gibt Impulse, damit Sie Ihre eigene Entscheidung so gut wie möglich treffen können: Was kann dafür, was kann dagegensprechen, eine Promotion zu beginnen? Und worauf sollten Sie achten, wenn Sie sich für eine Promotion entscheiden?

Referentin: Dr. Gunda Huskobla (Graduierten-Akademie)

Ort: Kleiner Rosensaal (Fürstengraben 27)

12:00 Uhr: Bewerbung für den außerakademischen Arbeitsmarkt Inhalt einblenden

Wenn Sie sich nach der Promotion für eine Stelle in Unternehmen, Verbänden oder im öffentlichen Dienst bewerben, ist das erstmal wie ein beruflicher Neuanfang. Mit Ihrer Publikationsliste können Sie bei den meisten Arbeitgebern nicht punkten. Stattdessen müssen Sie sich mit Ihren Kompetenzen im Anschreiben und Lebenslauf überzeugend präsentieren. Wie können Sie in Ihrer schriftlichen Bewerbung zeigen, dass Ihre Fähigkeiten und Erfahrungen genau zur zukünftigen Stelle außerhalb der Wissenschaft passen - obwohl oder gerade weil Sie bisher in der Wissenschaft gearbeitet haben? Wie können Sie Ihre Fähigkeiten im Anschreiben und im Lebenslauf verständlich, übersichtlich und überzeugend darstellen?

Der Vortrag zeigt Ihnen die wichtigsten Schritte auf dem Weg zu einer guten schriftlichen Bewerbung, die zu Ihnen und zur ausgeschriebenen Stelle passt. Er richtet sich an Promovierende und Postdocs, die sich für Stellen außerhalb des Wissenschaftssystems bewerben wollen.

Referentin: Dr. Hanna Kauhaus (Graduierten-Akademie)

Ort: Seminarraum 103 (Rosensäle, Fürstengraben 27)

12:00 Uhr: Good Research Data Management: From Theory to Practice Inhalt einblenden

Proper Research Data Management (RDM) is crucial for reproducibility and reusability of scientific data and is therefore a essential part of good scientific practice. The presentation gives early career scientists an overview over general concepts and requirements regarding RDM. In addition, the available support for RDM at the Friedrich Schiller University Jena will be presented.

Speaker: Dr. Volker U. Schwartze

Place: Besprechungsraum Renaissanceflügel (Rosensäle, Fürstengraben 27)

13:00 Uhr: Finanzierung der Promotion Inhalt einblenden

"Ich will promovieren! Doch wie finanziere ich das?" Im Kurzvortrag wird sowohl über Finanzierungsformen als auch über Unterstützungsmöglichkeiten bei der Entwicklung einer individuellen Finanzierungsstrategie informiert. In einem Überblick werden die verschiedenen Finanzierungsformen dargelegt. Diese lassen sich allgemein in die Anstellung als Mitarbeiter, das Promotionsstipendium und eine externe Beschäftigung differenzieren. Der Vortrag bietet eine erste Abwägung mit jeweiligen Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Finanzierungsarten. Darüber hinaus werden praktische Hinweise für die Suche nach geeigneten Fördermöglichkeiten gegeben.

Referent: Dr. Gunda Huskobla (Graduierten-Akademie)

Ort: Kleiner Rosensaal (Fürstengraben 27)

13:00 Uhr: External funding for beginners Inhalt einblenden

For institutions as a whole as well as for individual researchers, acquiring third party funding is getting more and more important. The presentation will give a short overview on the main sources of third party funding in Germany, especially on programmes for early stage postdocs and doctoral candidates at the end of their doctorate. Additionally, a database for funding agencies and programmes will be introduced, which offers free access to all members of FSU.

Speaker: Dr. Mareile Knees (Servicezentrum Forschung und Transfer)

Place: Seminarraum 103 (Rosensäle, Fürstengraben 27)

14:00 Uhr: Das Wissenschaftszeitvertragsgesetz Inhalt einblenden

Sie haben einen befristeten Arbeitsvertrag und interessieren sich für Ihre Rechte und Möglichkeiten als wissenschaftlicher Mitarbeiter? Sie wollen sich über die Neuerungen zu befristeten Arbeitsverhältnissen informieren? Dann sollten Sie die Regelungen des "Wissenschaftszeitvertragsgesetz" kennen. In diesem wird die befristete Anstellung von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an Hochschulen reguliert. Im Vortrag werden Informationen allgemein über die Befristung zur Qualifizierung, die 12-Jahresregelung - was wird angerechnet - und die Drittmittelbefristung gegeben. Im Anschluss sind individuelle Fragen möglich.

Referentin: Anja Wahlmann (Personaldezernat FSU Jena)

Ort: Kleiner Rosensaal (Fürstengraben 27)

14:00 Uhr: Scientific publishing: E-Publishing and Open Access Inhalt einblenden

The lecture introduces the possibilities of electronic publishing at the FSU and also focuses on funding opportunities for doctoral students. An important point is also given the regulations of the mandatory publication as part of the doctorate at the FSU.

Speaker: Thomas Witzgall (ThULB)

Place: Seminarraum 103 (Rosensäle, Fürstengraben 27)

15:00 Uhr: Pursuing a career in academia Inhalt einblenden

Do you want to pursue an academic career after your PhD? Do you want to know about career opportunities and long-term positions in the German academic system?

In this presentation, you will learn about different routes to professorship (i.e. research and teaching positions, junior group leadership, Tenure Track positions). You will get information on the requirements for a professorship and advice on how to improve your career chances.

Speaker: Dr. Hanna Kauhaus (Graduate Academy)

Place: Kleiner Rosensaal (Fürstengraben 27)

15:00 Uhr: Promovieren mit Kind Inhalt einblenden

Promotion und Familiengründung - das ist keine Entweder-oder-Entscheidung. Gleichwohl stehen Promovierende mit Kindern im Alltag vor besonderen Problemen, da sie die Anforderungen der unterschiedlichen Lebensbereiche Familie und Wissenschaft unter einen Hut bringen müssen. Der Kurzvortrag liefert einen Überblick zu Ansprechpartnern und sozialrechtlichen Leistungen in Abhängigkeit der Finanzierungsart der Promotion.

Referentin: Dr. Gunda Huskobla (Graduierten-Akademie)

Ort: Seminarraum 103 (Rosensäle, Fürstengraben 27)

16:00 Uhr: Looking after your mental health during the doctorate Inhalt einblenden

Doing a doctorate comes with a unique set of pressures that can have a considerable impact on your work-life balance and mental health. Dr. Hendrik Huthoff and Dr. Kristine Richter know from personal experience that depression or anxiety can affect anybody at any time, but there is light at the end of the tunnel. For everybody who is mad enough to do a PhD but doesn’t want to let it drive them crazy!

Speaker: Dr. Hendrik Huthoff (Jena School for Microbial Communication)

Place: Kleiner Rosensaal (Fürstengraben 27)

16:00 Uhr: Gute Lehre von Anfang an – Impuls aus der Hochschuldidaktik Inhalt einblenden

Kaum das Abschlusszeugnis in der Hand stehen viele junge Wissenschaftler_innen vor der Aufgabe, selbst Lehrveranstaltungen zu leiten. Die Meisten betreten damit didaktisches Neuland, denn schließlich sind Fragen der Planung und Konzeptionierung von Lehre nur in den seltensten Fällen Bestandteil des Studiums. Doch wann ist Lehre gut? Wie innovativ muss meine Lehre sein? Woran orientiere ich mich bei der Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen? Und wer unterstützt mich dabei, all die kleinen und großen Herausforderungen des Lehralltags zu meistern? Diese Fragen werden im Vortrag beantwortet.

Referentin: Evelyn Hochheim (Servicestelle LehreLernen)

Ort: Seminarraum 103 (Rosensäle, Fürstengraben 27)

17:00 Uhr: Aus der Wissenschaft in die Wirtschaft – Professioneller und erfolgreicher Umstieg Inhalt einblenden

Inhalte:

  • Chancen, Risiken, Alternativen des Umstiegs in die Wirtschaft
  • New Work? - Was wollen die Arbeitgeber in der Wirtschaft?
  • Was bin ich wert?
  • Wie kann ich den Umstieg erfolgreich strukturieren?

Referentin: Ulrike Karl (i.b.s. human resources)

Ort: Kleiner Rosensaal (Fürstengraben 27)

17:00 Uhr: Good scientific practice: authorship and publication Inhalt einblenden

The major objective of "Good Scientific Practice" is to know and understand the basic rules and values of the responsible conduct of research in all its stages, according to local, national and international regulations and guidelines. The participants will get an overview of authorship, the process of publication and data manipulation.

Speaker: Dr. Andrea Kliewer

Place: Seminarraum 103 (Rosensäle, Fürstengraben 27)

17:00 Uhr: Wie finanziere ich Auslandsaufenthalte während meiner Promotion? Inhalt einblenden

Wie plane ich einen Forschungsaufenthalt im Ausland? Welche Informationsquellen und Fördermöglichkeiten gibt es hierfür? Wie kann ich meinen Konferenzaufenthalt oder einen Workshop im Ausland finanzieren? Der Vortrag gibt einen kurzen Überblick über notwendige Schritte zur Planung von kurzen oder längeren Forschungsaufenthalten im Ausland.

Referent: Dr. Hanna Kauhaus (Graduierten-Akademie)

Ort: Besprechungsraum Renaissanceflügel (Rosensäle, Fürstengraben 27)

Stände auf dem Infomarkt

Gesundheitsförderung Inhalt einblenden

Die FSU Jena kooperiert seit Anfang 2016 bis Ende 2020 mit der AOK PLUS im Rahmen des Projektes "Uni Jena …rundum gesund!", um gemeinsam für alle Beschäftigten eine spürbare Gesundheitsförderung auf den Weg zu bringen. Die FSU Jena macht es sich damit zur Aufgabe, ihre Beschäftigten aktiv darin zu unterstützen gesund, motiviert und leistungsfähig zu bleiben bzw. sie auf dem Weg dorthin zu begleiten.

Im Projekt "Uni Jena …rundum gesund!" werden zahlreiche gesundheitsfördernde Maßnahmen rund um die Themenfelder "Gesund arbeiten", "Gesundheitsbewusst führen", "Gesund ernähren und bewegen" sowie "Achtsam sein" entwickelt und angeboten. Die Besucher/innen des Promovierendentages haben die Möglichkeit einen Überblick über die verschiedenen Angebote zu erhalten und sich über aktuelle Maßnahmen zu informieren.

Graduierten-Akademie Inhalt einblenden

Am Stand der Graduierten-Akademie werden Sie zu folgenden Themen beraten:

  • Schritte zur Promotion
  • Registrierung und Annahme als Doktorand/in
  • Immatrikulation
  • Finanzierung der Promotions- oder Postdocphase
  • Qualifizierungsangebote für den wissenschaftlichen Nachwuchs
  • Forschungs- und Qualifizierungsaufenthalte im In- und Ausland
Hochschulfamilienbüro Inhalt einblenden

Die Anliegen einzelner Familienmitglieder sind so vielseitig wie das Leben selbst. Häufig können, in einer persönlichen Beratung, individuelle Lösungen besser gefunden werden. Das Hochschul-Familienbüro JUniFamilie (Jenaer Universitätsstadtfamilie) direkt am Campus Ernst-Abbe-Platz (hinter der INFOtake) hilft Ihnen gern weiter. Wir bieten Informationen, Beratung und Unterstützung bei allen Fragen zur besseren Vereinbarkeit von Studium, Beruf und Familie für Studierende und Hochschulangehörige der Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena mit Erziehungs- oder häuslichen Pflegeaufgaben. Die Aufgaben des Familienbüros umfassen u.a.:

  • Tipps und Hilfen bei Fragen rund um Vereinbarkeit Studium, Beruf und Familie
  • Beratung zu Elterngeld, Elterngeld Plus, Elternzeit und weiteren finanziellen Hilfen
  • Unterstützung bei der Suche nach individuellen Kinderbetreuungsmöglichkeiten
Internationales Büro Inhalt einblenden

An diesem Stand erhalten Sie Informationen zu Themen des Internationalen Büros, beispielsweise zur Finanzierung von Auslandsaufenthalten.

Kontaktstelle Forschungsdatenmanagement Inhalt einblenden

The Research Data Management Helpdesk (Kontaktstelle Forschungsdatenmanagement) of the Friedrich Schiller University Jena supports researchers on all aspects of research data management. We offer a broad spectrum of services ranging from information material to training courses and individual support.  For more details, please meet us at the information desk.

Rat der Doktorandinnen und Doktoranden der FSU Jena Inhalt einblenden

An diesem Stand erhalten Sie Informationen zu Themen des Rats der Doktorandinnen und Doktoranden an der FSU Jena.

Servicestelle LehreLernen Inhalt einblenden

Sie übernehmen als Promovierende Lehraufgaben und suchen Unterstützung, um all die kleinen und großen Herausforderungen zu meistern, die der Lehralltag mit sich bringt? Sie wollen sich hochschuldidaktisch weiterqualifizieren und damit ihre Lehre professionalisieren? Sie wünschen sich ein Feedback zu Ihrer Lehre und wollen Ihre Lehre im Austausch mit hochschuldidaktischen Expert_innen weiterentwickeln? Dann sind Sie bei der Servicestelle LehreLernen an der richtigen Adresse. Kommen Sie gern auf uns zu, wir freuen uns auf Sie!

Servicezentrum Forschung und Transfer Inhalt einblenden

An diesem Stand erhalten Sie Informationen zu Themen des Servicezentrums Forschung und Transfer.

Stipendien. Netzwerk Jena Inhalt einblenden

Das Stipendien.Netzwerk Jena verbindet aktive Stipendiat*innen verschiedener Begabtenförderwerke mit dem gemeinsamen Ziel, für mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit einzustehen. Dazu informieren wir bei passenden Gelegenheiten über das Thema Studienfinanzierung und Stipendien. Wir wollen so Studierende und Schüler*innen an unseren Erfahrungen teilhaben lassen und dadurch Zugang schaffen.

Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek Inhalt einblenden

An diesem Stand erhalten Sie Informationen zu Themen der Thüringer Universitäts- und Landesbibliothek, beispielsweise zu Open Access.

Impressionen vom Promovierendentag 2020

Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Foto: Christoph Worsch (Universität Jena)
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang