Blick auf die Verstärkerstufe eines der leistungsstärksten vollständig diodengepumpten Lasersysteme der Welt

Studieren im Hochschulverbund

Den Horizont erweitern
Blick auf die Verstärkerstufe eines der leistungsstärksten vollständig diodengepumpten Lasersysteme der Welt
Foto: Jens Meyer (Universität Jena)

Die größten Universitäten der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen haben sich 1995 zusammengeschlossen, um gemeinsam erfolgreich Projekte in den Bereichen Forschung und Lehre voranzutreiben. Kooperationen in der Forschung haben Fahrt aufgenommen und ein gemeinsames Mentoringprogramm für Postdoktoranden/-innen unterstützt den wissenschaftlichen Nachwuchs. Neben diesen spezifischeren Forschungsprojekten an allen drei Standorten gibt es aber auch einen regen Austausch der Studierenden. Unterschiedliche Schwerpunkte in den angebotenen Fachrichtungen ermöglichen ein nach den individuellen Interessen und Zielsetzungen ausgerichtetes Studium. Lassen Sie doch mal den Blick über die Grenzen der eigenen Hochschule hinaus schweifen. Lehrveranstaltungen bei den Kooperationspartnern des Hochschulverbunds bieten interessante Perspektiven und sind in der Regel zu Hause anrechenbar. 

  • Was bietet der Hochschulverbund?

    Sie haben die folgenden Möglichkeiten, Ihr Studium im Hochschulverbund individueller und interessanter zu gestalten:

    • Besuch der Lehrveranstaltungen
    • Erwerb von Leistungsnachweisen
    • Ablegen von Prüfungen in Fächern (Neben- und Wahlpflichtfächer), wenn diese Möglichkeit in den Prüfungsordnungen vorgesehen ist
    • Nutzung der Bibliotheken und anderer universitärer Einrichtungen
    • Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen nach Feststellung der Gleichwertigkeit durch das jeweils zuständige Prüfungsamt der Heimatuniversität
  • Welche Lehrveranstaltungen werden angeboten?

    Informationen über angebotene Vorlesungen finden Sie in den Vorlesungsverzeichnissen der drei Universitäten:

     

  • Wo kann ich mich anmelden?

    Die Anmeldung erfolgt immer an der Hochschule, an der die Zulassung zur Zweithörerschaft erfolgt. Diese stellt dann auch einen gemeinsamen Hörerausweis aus. Die beabsichtigten Aktivitäten werden im Studierenden-Service-Zentrum (Jena), dem StudentensekretariatExterner Link (Halle) bzw. dem Bereich Wiss. Weiterbildung/Fernstudium Externer Link(Leipzig) der gewählten Partneruniversität bei Vorlage des gültigen Studentenausweises jeweils für das entsprechende Semester in den gemeinsamen Hörerausweis eingetragen. Der Hörerausweis wird jeweils für ein Semester ausgestellt und kann danach erneuert / verlängert werden. 

  • Gibt es eine Unterstützung für die Fahrtkosten?

    Studierende der Uni Jena, die in Halle oder Leipzig Lehrveranstaltungen belegen und den gemeinsamen Hörerausweis besitzen, können beim Studierendenwerk Thüringen einen kleinen Fahrtkostenzuschuss beantragen. Einen entsprechenden Antrag stellen Sie in der INFOtakeExterner Link.

  • Wie funktioniert die Anerkennung von Leistungen?

    Bitte klären Sie im Vorfeld mit Ihrem Fachbereich und insbesondere mit dem zuständigen Prüfungsamt der Heimatuniversität, ob die Lehrveranstaltungen und Leistungsnachweise, die Sie an den Partneruniversitäten belegen bzw. ablegen möchten, entsprechend der für Sie gültigen Studien- und Prüfungsordnung angerechnet werden können.

Studierenden-Service-Zentrum
Öffnungszeiten:
Info-Tresen:
Montag 10 - 12 Uhr
Dienstag 13 - 15 Uhr
Mittwoch 10 - 12 Uhr
Donnerstag 13 - 15 Uhr
Freitag 10 - 12 Uhr

Kontaktlose Bearbeitung Ihrer Anliegen im Service-Desk unter
www.uni-jena.de/service-ssz
oder auch postalisch.

Telefonsprechstunde:
Montag bis Freitag
jeweils 09 - 11 Uhr.
Postanschrift:
Universität Jena
Studierenden-Service-Zentrum
07737 Jena