Geld

Fördermöglichkeiten im Auslandspraktikum

Geld
Foto: Jan-Peter Kasper/FSU

Die Finanzierung des Praktikums spielt natürlich auch keine unerhebliche Rolle. Oft bekommen Studierende, die in Unternehmen arbeiten keine oder nur eine kleine Zuwendung vom Arbeitgeber, aber meist nicht genug um Lebenshaltungskosten geschweige denn Reisekosten zu decken.

Damit Ihr Abenteuer nicht an finanziellen Mitteln scheitert gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur finanziellen Förderung eines Auslandspraktikums. Ob ERASMUS+, PROMOS,  weitere Angebote des DAAD oder Auslands-BAFöG, informieren Sie sich frühzeitig über geeignete Finanzierungsmöglichkeiten.

ERASMUS+

Analog zu ERASMUS+ Studienaufenthalten können auch Auslandspraktika über das ERASMUS+ Programm gefördert werden. Alle Informationen finden Sie auf der Seite Programme für Auslandspraktika. Für die Vermittlung und Förderung ist das LEONARDO-Büro Thüringen zuständig. Die Kontaktdaten finden Sie unter Ansprechpartner

PROMOS Förderung für Praktika im Ausland (bis 6 Monate)

Umfang und mögliche Höhe des Stipendiums Inhalt einblenden

Die Förderung beinhaltet

  • einen Reisekostenzuschuss, dessen Höhe sich nach den Fördersätzen des DAAD richtet.

Die Höhe des Reisekostenzuschusses ist abhängig vom jeweiligen Zielland und bemisst sich nach der Höhe der üblichen Reisekostenpauschalen des DAAD.

Voraussetzungen und Dauer Inhalt einblenden

Antragsberechtigt sind regulär eingeschriebene Studierende (aller Studiengänge) der FSU Jena,

  1. die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen,
  2. Personen, die Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind (in diesem Zusammenhang gilt der Wortlaut des Gesetzes, zu finden unter: www.das-neue-bafoeg.de)
  3. sowie nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, die in einem Studiengang an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss an der deutschen Hochschule zu erreichen.

Für den in 2.) und 3.) beschriebenen Personenkreis sind Aufenthalte im Heimatland ausgeschlossen. Als Heimatland gilt das Land, in welchem der Studierende den Lebensmittelpunkt verbringt; die Staatsangehörigkeit spielt hier eine untergeordnete Rolle.

Der Auslandsaufenthalt kann nur während des Studiums an der FSU Jena absolviert werden. Doktoranden können sich nicht in diesem Programm nicht bewerben.

Dauer: mind. 6 Wochen bis zu max. 6 Monaten

Achtung:Praktika in Internationalen Organisationen ( z.B. EU, UN), in Einrichtungen die EU-Gelder verwalten, in den deutschen Auslandsvertretungen (Botschaften, Generalkonsulate), in Deutschen Schulen im Ausland, in Goethe-Instituten und in den Deutschen Geisteswissenschaftlichen Instituten im Ausland (DGIA) werden weiterhin vom DAAD Ref. 514 unter der Bezeichnung "Kurzstipendien für Praktika im Ausland" gefördert und können nicht über PROMOS gefördert werden. Unter diesem Link finden Sie eine DAAD-Auflistung aller UN- und EU-Organisationen.

Bewerbungstermine Inhalt einblenden

Bis zum 01.05.2020, 23:59 Uhr, für Auslandsaufenthalte ab 01.07.2020 bis 28.02.2021

Bis zum 01.11.2020, 23:59 Uhr, für Auslandsaufenthalte ab 01.01.2021 bis 30.06.2021

Nötige Bewerbungsunterlagen Inhalt einblenden
  • Motivationsschreiben einschließlich genauer Praktikumsbeschreibung, bzw. Plan zur Durchführung*
  • Lebenslauf (tabellarisch)
  • Empfehlungsschreiben eines Hochschullehrers der FSU
  • Zusage der ausländischen Praktikumsstätte. (Dieses Dokument sollte Ihren vollständigen Namen, Ihr Geburtsdatum, die taggenauen Daten des Praktikums enthalten und darüber hinaus Auskunft über die Arbeitssprache und das Praktikumsentgelt geben.)
  • Notenübersicht (Friedolin)/ Zeugnisse (falls vorhanden)
  • aktuelle Studienbescheinigung
  • Sprachnachweis der Landessprache [pdf 362KB] (bzw. Arbeitssprache der Gastinstitution). Auszufüllen von einem Univ.-Lektor bzw. im Sprachenzentrum der FSU Jena). Hier genügt nicht das Abiturzeugnis! Andere Zertifikate, die sich am CEF-Rahmen orientieren, werden alternativ angenommen.

 

* Motivationsschreiben: Schildern Sie kurz (ca. 1-2 DIN A 4-Seite) und übersichtlich, warum Sie sich für den geplanten Auslandsaufenthalt entschieden haben, welche (akademischen und fachlichen) Ziele Sie damit verfolgen und wie der Aufenthalt in Ihren Studienverlauf integriert ist. Geben Sie an, ob und in welcher Form Sie sich auf den Aufenthalt vorbereiten (z.B. sprachlich durch Sprachkurse oder inhaltlich durch spezifische Seminare etc.).

Bewerbungsablauf Inhalt einblenden

Die Bewerbung für das PROMOS Programm läuft per Online Formular. Über dieses Formular können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (in einem PDF) hochladen.

Um sich für das PROMOS Programm per Online Formular bewerben zu können, müssen Sie sich zunächst bei MoveOn registrieren. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Angaben jederzeit speichern und die Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt fertigstellen können, sollten noch Informationen oder Dokumente fehlen.

Nach erfolgreicher Anmeldung generiert sich ein PDF-Dokument und Sie erhalten eine Bestätigungsemail.

Bitte nur vollständige Anträge einreichen: Per Online Formular in einem PDF Dokument.
Das Bewerbungsformular wird voraussichtlich im Oktober 2020 an dieser Stelle veröffentlicht.

Die nächste Bewerbungsfrist ist der 01. November 2020.

Auswahlkriterien Inhalt einblenden
  • explizite Beschreibung des Vorhabens und dessen Sinnhaftigkeit
  • genaue Erklärung zur Eingliederung des Vorhabens in das Studium
  • bestmögliche Studienleistungen
  • vorhandene Sprachkenntnisse
  • weitere/ außeruniversitäre Erfahrungen
  • Vollständigkeit und entsprechende Form der Bewerbung
  • Empfehlungsschreiben
Hinweise Inhalt einblenden

Nach Abschicken Ihrer Bewerbung über das MoveON Online-Portal erhalten Sie eine Bestätigungsemail. Bitte erkundigen Sie sich daher nicht erneut über den Eingang Ihrer Bewerbung. Sollte etwas in Ihren Bewerbungsunterlagen fehlen, melden wir uns bei Ihnen und Sie erhalten ggf. eine Nachreichefrist.

Bitte reichen Sie keinerlei Dokumente per E-Mail ein, es sei denn Sie werden explizit dazu aufgefordert.

Das Abiturzeugnis wird nicht als Sprachnachweis anerkannt.

Mit einer Rückmeldung können Sie ca. 7-8 Wochen nach Bewerbungsende rechnen.

Haben Sie Fragen? Dann schicken Sie uns gern eine Mail an promos@uni-jena.de.

Bewerbungsformular Inhalt einblenden

Die Bewerbung für das PROMOS Programm läuft per Online Formular. Über dieses Formular können Sie Ihre Bewerbungsunterlagen hochladen. Um sich für das PROMOS Programm per Online Formular bewerben zu können, müssen Sie sich zunächst bei MoveOn registrieren. Bitte beachten Sie, dass Sie Ihre Angaben jederzeit speichern und die Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt fertigstellen können, sollten noch Informationen oder Dokumente fehlen. Nach erfolgreicher Anmeldung generiert sich ein PDF-Dokument und Sie erhalten eine Bestätigungsemail.

 

Der Link zum Bewerbungsformular ist ab Oktober 2020 verfügbar.

 

Kontakt

Internationales Büro
Julia Frießleben
Assistent PROMOS
Telefon
+49 3641 9-401514
Universitätshauptgebäude, Raum 0.22a
Fürstengraben 1
07743 Jena

Allgemeine Hinweise zum PROMOS Programm

Diese Ausschreibung erfolgt vorbehaltlich der Mittelbewilligung durch den DAAD. Ein Anspruch auf ein Stipendium besteht nicht.

Die Auswahlkommmission behält sich vor, ausgewählte Stipendiatinnen/Stipendiaten entweder nur mit einem Teilstipendium oder einem Reisekostenzuschuss zu fördern, um einer möglichst großen Zahl von Bewerberinnen/Bewerbern eine Förderung zukommen zu lassen.

Stipendien von anderen Stellen werden voll angerechnet; eine Reisekostenpauschale können Empfängerinnen/Empfänger anderer Stipendien nur erhalten, wenn in dem anderen Stipendium kein spezieller Reisekostenzuschuss enthalten ist.

PROMOS in Kombination mit anderen Stipendien:

  • Das Deutschlandstipendium und PROMOS-Förderungen können gleichzeitig bezogen werden.
  • ERASMUS+ und PROMOS können nicht gleichzeitig bezogen werden.
  • Leistungen aus Inlands-BAFöG sind anrechnungsfrei.
  • Bei Bezug von Auslands- BAFöG muss die PROMOS-Förderung unaufgefordert der zuständigen Auslands- BAFöG-Stelle gemeldet werden. Reisekostenpauschalen werden voll auf den Reisekostenzuschuss des Auslands- BAFöGs angerechnet.
  • DAAD-Individualstipendien und PROMOS dürfen nicht gleichzeitig in Anspruch genommen werden.

Grundsätzlich können Studierende innerhalb eines Bildungsabschnitts (der jeweils mit dem Ablegen
der Abschlüsse Bachelor, Master, Diplom, Magister, Staatsexamen etc. endet) mit verschiedenen
Maßnahmen gefördert werden, allerdings darf der Gesamtförderzeitraum innerhalb eines Bildungsabschnittes bezogen auf die Förderung von Studien- und/oder Praktikaaufenthalten sechs Monate nicht überschreiten.

Auslands-BAFöG

Unter bestimmten Bedingungen gibt es die Möglichkeit das Praktikum durch Auslands-BAFöG fördern zu lassen. Ausbildungsförderung wird in diesem Fall nur dann geleistet, wenn die deutsche Hochschule oder die zuständige Prüfungsstelle anerkennt, dass das Praktikum den Anforderungen der Prüfungsordnung entspricht (d.h., wenn es in ihr vorgeschrieben und inhaltlich geregelt ist), ausreichende Sprachkenntnisse vorhanden sind und das Praktikum mindestens 3 Monate dauert. Dies ist durch eine Bescheinigung der Prüfungsstelle zu belegen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.https://www.bafög.de/de/auslandsfoerderung-384.php

Kurzstipendien des DAAD

Umfang und mögliche Höhe des Stipendiums Inhalt einblenden

Das Förderprogramm wird aus BMBF-Mitteln finanziert und beinhaltet

  • einen einmaligen Reisekostenschuss
  • sowie ein tagegenau berechnetes Teilstipendium. Die Höhe der Teilstipendien und Reisekostenzuschüsse nach Ländern finden Sie hier.

Information: Die Förderung findet unter dem Vorbehalt verfügbarer Haushaltsmittel statt.

Voraussetzungen und Dauer Inhalt einblenden

Antragsberechtigt sind regulär eingeschriebene Studierende (aller Studiengänge) ab dem 2. Semester der FSU Jena,

  1. die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen,
  2. Personen, die Deutschen gemäß § 8 Absatz 1 Ziffer 2 ff., Absatz 2, 2a und 3 BAföG gleichgestellt sind (in diesem Zusammenhang gilt der Wortlaut des Gesetzes, zu finden unter: www.das-neue-bafoeg.de)
  3. sowie nichtdeutsche Studierende und Hochschulabsolventen, die in einem Studiengang an einer deutschen Hochschule eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss an der deutschen Hochschule zu erreichen.

Sowie, deutsche Studierende im Ausland, die ein Praktikum in einem Land außerhalb Deutschlands und ihrem Studienland absolvieren möchten.

Gefördert werden selbst organisierte Praktika im Ausland bei den folgenden Organisationen/ Institutionen:

  • Deutsche Auslandsvertretungen (Deutsche Botschaften, Konsulate und Ständige Vertretungen)
  • völkerrechtlich anerkannte internationale Organisationen (z. B. EU, UNO, NATO, Weltbank)
  • Deutsche Schulen im Ausland (nicht DSD und nicht FIT)
  • Goethe-Institute
  • Deutsche Archäologische Institute
  • Institute der Max Weber Stiftung
  • ausgewählte Institutionen der auswärtigen Kulturpolitik

Dauer: mind. 40 Kalendertage und max. 3 Monate

Weiterführende Informationen Inhalt einblenden

Weiterführende Informationen zum Programm finden Sie auf den Internetseiten des DAAD

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang