Gewerkschaftsstiftung

Die Gewerkschaftsstiftung fördert wissenschaftliche Projekte, kulturelle und künstlerische Vorhaben sowie Weiterbildungsmaßnahmen an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 
Vorstand Inhalt einblenden
  • Monika Faßler, Universitätsrechenzentrum
  • apl. Prof. Dr. Elke Wendler, Physikalisch-Astronomische-Fakultät
  • Susanne Weigel, Abteilung Hochschulkommunikation, Bereich Marketing und Veranstaltungen

Die Wahl des Vorstandes fand am 20.März 2018 statt.

Stiftungszweck Inhalt einblenden

Auszug aus der Satzung:

§2 Stiftungszweck

(1) Die Stiftung dient universitären und wissenschaftlichen Zwecken

(2) Die Stiftung verfolgt ausschließlich unmittelbar gemeinnützige Zwecke i.S. des Abschnitts "steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung. Der Stifter und seine Rechtsnachfolger erhalten keine Zuwendungen aus Mitteln der Stiftung. Die Stiftung ist selbstlos tätig, sie verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

Die Mittel der Stiftung dürfen nur für die Satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Stiftung fremd sind oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.

(3) Der Satzungszweck soll insbesondere verwirklicht werden durch die Unterstützung von Wissenschaftlernund anderen Hochschulmitgliedern bei wissenschaftlichen Projekten, kulturellen und künstlerischen Vorhaben und Weiterbildungsmaßnahmen sowie bei der Bereitstellung von materiellen Voraussetzungenfür den Lehr- und Ausbildungsauftrag der Universität.

(4) Über die Vergabe von Stiftungsmitteln entscheidet der Vorstand nach billigem ermessen. Ein Rechtsanspruch auf die Zuwendung von Stiftungsmitteln besteht nicht.

 

Antragstellung Inhalt einblenden

Bitte beantragen Sie die Fördesumme für Ihr Projekt bis spätestens 31.Januar des Förderjahres. Nach Prüfung aller eingereichten Projekte hinsichtlich Ihrer Förderfähigkeit und der zur Verfügung stehenden Mittel erhalten Sie die Zusage-/Absageinformation.

Die Auszahlung durch die Stiftung erfolgt erst nach Vorlage der Rechnung.

Werden Mittel im Antragsjahr nicht abgerufen, verfällt der Anspruch.

Tätigkeitsberichte der Gewerkschafts-Stiftung, Sitz Jena Inhalt einblenden

Bericht 2017

Die Organe der Gewerkschaftsstiftung sind der Vorstand und der Beirat. Im zurückliegenden Berichtsjahr hat es in beiden Organen keine personellen Veränderungen gegeben. Eigentlich hätte im Februar 2017 eine Neuwahl des Vorstandes erfolgen müssen (letzte Neuwahl 10. Februar 2015).

In seiner Sitzung am 16. Februar 2017 hat der Vorstand einstimmig die Beschlüsse zur Verwendung der Erträge aus dem Stiftungsvermögen gefasst hatte.

Insgesamt stand ein Ertrag von 1.380,75 Euro zur Vergabe zur Verfügung. Folgende Aktivitäten wurden daraus gefördert:

  • Für das Azubi-Event 2017 wurden 400 Zu diesem Event knüpfen Auszubildende und Ausbilder außerhalb des normalen Ausbildungstages Kontakte, lernen sich näher kennen und besuchen zugleich eine kulturelle Einrichtung in der näheren Umgebung. Im Jahr 2017 fuhren die Auszubildenden nach Weimar und besuchten das Goethe-Gartenhaus. Für die Eintritte und drei Gruppenführungen wurden 388 abgerechnet, der Differenzbetrag von 12 ist auf dem Verrechnungskonto der Universität verbleiben
  • Frau Michelle Kuntze hat für ihre Teilnahme am Deutsch-Französischen Seminar einen Zuschuss in Höhe von 300 Frau Kuntze wird an der Universität als Biologielaborantin ausgebildet und ihre Teilnahme an diesem Seminar wurde seitens der Ausbildungsleiterin nachdrücklich unterstützt. Die Gesamtkosten dafür betrugen 620 Euro.
  • Für die Teilnahme von zwei Sekretärinnen am geplanten bundesweiten Netzwerktreffen in Rheinland Pfalz-wurden 150 als Förderung bereit gestellt. Letztlich hat jedoch keine Sekretärin an diesem Treffen aufgrund der weiten Anreise teilgenommen. Die Summe ist auf dem Verrechnungskonto der der Universität verblieben.

Der Restbetrag von 530,75 Euro ist dem Stiftungsvermögen wieder zugeflossen.

Mit der o. g. Vergabe der Erträge ist der Satzungszweck der Unterstützung von Weiterbildungsmaßnahmen (Deutsch-Französisches Seminar) und Schaffung von materiellen Voraussetzungen für den Lehr- und Ausbildungsauftrag der Universität (Azubi-Event) Vorhaben erfüllt worden.

Dr. Renate Adam

 

Bericht 2016

Die Organe der Gewerkschaftsstiftung sind der Vorstand und der Beirat. Im zurückliegenden Berichtsjahr hat es in beiden Organen keine personellen Veränderungen gegeben.

In seiner Sitzung am 20. Januar 2016 hat der Vorstand einstimmig die Beschlüsse zur Verwendung der Erträge aus dem Stiftungsvermögen gefasst.

Insgesamt stand ein Ertrag von 1.880,56 Euro zur Vergabe zur Verfügung. Folgende Aktivitäten wurden daraus gefördert:

  • Für den Ferienworkshop "Physik für Schülerinnen" wurden 450 für studentische und wissenschaftliche Hilfskräfte, die für die Betreuung der Versuche im Physikalischen Grundpraktikum benötigt wurden und die den Schülerinnen darüber hinaus als AnsprechpartnerInnen für Fragen zum Physik-Studium zur Verfügung standen, zur Verfügung gestellt.
  • Zuschuss für die Ausstellungsgestaltung "Schätze aus dem Land des Goldenen Vlies. Neue archäologische Funde aus Georgien", die vom 27.1. bis 27.3. 2016 im Ausstellungskabinett der Friedrich-Schiller-Universität gezeigt wurde, in Höhe von 500

Der Restbetrag von 930,56 Euro ist im Stiftungsvermögen verblieben.

Mit der o. g. Vergabe der Erträge ist der Satzungszweck der Unterstützung von wissenschaftlichen und kulturellen Vorhaben erfüllt worden.

Dr. Renate Adam

Workshop "Physik für Schülerinnen"

Archiv Inhalt einblenden

Förderbilanz 2014 [pdf 421KB]

Förderbilanz 2013 [pdf 353KB]

Förderbilanz 2012 [pdf 420KB]

Förderbilanz 2011 [pdf 420KB]

Förderbilanz 2010 [pdf 363KB]

Förderbilanz 2009 [pdf 443KB]

Förderbilanz 2008 [pdf 354KB]

Förderbilanz 2007 [pdf 348KB]

Förderbilanz 2006 [pdf 279KB]

Förderbilanz 2004/5 [pdf 355KB]

Förderbilanz 2003 [pdf 366KB]

Förderbilanz 2002 [pdf 360KB]

Förderbilanz 2001 [pdf 358KB]

Gründung und Förderbilanz 2000 [pdf 365KB]

Monika Faßler
Telefon
+49 3641 9-40545
Fax
+49 3641 9-40645
Portrait
Universitätsrechenzentrum, Raum E026
Am Johannisfriedhof 2
07743 Jena
apl. Prof. Dr.
Elke Wendler
Telefon
+49 3641 9-47330
Fax
+49 3641 9-47302
Portrait
Helmholtzweg 3
07743 Jena
Mitarbeiterfoto Susanne Weigel
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
Zurück zum Seitenanfang