Eine Hand liest Brailletext

Braille-Druck

Der Weg zur barrierefreien Drucksache
Eine Hand liest Brailletext
Foto: Kay Ludwig
Brailletext Brailletext Foto: Kay Ludwig

Die Brailleschrift ist nach Ihrem Schöpfer, dem Franzosen Louis Braille benannt, der diese im Jahr 1825 entwickelte. Sie ist die weltweit am weitesten verbreitete Schrift für Blinde und sehbehinderte Menschen.

Das Druckzentrum der Universität Jena ist in der Lage, Ihre Drucksachen nach dem Druck mit Informationen für Sehbehinderte zu bedrucken und bietet Ihnen so die Möglichkeit, Ihre Botschaften barrierefrei zu übermitteln.

Ebenso ist aber auch möglich, einfache grafische Elemente zu platzieren, um so Ihren Drucksachen einen haptischen Mehrwert zu verleihen.

Bitte beachten Sie, dass nicht jedes Material, was das Druckzentrum anzubieten hat, mit Brailleschrift versehen werden kann.

Sprechen Sie uns einfach an.

Technische Daten

  • unterstützt Papierformate bis A3 oder 11×17 Zoll
  • benutzerdefinierte Papiergröße
  • Papierlänge: 255-590 mm
  • Papierbreite: 120-297 mm
  • Druckgeschwindigkeit: 110 cps
  • 400 A4 Seiten/Stunde
  • Braille Schriftformat: 6- und 8-Punkteschrift
  • Einzel- und Doppelseitig
  • Horizontal- und Vertikaldruck
Blindentext in Brailtext Blindentext in Brailtext Foto: stock.adobe.com/blackboard1965
Druckzentrum (für kleinformatige Druckaufträge bis halb A2)
Eingang B, Raum 1209
Ernst-Abbe-Platz 4, Eingang B
07743 Jena
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr. 7:30 – 16:00 Uhr