Dunkle Wolken am blauen Himmel

Erste Hilfe für Seelische Gesundheit

Das Mental-Health-First-Aid-Team der Universität Jena bietet vertrauliche und unkomplizierte erste Hilfe bei seelischer Not und in Krisen
Dunkle Wolken am blauen Himmel
Foto: (c) istockphoto Konrad Steynberg

Mental Health First Aid – Erste Hilfe bei psychischen Problemen

Wenn Sie sich seit einiger Zeit psychisch unwohl oder niedergeschlagen und emotional verletzlich fühlen, wenn Sie unter anhaltendem Stress leiden oder das Gefühl haben, ausgebrannt zu sein, ist das Mental Health First Aid-Team für Sie da.

Mental Health First Aid ist ein international anerkanntes Programm, das dabei hilft, die Zeichen und Symptome psychischer Erkrankungen zu erkennen, und auf Basis von Erste-Hilfe-Maßnahmen Hilfe für Betroffene anzubieten und unkompliziert weitere Hilfe zu vermitteln. Alle MHFA-Helfer*innen haben das zertifizierte MHFA-Training des Mannheimer Zentralinstituts für Seelische Gesundheit absolviert, und sind in der Lage, mit Ihnen über gesundheitliche Probleme und Störungen Ihres seelischen Wohlbefindens zu sprechen.

Wir stellen keine Diagnosen und sind keine Therapeut*innen. Aber wir können zuhören, Ihnen unkompliziert Hilfe anbieten, und sind in der Lage, Sie an die Menschen weiterzuvermitteln, die Ihnen helfen können. Alle unsere Beratungsangebote sind streng vertraulich.  

Das Mental-Health-First-Aid-Team an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena bietet seit längerem verschiedene Präventionsmaßnahmen an, um ihre Mitarbeitenden und Forschenden in der Selbstfürsorge und Beachtung ihrer seelischen Gesundheit zu unterstützen (Link). Auch das Studierendenwerk des Landes Thüringen bietet verschiedene Beratungs- und Unterstützungsangebote im Bereich der psychischen Gesundheit in Jena (Link).

Die Graduierten-Akademie hat mit Unterstützung der Jena Alliance of Graduate Schools "Life in Focus" nun ein zusätzliches Angebot an der Schnittstelle zwischen Prävention und Behandlung geschaffen. Die MHFA Ersthelfer*innen kommen aus den unterschiedlichsten Einrichtungen und sind generell ansprechbar für alle Beschäftigten der Universität und den wissenschaftlichen Nachwuchs (Promovierende und Postdocs).

MHFA-Ersthelfer*in
|
Englisch, Deutsch, Dutch
Jena School for Microbial Communication
Hendrik Huthoff, Dr.
Koordination MHFA Ersthilfeausbilung
Hendrik Huthoff JSMC
Telefon
+49 3641 9-49540
Hellfeldsches Haus
Neugasse 23
07743 Jena
MHFA-Ersthelfer*in
|
Englisch, Deutsch, Französisch
Graduierten-Akademie
Anne Dünger
Stelle Postdoc Kulturwandel
Anne Dünger
Telefon
+49 3641 9-401318
Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs - Zur Rosen
Johannisstraße 13
07743 Jena
MHFA-Ersthelfer*in
|
Deutsch, Englisch
Universitätsklinikum Jena, Jena School for Molecular Medicine
Anne Knierim
Koordinator*in
Anne Knierin
Telefon
+49 3641 9-395692
Hans-Knöll-Straße 2
07745 Jena
MHFA-Ersthelfer*in
|
In Elternzeit
Büro des Vizepräsidenten für wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung
Maria Langhammer, Dr.
Anlaufstelle der Graduierten-Akademie für Promovierende und Postdocs
Dr. Maria Langhammer
Telefon
+49 3641 9-401360
Haus für den wissenschaftlichen Nachwuchs - Zur Rosen
Johannisstraße 13
07743 Jena

Unser Partner*in: Das MHFA-Ersthelferprogramm des Zentralistituts für Seelische Gesundheit Mannheim

Was ist das MHFA-Ersthelferprogramm? Inhalt einblenden

Mehr als 40 Prozent der deutschen Bevölkerung erleben mindestens einmal in ihrem Leben eine behandlungsbedürftige psychische Störung. Obwohl sich viele Betroffene in unserem unmittelbaren Umfeld befinden, löst dieses Thema immer noch Verunsicherung, Vorurteile und Ängste aus, daher sind Prävention und Entstigmatisierung in diesem Bereich bedeutsam. 

Hier setzt das Programm MHFA Ersthelfer an. Der MHFA Ersthelfer-Kurs für psychische Gesundheit wurde nach dem erfolgreichen Leitbild für Erste-Hilfe bei körperlichen Erkrankungen entwickelt und bildet Laien in 12 Stunden zu Ersthelfenden für psychische Gesundheit aus.

Neben theoretischer Wissensvermittlung werden auch konkrete Erste-Hilfe-Maßnahmen bei sich entwickelnden psychischen Gesundheitsproblemen und bei akuten psychischen Krisen erlernt und durch praktische Übungen gefestigt. 

Der MHFA Ersthelfer-Kurs verbessert das Wissen über psychische Gesundheit, vermindert stigmatisierendes Verhalten, steigert das Vertrauen in die eigenen Helferkompetenzen und stärkt die eigene psychische Gesundheit.

Download des Infoflyers des Instituts für Seelische Gesundheit Mannheim: Link (2 MB) [pdf, 2 mb]

Das Ziel der MHFA-Ersthelferkurse? Inhalt einblenden

Erwachsene befähigen, ihren Angehörigen, Kolleg*innen oder Freund*innen Erste Hilfe für psychische Gesundheit zu leisten, indem sie in der Lage sind, Anzeichen von psychischen Störungen zu erkennen, zu verstehen und darauf zu reagieren. Die Kurse bieten darüber hinaus einen sinnvollen Mehrwert für Bildungseinrichtungen, Betriebe, medizinische Erstversorger*innen und viele andere Organisationen. 

Weitere Informationen unter www.mhfa-ersthelfer.de.

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena plant neben der Ausbildung weiterer Mitarbeiter*innen zu MHFA-Ersthelfe*innen über unsere Partnerschaft mit MHFA Mannheim auch die Ausbildung von Instruktor*innen, die vor Ort in Jena die MHFA-Ersthilfeausbildung vornehmen können.

Wenn Sie sich für eine MHFA-Ersthelfer*innen-Weiterbildung interessieren, kontaktieren Sie uns!

Ansprechpartner: Dr. Hendrik Huthoff (Kontakt s.o.)

MHFA Partnerschaftslogo MHFA Partnerschaftslogo Grafik: MHFA Mannheim

Einrichtungen der Universität rund um seelische Gesundheit und Gleichstellung

Person hält einen Block mit der Aufschrift "We are equal - wir sind gleich"
Gleichstellung und Diversität
Diese Seite bündelt alle Informationen rund um die Themen Gleichstellung und Diversität an der Universität Jena.
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang