ProChance - career

Programm zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen auf ihrem Weg zur Professur

Die Friedrich-Schiller-Universität hat sich dem Ziel der Chancengleichheit von Frauen und Männern in der Wissenschaft verpflichtet. Aus diesem Grund unterstützen wir die wissenschaftliche Tätigkeit und Qualifikation von Wissenschaftlerinnen.

In unserem Frauenförderprogramm ProChancecareer fördern wir herausragenden Wissenschaftlerinnen auf ihrem Weg zur Professur. Die dafür zur Verfügung gestellten Mittel bieten eine gezielte Unterstützung zur Weiterentwicklung ihres wissenschaftlichen Profils und der Verbesserung ihrer Berufbarkeit. Der Fokus des Förderprogramms liegt in der Unterstützung des wissenschaftlich eigenständigen Arbeitens. In unserem Programm können sie Mittel zur Durchführung von Forschungsvorhaben oder zur Durchführung von Konferenzen, zur Mobilität (z. B. für Auslandsaufenthalte), zu geplanten Drittmitteleinwerbungen und für Forschungsfreisemester beantragen. Es ist auch möglich, Familienzuschläge für bereits eingeworbene Stipendien zu beantragen. Bewerben Sie sich, wenn Sie eine befristet beschäftigte Wissenschaftlerin der Friedrich-Schiller-Universität Jena sind. Ihre Promotion sollte mindestens zwei Jahre zurückliegen.

Sie können Mittel für wissenschaftliche Mitarbeiter/innen im Rahmen des Wissenschaftszeitver-tragsgesetztes, für studentische Hilfskräfte, für Sach- und Reisemittel bis zu einem Gesamtumfang von 40.000 Euro für eine Laufzeit von 2 Jahren beantragen.

Information

ProChance-career wird jährlich am 1. März ausgeschrieben. Bewerbungen können dann bis zum
5. April des jeweiligen Jahres eingereicht werden.

 Bitte bewerben Sie sich in unserem Online-Bewerberportal

Kontakt

Juliane Heimann, Dr.
Dr. Juliane Heimann
Universitätshauptgebäude
Fürstengraben 1
07743 Jena